Referenten

A
ZT Hector Alvarez Lorenzo

ZT Hector Alvarez Lorenzo

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse
Michaela Arends

Michaela Arends

Werdegang
1993

Gründung der LIQUIDENT GmbH

Seit 1993

Als Referentin in der Dentalbranche tätig

Seit 1995

zahnärztliche Unternehmensberatung

Seit 1999

UnternehmerEnergie - Anwenderin

2001

Betriebswirtschaftliches Studium

2007

Studium Gesundheitsökonomie

Referententätigkeit
Kurse
ZTM Heike Assmann

ZTM Heike Assmann

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse
Dr. med. dent. Muhammad  Ayub

Dr. med. dent. Muhammad Ayub

Werdegang
2001-2008

Wissenschaftlicher Angestellter im anatomischen Institut der Christin-Albrechts-Universität zu Kiel.

Referententätigkeit

Referent für das Fachgebiet Implantologie

Kurse

Anatomie und operative Techniken - ein Implantationskurs an Humanpräparaten

B
Dr. med. dent. Oliver M. Bacher

Dr. med. dent. Oliver M. Bacher

Werdegang
1977 – 1982

Studium der Zahnheilkunde an der Universität Freiburg im Breisgau

1982 Dissertation über "Zytotoxität von Zahnpasten" bei Prof. Klaiber
1982 – 1983 Stabsarzt bei der Bundeswehr in Hamburg
1984 – 1987 Facharztausbildung (Kieferorthopädie) in Heidelberg
1985 – 1989 Mehrere Auslandsaufenthalte in USA an Universitäten und in Praxen
seit 1987 eigene kieferorthopädische Fachpraxis in Heidenheim
Referententätigkeit
seit 1990 Fortbildungskurse bei Dentaurum
 
Kurse
ZTM Dirk Bachmann

ZTM Dirk Bachmann

Werdegang
1984 – 1988 Ausbildung zum Zahntechniker
seit 1990 Mitglied im Gesellenprüfungsausschuss des Zahntechnikerhandwerks Baden
1993 Meisterprüfung im Zahntechnikerhandwerk  
seit 1993 Selbstständig
Referententätigkeit
seit 1994 Referent und technische Entwicklung für das TIOLOX®-Implantatsystem
 
1995 – 1999 Referent für ästhetische Keramikverblendtechnik
 
Kurse
Dr. med. dent. Sebastian  Baumgärtel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Dr. med. dent. Sebastian Baumgärtel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Werdegang

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in den USA, Kanada und Deutschland

Lehrauftrag als Assistant Clinical Professor an der Case Western Reserve University in Cleveland, USA

Direktor der Klinik für skelettale Verankerung

 

Über 60 wissenschaftliche Vorträge. Autor mehrer wissenschaftlicher Publikationen und Mitherausgeber und Co-Autor des Lehrbuches "Mini-Implants in Orthodontics - Innovative Anchorage Concepts"

Mitglied des AJODO Editorial Review Board

Kieferorthopädische Fachpraxis in Cleveland, USA

Referententätigkeit
Kurse
Andrea Birkhold

Andrea Birkhold

Werdegang

Referentin und Beraterin für Qualitäts- und Hygienemanagement

QM Expert, Ebringen

Referententätigkeit
Kurse
ZT Christian Born

ZT Christian Born

Werdegang
1993-1994

Zahntechniker im gewerblichen Labor (Arbeitsvorbereitung/Kunststoff)

1994-1997

Ausbildung zum Zahntechniker

1997

Weiterqualifikation zum KFO-Zahntechniker in der Meisterschule Berlin

1997-1999

Zahntechniker im gewerblichen Labor (Kunststoff/KFO)

1998

IHK Ausbilder-Eignungsprüfung

1999

KFO-Techniker im Praxislabor

seit 2000

Freiberuflicher KFO-Techniker

2010

Gründung einer Weiterbildungs-und Servicefirma für KFO Cultus Dentes

Referent für KFO-Technik in der Meisterschule für Zahntechnik Berlin Brandenburg

 

seit 2011

Referent für digitale KFO-Technik

2012

Gründung einer Fachlabors für KFO-Technik Cultus Dentes
Spezialisierung Löt- und Aligner Technik

Referententätigkeit

Referent für digitale KFO-Technik

Kurse
Prof. Dr. rer. nat. Dr. habil. med. Lars  Bräuer

Prof. Dr. rer. nat. Dr. habil. med. Lars Bräuer

Werdegang

Studium der Biochemie und medizinischen Mikrobiologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Promotion zum Dr. rer. nat. mit Forschungsaufenthalten in nationalen und internationalen Laboratorien

Fachanatom der Anatomischen Gesellschaft

Habilitation im Fach Anatomie

Forschungsschwerpunkt "Oberflächenaktive Proteine"

Mitglied diverser Fachgesellschaften und Editorial Boards

Referententätigkeit

Koordinator und Leiter verschiedener Weiterbildungsveranstaltungen

Kurse
Vesna Braun

Vesna Braun

Werdegang
1990

Ausbildung zur ZFA

1990 - 2005

Diverse Fort- und Weiterbildungen in den Bereichen Prophylaxe, ZMF, DH und QM Praxismanagement

Seit 1990

Aufbau und Integration einer eigenständigen Prophylaxeabteilung (mit Filialen)

Seit 1999

Lehr- und Referententätigkeit als Prüfungs- und Bildungsausschussmitglied in verschiedenen süddeutschen Fachgremien

1999 - 2007

Verbandstätigkeit als Gründungsmitglied der DGDH

Seit 2004

Autorentätigkeit als Verfasserin diverser Fachartikel, CD's, DVDs und Fachbücher

Referententätigkeit

Seit 2000: Beratungstätigkeit im Rahmen der Gründung von Praxis & More® für Praxen und Dienstleister der Dentalbranche im In- und Ausland

Kurse
ZT Thomas Braun

ZT Thomas Braun

Werdegang
1990-1994

Ausbildung zum Zahntechniker

1995-1998

Tätigkeit in diversen gewerblichen Dentallabors

1998-2002

Laborleiter in einer KFO-Praxis

seit 2002 Mitarbeiter der Dentaurum-Gruppe
seit 2009

Leiter Customer Support Orthodontics bei der Dentaurum-Gruppe

Referententätigkeit
Seit 2007 Referent der Dentaurum-Gruppe, Kurse und Vorträge zum Thema Kieferorthopädie
Kurse
ZT Monika Brinkmann

ZT Monika Brinkmann

Werdegang
1975 – 1978 Berufsausbildung zur Zahntechnikerin
1978 – 1992 Zahntechnikerin im kieferorthopädischen Fachlabor der Fachpoliklinik für Stomatologie
1981-1982

Ausbildung zur Fachzahntechnikerin für Kieferorthopädie

1992 – 1997 Leitende Zahntechnikerin im Kieferorthopädischen Zentrum Halle
1998 – 2000 Poliklinik für Kieferorthopädie der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg, Leiterin des KFO-Labors
1999 – 2000 Ausbildungseignungsprüfung an der Handwerkskammer Halle
1998 – 2001 Ehemaliges Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Kieferorthopädische Zahntechnik e.V.
2000 - 2018 in einem kieferorthopädischen Praxislabor tätig
seit 2018

Laborleiterin in einer kieferorthopädischen Praxis

Referententätigkeit

Referentin für kieferorthopädische Kurse bei der Dentaurum-Gruppe und anderen Einrichtungen

 

1998 – 2000 Praktische Unterweisung der Studenten in die Kieferorthopädische Zahntechnik an de Poliklinik für Kieferorthopädie der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg
 
seit 2004 Referentin für KFO-Kurse bei Dentaurum
 
Kurse
D
ZT Hubert Dieker

ZT Hubert Dieker

Werdegang

Mitinitiator des Ems-Dentalforum

Eigenes Dental-Labor "H+H GmbH-Das Dental-Sudio in Geeste,

Schwerpunkt: Keramik / Teleskoptechnik

Referententätigkeit

Referent für praktische Keramik-Workshops

Kurse
ZT Klaus Dittmar

ZT Klaus Dittmar

Werdegang
1970 1. Lehre als Zentralheizungs- und Lüftungsbauer
1973 Gesellenprüfung
1975 Berufsneuorientierung: Ausbildung zum Modellgusstechniker in Göppingen
1980 Wechsel zu Dental-Labor Jan Langner GmbH, erste Arbeiten mit Silikon
Spezialisierung: Geschiebeeinstückguss auf Cobalt-Chrom-Basis, Ausdehnung des Fachgebietes Modellgusstechnik, Teilprothetik und Totalprothetik
1985 Externe Prüfung im Zahntechnikerhandwerk
2000 Laboreröffnung - Zahntechnik und Dentale Fortbildung in Modellgusstechnik
Referententätigkeit
seit 1989 Kurse in Fremdlabors der BRD im Modellgussbereich: Klammermodellgusskurs / Geschiebemodellguss
 
seit 1993 Erweiterung der Kurstätigkeit auf Ost-Europa
 
2000 Laboreröffnung – Zahntechnik und Dentale Fortbildung in Modellgusstechnik
 
2000 Autor des Modellgussbuches: "Systematik der Modellgusstechnik"
Zahlreiche Veröffentlichungen im In- und Ausland in der Fachpresse
 
Kurse
Dipl.-Kffr. Ursula Duncker

Dipl.-Kffr. Ursula Duncker

Werdegang
1983 - 1987 Ausbildung zur Zahnarzthelferin und Gesellin in einer KFO-Praxis, Mönchengladbach
1987 - 1988 Mitarbeiterin in einem zahntechnischen KFO-Speziallabor, Krefeld
1988 - 1991 Verwaltungsangestellte bei einer Krankenkasse in der KFO-Abteilung, Neuss
1991 - 1992 Zahnmedizinische Verwaltungshelferin in einer KFO-Praxis, Dormagen
1992 - 1995

Betriebswirtschaftsstudium an der Fachhochschule für Wirtschaft, Berlin
Fachrichtung "Betriebliche Steuern"
Abschluss als Diplom-Kauffrau (FH)

1995 - 1997 Steuerfachassistentin in zwei Steuerberaterkanzleien, Berlin.
1996 - 2003

Praxismanagerin in zwei großen KFO-Praxen, Berlin.

 

bis heute

Schulungen von mehr als 1500 KFO-Praxen und "Screenings" vor Ort in mehr als 200 KFO-Praxen

Referententätigkeit
seit 2004 eigenes Unternehmen "KFO-Management Berlin"
Angebot von KFO-Abrechnungsseminaren mit den Schwerpunkten: Honorarabrechnung nach BEMA/GOZ,
AVL/Private Zusatzleistungen, Laborabrechnung nach BEL II / BEB
Angebot von Praxisschulungen und KFO-Management
Referententätigkeit für verschiedene Institute
 
Kurse
E
Dr. med. dent. Matthias Eiss

Dr. med. dent. Matthias Eiss

Werdegang
1983 Abitur
1983 – 1984 Zivildienst in der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie Universität Tübingen
1984 – 1992 Studium der Humanmedizin und Zahnmedizin Universität Tübingen mit Bestellung zum Arzt und Zahnarzt
1993 Promotion zum Dr. med.
1992 – 1998 Ausbildung zum Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie in Hattingen/Ruhr
seit 1998 Niederlassung in eigener Praxis für Mund-Kiefer- und Gesichtschirurgie in Berlin
Tätigkeitsschwerpunkt: Implantologie
Referententätigkeit
Kurse im Bereich Implantologie
Kurse
Dr. med. dent. Fayez Elkholy

Dr. med. dent. Fayez Elkholy

Werdegang

Universitätsklinikum Ulm

Oberarzt - Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

Referententätigkeit
Kurse
Prof. Dr. Dr. Wilfried Engelke

Prof. Dr. Dr. Wilfried Engelke ,
Georg-August-Universität Göttingen

Werdegang
1976-1985

Klinische Tätigkeit und Fachweiterbildung  in Chirurgie, HNO, Phoniatrie (MH Hannover)

1986-1988

Assistent an der kieferchirurgischen Abteilung der Georg-August–Universität Göttingen

1988-2007

Oberarzt Abt. Zahnärztliche Chirurgie

1992

Habilitation

1993-1997

DFG- Forschungsprojektleiter,  EU- Alfaprojekt- Koordinator
Apl. Professur

seit 2007

Oberarzt an der Abt. MKG-Chirurgie Universitätsmedizin Göttingen

Mitgliedschaften: DGPP, DGZMK, DGI, DGZI, DZOI, AO (USA) und ISO ( Ar)

Arbeitsschwerpunkt im Bereich Dentale Implantologie: 
Osteoplastische Techniken und augmentative Verfahren in der Implantologie
Endoskopische rekonstruktive Verfahren in der Implantologie und Oralchirurgie
Didaktik der Implantologie, Entwicklung der Göttinger Implantationsphantome

Referententätigkeit
Kurse im Bereich der Implantologie
Kurse
ZTM Eike Erdmann

ZTM Eike Erdmann

Werdegang
1985

Zahntechnikermeisterprüfung

seit 1985

Eigenes Dentallabor "Zahntechnik Erdmann GmbH" in Heiligenhaus

1986-1992

Dozent an der Düsseldorfer Meisterschule unter Horst Gründler

Referententätigkeit

Referent für das Fachgebiet Implantologie

Kurse
F
ZTM Klaus Fischer

ZTM Klaus Fischer

Werdegang
1985 – 1989 Ausbildung zum Zahntechniker im Labor Schöne-Straub in Frankenthal
1990 – 2001 Laborleiter in verschiedenen Praxislaboren
seit 2001 Zahntechnikermeister
Eigenes Labor in Freinsheim
seit 2001 Mitglied der Gesellschaft für kieferorthopädische Zahntechnik e.V.
Referententätigkeit
seit 1999 Referent für KFO in der Meisterschule Soltner
 
seit 2002 Referent für KFO bei Dentaurum
Referent an der Berufsschule Ludwigshafen
 
Kurse
Dr. Stefanie Flieger

Dr. Stefanie Flieger

Werdegang
2004

zahnärztliche Approbation an der Universität Münster

2004 - 2006

Assistenzärztin bei Dr. med. dent. M. Becker in Dortmund

seit 2006

wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Poliklinik für Kieferorthopädie in Münster

2006

Promotion

2009

Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

2010

zertifiziertes Mitglied des German Board of Orthodontics

diverse Vorträge im Auftrag der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe

Co-Referentin im Skills Lab Pro Lingual Orthodontics unter der Leitung von Frau Prof. Hohoff

Referententätigkeit

Vortragsreihe zu orthodontischen Minischrauben

Kurse
ZMF Angelika Frenzel

ZMF Angelika Frenzel

Werdegang
1989-1992

Ausbildung zur Zahnarzthelferin
1992-2007

in der Gemeinschaftspraxis DS Rocktäschel/DM Ziesch in Chemnitz tätig. Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie
1999- 2001

Fortbildung zur ZMF
ab 2001

Mitarbeit im Praxismanagment, Hygienemanagment, QM
seit 2003

nebenberufliche Tätigkeit als Fortbildungsreferentin, Praxiscoach
seit 2008

in der Praxis für Laserzahnheilkunde und Implantologie Dres. Mehmke in Chemnitz tätig

Referententätigkeit
Kurse
ZTM Waldemar Fritzler

ZTM Waldemar Fritzler

Werdegang
H+H GmbH - Das Dental-Studio in Geeste, Schwerpunkt: Keramik/Teleskoptechnik
Referententätigkeit
Kurse
OÄ Dr. med. Rosemarie Fröber

OÄ Dr. med. Rosemarie Fröber

Werdegang

Leitung der Prosektur am Institut für Anatomie I der Friedrich-Schiller-Univeristät Jena,
Oberärztin für das Gebiet Makroskopische Anatomie
Mitglied der Ethikkommission der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Mitglied der Lenkungsgruppe -Leitbild des Universitätsklinikums
Kustos der anatomischen Sammlung der Medizinischen Fakultät

Referententätigkeit
Lehrbeauftragte der makroskopischen Anatomie 
Leitung von Operationskursen und Workshops für Ärzte und Zahnärzte.
Kurse
G
Thomas Gausmann

Thomas Gausmann ,
ZTM

Werdegang
1986

 Abitur in Münster

1987 - 1990

Studium an der WWU Münster 

9/1992 - 4/1994

Ausbildung zum Zahntechniker

1995

Prüfung für die Sondergenehmigung eines Dentalbetriebes 

1997/1998

Meisterprüfung Münster Extern

5/1994 - 3/1995

Angestellter Keramiker und Geschiebetechniker

4/1995 - 6/2011

Eigener Betrieb in Münster Schwerpunkt Keramik und Kombi/Teleskoptechnik 

1/2011 - 12/2011

Kursleiter bei der Vita mit Schwerpunkt Asien und Nah Ost sowie Meisterschulen 

1/2012 - 8/2015

Leiter Technischer Service bei der Vita Zahnfabrik Bad Säckingen

9/2015 - heute

Technischer Manager Dental Doceram Medical, Dortmund
Zuständig für Schulung und technisches Produktmanagement sowie Bindeglied zwischen F&E und Zahntechnik in der Sparte Medical bei Doceram

Referententätigkeit
Kurse
Professor Dr. Tomasz Gedrange

Professor Dr. Tomasz Gedrange

Werdegang
1988 - 1993 Studium an der Friedrich-Schiller Universität in Jena, Fachrichtung Zahnmedizin
2003 Habilitation in der Poliklinik für Kieferorthopädie im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität in Dresden
2004 Direktor der Poliklinik für Kieferorthopädie, präventive Zahnmedizin und Kinderzahnheilkunde, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
seit 2012 Direktor der Poliklinik für Kiefer¬orthopädie, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden
Referententätigkeit
Kurse
ZT Martin Geller

ZT Martin Geller

Werdegang
1979 – 1983 Ausbildung zum Zahntechniker
1984 – 1985 Wehrdienst – ZT im BwZK Koblenz, Abteilung Zahnlabor
1985 – 1989 Zahntechniker im Praxislabor Dr. Jacobs in Düsseldorf
1989 – 1992 Zahntechniker im gewerblichen Labor mit Spezialisierung auf dem Gebiet der kieferorthopädischen Zahntechnik
1993 – 1997 Beiratsmitglied der "Gesellschaft für kieferorthopädische Zahntechnik e.V.
1992 - 2007

Selbstständiger KFO-Zahntechniker im eigenen Labor

Seit 2007

als KFO Zahntechniker in der Schweiz tätig

Referententätigkeit
Dozent an der Meisterschule Düsseldorf, Referent für kieferorthopädische Kurse an der Handwerkskammer Dresden und bei der Dentaurum-Gruppe, Kurse im In- und Ausland
Kurse
ZA Nader Ghassemi

ZA Nader Ghassemi

Werdegang
Niedergelassener Zahnarzt in einer Gemeinschaftspraxis in Postbauer-Heng
Tätigkeitsschwerpunkte Implantologie und zahnärztliche Chirurgie
Mitgliedschaft in zahlreichen Fachgesellschaften
Referententätigkeit
Referent für das Fachgebiet Implantologie
Kurse
ZTM Haristos Girinis

ZTM Haristos Girinis

Werdegang

Geschäftsinhaber Girinis Dentaldesign, Nagold

Spezialisierung auf individuelle, hochwertige Zahntechnik

Stetige Weiterbildung ( u. a. bei Prof. Alexander Gutowski, ZTM Rainer Semsch, Betrand Thiévant, Klaus Mütherthies)

Zahlreiche Publikationen

Referententätigkeit

Fachspezifische Kurse und Vorträge im Bereich der hochästhetischen und funktionellen Zahntechnik

Kurse
Jens Goepel

Jens Goepel

Werdegang
1992

Niederlassung in Rhauderfehn

1997

Behandlungssschwerpunkte: Implantologie, ästhetische Behandlungen, Cerec, Individualprophylaxe, vollkeramische Versorgungen und Parodontologie

2001

Referent in den Bereichen CEREC und Implantologie

2004

Verleihung des Tätigkeitschwerpunktes Implantologie nach bestandenem Curriculum Implantologie

2005

Gründung eines meistergeführten zahntechnischen Labors 2005

2006

Gründung einer Gemeinschaftspraxis mit Zahnarzt E. Bruns

2008

Fachkundenachweis digitale Volumentomographie

Referententätigkeit

Referent für das Fachgebiet Implantologie

Kurse
Prof. Dr. med. Werner Götz

Prof. Dr. med. Werner Götz

Werdegang

Anatomisches Institut der Universität Bonn

     

1980-1983

Studium der Humanmedizin an der Universität Tübingen
Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Geschichte der Medizin der Universität Tübingen

1983-1986

Wissenschaftliche Hilfskraft am Zentrum Anatomie der Universität Göttingen

1983-1987

Studium der Humanmedizin an der Universität Göttingen
Approbation als Arzt

1983-1988

Studium der Biologie/Anthropologie und Ur-und Frühgeschichte an der Universität Göttingen

1989

Promotion zum Dr.med.

1994

Habilitation für "Anatomie"

1997

Facharzt für Anatomie, Hochschuldozent

1999

Ernennung zum apl. Professor für Anatomie

1987-2001

Abteilung Histologie des Zentrums Anatomie der Universität Göttingen

seit 2001

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Poliklinik für Kieferorthopädie der Universität Bonn, Bereich Oralbiologische Grundlagenforschung

2003

Umhabilitierung an die Universität Bonn für die Venia legendi "Experimentelle Oralbiologie", Ernennung zum apl. Professor

Mitglied

Anatomische Gesellschaft 
Arbeitskreis für Gerostomatologie 
Arbeitsgemeinschaft für Grundlagenforschung in der DGZMK 
Deutsche Gesellschaft für Bindegewebsforschung (German Connective Tissue Society) 
Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) 
Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie (DGZI) 
Gesellschaft für Histochemie (Society for Histochemistry) 
International Association for Dental Research, Continental European Division (CED-IADR)

Referententätigkeit

Kurse im Bereich Implantologie

Kurse
PD Dr. Christian Graetz

PD Dr. Christian Graetz

Werdegang

Klinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Klinik für Zahnerhaltung und Parodontologie

Oberarzt und Leiter des Funktionsbereiches Parodontologie 

Leiter der modularen Weiterbildung zur ZMF der ZÄK-SH 

Spezialist für Parodontologie (DG-PARO) 

2015-2016 Habilitation und Ernennung zum Privatdozent

Referententätigkeit
Kurse
Prof. Dr. rer. nat. Renate Graf

Prof. Dr. rer. nat. Renate Graf

Werdegang
1972-1977

Studium der Biologie an der Freien Universität Berlin mit Diplomabschluß

1977

Wissenschaftliche Assistentin im Institut für Anatomie der Universität Tübingen

1982

Promotion - seit dem Tätigkeit am Institut für Anatomie der FU. Nach der Fusion 2004 Charité-Universitätsmedizin Berlin. Drittmittel-Forschungsschwerpunkt Humanplazenta.

1987

Habilitation am Institut für Anatomie der Freien Universität Berlin, seitdem Lehre (Präparierkurse und Vorlesungen) überwiegend für Studierende der Zahnmedizin.

seit 1991

Apl.-Professorin

1996-2004

Leiterin der makroskopischen Anatomie am Institut für Anatomie der FU.

seit 2005

Vorsitzende des Prüfungsausschusses für die naturwissenschaftliche und zahnärztliche Vorprüfung.

Referententätigkeit

Kurse im Bereich Implantologie

Kurse
Dr. med. dent. Wolfgang Grüner

Dr. med. dent. Wolfgang Grüner

Werdegang
1982 Zahnärztliches Staatsexamen und Promotion
1984 Beginn der KFO-Weiterbildung
1986 Assistent an der Universitätsklinik Tübingen
1987 Zahnarzt für Kieferorthopädie
seit 1988 eigene kieferorthopädische Fachpraxis in Karlsruhe
Referententätigkeit
seit 1991 Referent für den Fachbereich Orthodontie bei Dentaurum
 
Kurse
Dr. rer. nat. Stephan Gutschow

Dr. rer. nat. Stephan Gutschow

Werdegang

Sportbiologe & Sporttherapeut

Behandlungen und Leistungsoptimierung mit Applied Kinesiology

Ganzheitliche Behandlungen des Stütz- und Bewegungsapparates speziell cranio-sacraler Techniken bei Cranio-Mandibulärer-Dysfunktion (CMD)

Referententätigkeit
Kurse
H
ZTM Carsten Haake

ZTM Carsten Haake

Werdegang
1984 - 1988

Ausbildung zum Zahntechniker

1988 - 1996

Fortbildung zum Zahntechnikermeister und Ausbildung zum Betriebswirt des Handwerks an der Meisterschule Garbsen (Hannover). Tätig in diversen Laboratorien als Laborleiter mit den Schwerpunkten Kronen und Brücken, Kombinationstechnik, Keramik, Fräs- und Geschiebetechnik, Ausbildung und Implantologie.

seit 2003

Mitarbeiter bei Dentaurum im zahntechnischen Aussendienst.
Tätigkeitsfelder: Reklamationsbearbeitung, Demonstrationen, zahntechnische Kurse und Schulungen.

Referententätigkeit
Zahntechnische Kurse und Schulungen in Laboratorien im Bereich Modellguss, Einstückguss, K+B Emf, teleskopierende Technik Emf, Keramik, Titantechnik und Lasertechnik
Kurse
Mr. Bassam Haddad

Mr. Bassam Haddad ,
CDT

Werdegang
Referententätigkeit
Graduated from Antonine University in Lebanon in 1989. He acquired a global and unique experience in the various systems of the dental technology by following courses with the best masters of the domain in Switzerland, Germany, France, Canada and the United States. He is a member of the AACD as well as the CAED. He is known for his skills to mix colors and to manipulate forms to create teeth as natural and alive and aesthetically perfect. He is known for mastering very complex dentistry cases. He is the owner of Vivaclair Canada dental laboratory situated in Montreal.
Kurse
Prof. Dr. med. Dr. med. Samer George  Hakim

Prof. Dr. med. Dr. med. Samer George Hakim

Werdegang

Oberarzt der Klinik für Kiefer- und Gesichtschirurgie des UK-SH, Lübeck

Referententätigkeit

Tätigkeitsschwerpunkte: Implantologie, Onkologie, präprothetische Chrirurgie, plastische und rekonstruktive Chirurgie, Speicheldrüsenerkrankung
Referent für das Fachgebiet Implantologie

Kurse
ZT François Hartmann

ZT François Hartmann

Werdegang
1983 Abitur
1986 – 1991 Ausbildung zum Zahntechniker, Tätigkeit im gewerblichen Labor
seit 1991 Mitarbeiter der Firma Dentaurum als Zahntechniker im prothetischen Anwendungslabor
Referententätigkeit

Zahntechnische Fachvorträge und Kurse im In- und Ausland.

Kurse
Prof. Dr. med. dent. Friedhelm Heinemann

Prof. Dr. med. dent. Friedhelm Heinemann

Werdegang
Studium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
1987 Approbation und Promotion
1988 Fortbildung in Implantologie und Beginn der implantologischen Tätigkeit
1990 Niederlassung in Gemeinschaftspraxis mit Dr. Rolf Vollmer in Wissen an der Sieg
Abschluss verschiedener Postgraduiertenprüfungen auf dem Gebiet Implantologie Active Member der DGZI, Fellow und Diplomate des ICOI und Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie des BDIZ
Sachverständiger für privatzahnärztliche Leistungen der Bezirkszahnärztekammer Koblenz
Externer Mitarbeiter der Poliklinik für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde der Universität Greifswald. Mitgliedschaft BDZI, DGZI, DGZPW, FDI, ICOI
2004-2010 Präsident der DGZI
Referententätigkeit
Vortragstätigkeit, Kurse und Veröffentlichungen auf den Gebieten Implantologie, augmentative Chirurgie und Implantatprothetik
Kurse

 

Prof. Dr. Dr. Kai-Olaf Henkel

Prof. Dr. Dr. Kai-Olaf Henkel

Werdegang

Chefarzt der Abteilung für MKG-Chirurgie/Plastische Operationen am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg 

Vizepräsident des norddeutschen Implantologieclubs

Referententätigkeit
Kurse
Dr. med. dent. Edgar Hirsch

Dr. med. dent. Edgar Hirsch

Werdegang
seit 1998

Leiter der Röntgenabteilung am Friedrich-Louis-Hesse-Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und Orale Medizin der Universität Leipzig

Mitglied in zahlreichen Fachgesellschaften

Referententätigkeit

Referent für das Fachgebiet Implantologie

Kurse
ZTM Andreas Hoffmann

ZTM Andreas Hoffmann

Werdegang
1985 Meisterprüfung
bis 1999
2000

Inhaber und Leiter "Dentales Service Zentrum GmbH & Co.KG" (DSZ)
Auszeichnungen: Straumann Preis 1998
Lehrtätigkeit an der Hochschule Osnabrück
Veröffentlichungen im In- und Ausland, Buchveröffentlichungen.

Referententätigkeit
Referententätigkeit im In- und Ausland
Kurse
Dr. Joachim Hoffmann

Dr. Joachim Hoffmann

Werdegang
1980 bis 1985 Studium der Zahnmedizin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
1985 bis 1989 Facharztausbildung an der Poliklinik für Stomatologie in Jena
1990 bis 1992 Leiter des Bereiches Zahnmedizin der Ambulanten Gesundheitseinrichtungen der Stadt Jena
seit 1992 Private Zahnarztpraxis in Jena, später
Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis mit Dr. Christin Drothen und Dr. Claus Wächter
seit 1996 Referent und Kursleiter für Implantologie und Mikrochirurgie
seit 2000 Zertifizierter Ausbildungsreferent sowie Praxis für Hospitation und Supervision der Konsensuskonferenz Implantologie
Gutachter des BDIZ, der Konsensuskonferenz Implantologie und der Landeszahnärztekammer Thüringen bis 2015
2005

Gründung des "Implantariums"
Fortbildungszentrum für Implantologie
und spezialisierte Zahnheilkunde in Jena

seit 2005

Vorsitzender der Gesellschaft für medizinisch-technische Zusammenarbeit, Entwicklungshilfe in Nepal

2006

Visual Library Implantologie, Quintessenz Verlag, das erste Videolexikon für den Fachbereich Implantologie

2012

Topografische Implantologie Band 1:

Die Sinuslift-OP. Das erste multimediale iBook für Implantologen 

2014

Der Implantatnavigator, Quintessenz Verlag

Referententätigkeit
Kurse im Bereich Implantologie
Kurse
  • Anatomie und operative Techniken - ein Implantationskurs an Humanpräparaten
  • Knochenregeneration - Methodik und Techniken
  • Sinuslift und atrophierter lateraler Oberkiefer
  • Blocktransplantate und atrophierter lateraler Unterkiefer
ZT Kurt Hofmann

ZT Kurt Hofmann

Werdegang
1977 – 1981 Ausbildung zum Zahntechniker
1981 – 2003 Zahntechniker, Labor Knab, Crailsheim dazwischen von
1989 – 1991 Tätigkeit im Labor Langner, Schwäbisch Gmünd
Spezialgebiete: Keramik, implantatgetragener Zahnersatz, Ästhetik und Funktion
Referententätigkeit
seit 1991 Mitgestaltung des Kurses "Ästhetik in der Zahnheilkunde" von Frau Dr. R.-M. Lohmiller
 
Keramikkurse im In- und Ausland
 
Kurse
Dr. Volker Holthaus

Dr. Volker Holthaus

Werdegang
1974

Nach Abitur Studium der Zahnmedizin in Kiel und Zürich, Staatsexamen Sommer mit anschließender Promotion

1977

Assistenztätigkeit in der Abteilung Kiefer-und Gesichtschirurgie der Universität zu Kiel, Fachanerkennung Oralchirurgie

1979-1980

Oberarzttätigkeit in der Abteilung
Assistent in freier Praxis

seit 1980

Niedergelassen in Bad Segeberg als Zahnarzt für Oralchirurgie, Belegarzttätigkeit im Kreiskrankenhaus Bad Segeberg für die Oral-und Kieferchirurgie
Schwerpunkt der Arbeit: präprothetische Chirurgie, Implantologie, Traumatologie, Behindertenbehandlung

seit 1988

Mitglied in mehreren wissenschaftlichen Organisationen

Referententätigkeit

Kursleiter Implantologie

Kurse

 

J
Dr. med. dent. Bassel Jamra

Dr. med. dent. Bassel Jamra

Werdegang
Seit 2016

niedergelassener Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in der Gemeinschaftspraxis Kieferorthopädie Nürnberg Dr. Jamra | Dr. Sabbagh

2012-2015

angestellter Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in der Gemeinschaftspraxis Dr. Sabbagh und Dr. Wirth in Erlangen

2010-2012

Leiter der Dysgnathie-Sprechstunde und Betreuer der Kiefergelenkpatienten an der kieferorthopädischen Abteilung der Universität Rostock

2011

Erteilung des Doktortitels (Dr. med. dent.) an der Universität Bonn

2011

Zertifizierter Fachzahnarzt für Kieferorthopädie, Qualifikation durch die Landeszahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

2009

Erteilung des Arnold-Biber-Preises für die besondere wissenschaftliche Leistung im Bereich der Kieferorthopädie (DGKFO Mainz)

2008-2011

Weiterbildung für Kieferorthopädie (Universität Rostock)

Referententätigkeit
Kurse
PD Dr. Pia-Merete Jervøe-Storm

PD Dr. Pia-Merete Jervøe-Storm

Werdegang
seit 2002

Oberärztin Poliklinik für Parodontologie, Zahnerhaltung und Präventive Zahnheilkunde der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms Universität Bonn (Direktor: Prof. Dr. Dr. S. Jepsen)

Wissenschaftliche Projekte: Mikrobiologische Diagnostik in der Parodontologie

Referententätigkeit
Kurse
ZT Stephan Jopp

ZT Stephan Jopp

Werdegang

Laborleiter Poliklinik für Kieferorthopädie in Würzburg

Referententätigkeit
Seit 2006 Referent für das Fachgebiet Herbst Scharnier
Kurse
Prof. Dr. Britta Jung

Prof. Dr. Britta Jung

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse
K
PD Dr. Mult. Peer Wolfgang Kämmerer

PD Dr. Mult. Peer Wolfgang Kämmerer ,
MA, FEBOMFS

Werdegang

Leitender Oberarzt/Stellvertretender Klinikdirektor der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie der Universitätsmedizin Mainz
Schwerpunkte: Biomaterialien, Tissue Engineering, Rekonstruktion, Orale Krebserkrankungen, Mundschleimhauterkrankungen, Tumorprävention, Schmerz und Anästhesie

Referententätigkeit
Kurse
Dr. med. dent. Peter Keller

Dr. med. dent. Peter Keller ,
MSc

Werdegang
1989-1996

Zahnmedizinstudium in Gießen
Approbation als Zahnarzt

1996-1998

Ausbildungsassistent

seit 1996

Ständig Fortbildung in allen Disziplinen der Zahnheilkunde, vor allem Implantologie und Parodontologie

seit 1998

In eigener Praxis als Zahnarzt tätig

2001

Promotion zum Dr. med. dent.
Weiterbildungen:
Strukturierte Fortbildung Implantologie
Anerkennung Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie

2002

Weiterbildung an der Donau Universität Krems/Wien zum Master of Science Implantologie
Strukturierte Fortbildung Parodontologie

2004

Verleihung des akademischen Grades Master of Science (MSc) Implantologie

Mitgliedschaften: DZOI, DGZI, ICOI, BDIZ, DGOI, DGI und DGZMK

Referententätigkeit

Kurse im Bereich Implantologie

Kurse

 

Jan Kielhorn

Jan Kielhorn

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse
Prof. Dr. med. dent. Stefan Kopp

Prof. Dr. med. dent. Stefan Kopp

Werdegang
1979-1984

Studium an der FU Berlin

1985

Promotion

1985-1988

Wissenschaftlicher Assistent an der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

1988-1994

Wissenschaftlicher Assistent an der Klinik für Kieferorthopädie im Klinikum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

1992

Gebietsbezeichnung "Kieferorthopädie"

1994-2005

Oberarzt an der Poliklinik für Kieferorthopädie der Friedrich-Schiller-Universität zu Jena

seit 2006

Lehrstuhl für Kieferorthopädie im Zentrum der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde ("Carolinum") der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Referententätigkeit
Kurse
Dr. Stephan Kressin

Dr. Stephan Kressin

Werdegang
1984-1989

Studium der Zahnmedizin an der Humboldt-Universität zu Berlin (Bereich Medizin/Charité)

189-1990

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Neuro-Pathophysiologie an der Charité Berlin
Promotion zum Dr. med. an der Humboldt-Universität zu Berlin

1990-1994

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Westdeutsche Kieferklinik), Abteilung für Parodontologie

1996,2002

“Spezialist für Parodontologie” der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie

seit 1998

Implantologische Tätigkeit, speziell auch mit dem TIOLOX-System

seit 2003

Mitglied der DGZI

1994 bis heute

Niedergelassener Zahnarzt in Berlin mit Schwerpunkt Implantologie und Parodontologie

Referententätigkeit

Kurse im Bereich Implantologie

Kurse
Prof. Dr. rer. nat. Bodo Kurz

Prof. Dr. rer. nat. Bodo Kurz

Werdegang

Dipl. Biologe, Fachanatom

Anatomisches Institut der CAU zu Kiel
Zentrum für klinische Anatomie

Referententätigkeit
Kurse
L
Prof. Dr. Dr. Bernd Lapatki

Prof. Dr. Dr. Bernd Lapatki

Werdegang

Universitätsklinikum Ulm

Ärztlicher Direktor der Klinik für Kieferorthopädie und Orthodontie

Referententätigkeit
Kurse
M
ZT Jörg Meier

ZT Jörg Meier

Werdegang
1979 - 1983

Ausbildung zum Zahntechniker

1983

Technikerprüfung in Hamburg

1983 - 1986

Spezialisierung auf dem Gebiet der Kieferorthopädie und Prothetik im Praxislabor

1986 - 1987

Tätigkeit als KFO-Techniker in einer kieferorthopädischen Praxis

1987 - 1989

KFO-Techniker und Ausbildungsleiter in zwei Fachlaboratorien

1989 - 1992

Laborleiter eines kieferorthopädischen Laboratoriums

1992

Gründung des eigenen KFO-Fachlaboratoriums

Referententätigkeit

Referent für KFO bei Dentaurum

Kurse
Samo Mekina

Samo Mekina

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse
Dipl. Ing. (FH) Klaus Merkle

Dipl. Ing. (FH) Klaus Merkle

Werdegang
1988 – 1991 Ausbildung zum Werkzeugmechaniker bei Dentaurum
1991 – 1994 Maschinenbaustudium an der Fachhochschule Wiesbaden/Rüsselsheim
1995 – 1998 Produktentwicklung bei der Firma Molex GmbH in Ettlingen und der Siemens AG in Speyer
seit 1998 Fertigungsleiter bei Dentaurum
Referententätigkeit
Schulungen zum Thema Lasersicherheit
Kurse
Misha Mesgarian

Misha Mesgarian

Werdegang

Eigene Praxis in Berlin-Schöneberg

seit 2007

Fachärztin for Oralchirurgie

Referententätigkeit

Referentin für das Fachgebiet Implantologie

Kurse
Thorsten Mielke

Thorsten Mielke

Werdegang

2014 Gründung des Fachzentrums "Mielke & Kollegen-Hamburg" in Hamburg-Altona mit den Geschäftsbereichen: 

  • Zentrum für Implantologie & 3D-Diagnostik
  • Dentales Eigenlaborzentrum
  • Dentales Fortbildungszentrum

Diverse Fachvorträge und Veröffentlichungen

Referententätigkeit
Kurse
Dr. med. dent. Torsten Miethe

Dr. med. dent. Torsten Miethe

Werdegang

Studium der Zahnheilkunde an der Universität Hamburg

2005

Zahnärztliche Approbation

2008

Promotion

Seit 2009

Fachzahnarzt für Oralchirurgie sowie Oberarzt für Oralchirurgie und Implantologie in Eberswalde

Seit 2011

Tätig in der Praxis von Dr. Dr. Köhler

Referententätigkeit

Referent für das Fachgebiet Implantologie

 
Kurse
ZTM Sven Milpauer

ZTM Sven Milpauer

Werdegang

Eigenes kieferorthopädisches Fachlabor

Referententätigkeit

Referent für KFO-Kurse

Kurse
Dr. med. dent Stefan Möller

Dr. med. dent Stefan Möller

Werdegang

2015 Aufnahme von Herrn Prof. Dr. Dr. W. Engelke in die Praxis für zahnärztliche Chirurgie in Göttingen

Referententätigkeit auf nationalen und internationalen Veranstaltungen zu den Themen: Odontoskopie, Mikrochirurgie und Implantologie

Zusammenarbeit und Doktorandenbetreuung mit Herrn Prof. Dr. Dr. Engelke und der Universität Göttingen auf dem Gebiet der Satellitenimplantate

Mitglied und Weiterbildungspraxis für das Deutsche Zentrum für orale Implantologie (DZOI)

Referent und Operateur für Weiterbildungskurse der DZOI zum Behandlungsschwerpunkt Implantologie

Hospitations- und Supervisionskurse im Rahmen der Weiterbildung Implantologie

Referententätigkeit
Kurse
Dr. Oliver Müller

Dr. Oliver Müller

Werdegang

Firma Go - Fortbildung und Beratung im Dentalbereich

Eigene Praxis in Tuttlingen

Referententätigkeit
Kurse
Prof. Dr. Torsten Mundt

Prof. Dr. Torsten Mundt

Werdegang
1994

Promotion und Ernennung zum klinischen Oberarzt in der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik, Alterszahnheilkunde und Medizinische Werkstoffkunde (Leiter: Prof. Dr. R. Biffar)

2007

Ernennung zum Spezialist für Prothetik der DGPro

2011

Habilitation

Referententätigkeit
Kurse
N
ZTM Holger Nickel

ZTM Holger Nickel

Werdegang

Geschäftsführer Biemadent Zahntechnik GmbH in Eberswalde

Referententätigkeit
Kurse
P
Prof. Dr. med. dent. Moschos A. Papadopoulos

Prof. Dr. med. dent. Moschos A. Papadopoulos

Werdegang

Professor, Abteilungs- und Postgraduate Programm Direktor der Abteilung für Kieferorthopädie, der Zahn-, Mund- und Kieferklinik an der Aristoteles Universität von Thessaloniki, Griechenland und Präsident der Kieferorthopädische Gesellschaft Nord-Griechenlands.

Ehren-Editor der "Hellenic Orthodontic Review", Assoc., Editor der "Stoma" und ehemaliger Asst. Editor des "World Journal of Orthodontics" 

Mitglied der Redaktion in 17 und Reviewer in 33 wissenschaftlichen Zeitschriften

Mehrere Auszeichnungen, umfangreiche internationale Referenten-Tätigkeit und Autor von vielen Publikationen 

Referententätigkeit
Kurse
ZTM Hans-Werner Pauli

ZTM Hans-Werner Pauli

Werdegang
1970 Abschluss der Ausbildung zum Zahntechniker
1984 Meisterprüfung im Zahntechnikerhandwerk
1985 Laborgründung
seit 1986 Herstellung von implantologischem Zahnersatz aller bekannten Systeme
seit 1990 Mitglied im D.Z.O.I.
1992 Entwicklung der TIOLOX®-Ausgleichshülse
Referententätigkeit
Referent im Fachbereich Implantologie
Kurse
ZT Guido Pedroli

ZT Guido Pedroli

Werdegang
1977 – 1981 Ausbildung zum Zahntechniker
1982 – 1984 als Zahntechniker in gewerblichem Fachlabor für Kieferorthopädie tätig
seit 1984

Chefzahntechniker am Zentrum für Zahnmedizin der Universität Zürich, Klinik für Kieferorthopädie und Kinderzahnmedizin mit Lehrtätigkeit im Studentenkurs und in der Assistentenausbildung, Direktoren: Prof. P.W. Stöckli bis August 2003, Dr. Wanda Gnoinski a.i. 2003-2005 und 2009-2011, Prof. T. Peltomäki April 2005 bis Juli 2009, Prof. Th. Eliades seit August 2011

1986– 1993 Lehrbeauftragter für KFO an der Höheren Fachschule für Zahntechnik
seit 1991

Mitglied der Gesellschaft für kieferorthopädische Zahntechnik e.V. 

1992 - 2006 2. Vorsitzender der Gesellschaft für kieferorthopädische Zahntechnik e.V.
seit 1992

Ehrenmitglied der Fachgesellschaft ORTEC club Italia

1992 mehrtägiger Ausbildungsaufenthalt bei Prof. R. Fränkel, Zwickau
1996 Gastdozent für KFO an der Meisterschule Weimar/Erfurt
2005 und 2015

Invited Speaker beim International Orthodontic Congress (IOC) der WFO 

seit 2006

Ehrenmitglied der Gesellschaft für kieferorthopädische Zahntechnik e.V.

2007 - 2012

Dozent für KFO an der Höheren Fachschule für Zahntechnik, Sektion Deutsche Schweiz

seit 2007

Ehrenmitglied der Fachgesellschaft GTO Italien

seit 2010

Mitglied SOTF Sveriges Ortodonti Tandtekniker Förening (Schweden)

Referententätigkeit

seit 1984 im Rahmen der Studenten- und Zahnärzteausbildung am Zentrum für Zahnmedizin der Universität Zürich mit Prof. P.W. Stöckli (Emeritus 2003), Dr. Wanda Gnoinski (Klinikdirektorin ad interim 2005-2007 und 2009-2011), Prof. T. Peltomäki (01.04.2005 - 31.07.2009) und PD Dr. U. Teuscher, Prof. T. Eliades (ab 01.08.2011)

seit 1986 nationale und internationale Vortrags- und Kurstätigkeit in der Schweiz, Deutschland, England, Frankreich, Norwegen, Schweden, Finnland, Italien, Spanien, Slowenien, Polen, Estland, Lettland, Ukraine, Belgien, Türkei, Brasilien, Malaysia, China zu den Gebieten Kieferorthopädie und Dentalfotografie

diverse Publikationen über Kieferorthopädie (Artikel, Buchbeiträge)   

Kurse
Dr. Friedemann Petschelt

Dr. Friedemann Petschelt

Werdegang
Seit 1987

Niederlassung in oralchirurgischer Überweisungspraxis

Ausbilder im Bereich der Implantologie für Curricula und Masterstudiengänge

Arbeitsschwerpunkte; Implantologie, Parodontolgie und Prothetik

1999

Jahresbestenpreis der DGI

seit 2011

Vorsitzender der DGI Bayern

Zahlreiche Postgraduate USA Aufenthalte

Referententätigkeit

Zahlreiche Vorträge und Kurse im Bereich der zahnärztlichen Implantologie

Kurse
Dr. Gernot  Plato

Dr. Gernot Plato

Werdegang

Studium der Humanmedizin in Heidelberg und Kiel

1968

Promotion

Facharzt für Orthopädie/ Rheumatologie, Chirotherapie Physikalische Therapie, spezielle Schmerztherapie

Erlernen psychotherapeutischer Verfahren für chronifizierte Krankheitsbilder

langjährige interdisziplinäre Zusammenarbeit mit verschiedenen Schmerzzentren und Kliniken für Zahn-, Mund-,  Kieferheilkunde

niedergelassen in eigener Praxis in Rendsburg

Referententätigkeit
Kurse
Dr. Nina Psenicka

Dr. Nina Psenicka

Werdegang

Fachzahnärztin für Oralchirurgie 

Zahnärztliche Leiterin des ZMVZ an der Kaiserberg Klinik, Duisburg
Spezialistin für Implantologie (DGZI)

Vorträge und Kurse auf dem Gebiet der Implantologie, plastischen Parodontalchirurgie und zahnärztlichen Chirurgie 

Fortbildungsreferentin mehrerer Zahnärztekammern im In- und Ausland
Publikationen in implantologischen Fachzeitschriften
Referententätigkeit
Kurse
R
Prof. Dr. Ralf J. Radlanski

Prof. Dr. Ralf J. Radlanski

Werdegang
1978 – 1983 Studium der Zahnheilkunde und Medizin in Göttingen und Minneapolis
(Minnesota, U.S.A.)
1983 Staatsexamen und Approbation
1983 – 1989 Wissenschaftliche Grundausbildung und Promotion im Zentrum Anatomie der Universität Göttingen, Ausbildung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in der Abteilung Kieferorthopädie des Zentrums Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde der Universität Göttingen
1989 Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Universität Göttingen für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, insbesondere Kieferorthopädie
Verleihung des Dr. med. habil., Erteilung der Venia legendi für Kieferorthopädie
1990 – 1992 Oberarzt der Abteilung Kieferorthopädie des Zentrums Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Göttingen
seit 1992 Professor und Direktor der Abteilung für Orale Struktur- und Entwicklungsbiologie am Charité Centrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Charité Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, Freie Universität Berlin
seit 1992 Als Kieferorthopäde Teilzeit in einer Gemeinschaftspraxis tätig
Gastprofessur an der University of California at San Francisco und an der University of Turku, Finnland
Auszeichung 3x in Folge mit dem "Dental Ben" für die beste Vorlesung der Fakultät
Referententätigkeit

Internationale Kongress- und Referententätigkeit zur kieferorthopädischen Weiterbildung der Zahnärzte, Kieferorthopäden und kieferorthopädischen Fachangestellten in verschiedenen Fortbildungsinstituten.
Orginalpublikationen, Lehrbücher und Buchbeiträge zur praktischen Kieferorthopädie und zu den strukturbiologischen Grundlagen.
"Orale Struktur- und Entwicklungsbiologie", Quintessenz, Berlin 2011
"Das Gesicht. Klinischer Bildatlas" (zusammen mit Karl H. Wesker), Quintessenz, Berlin 2011
Co-Autor der Buchreihe "Dynamics of Orthodontics".

Kurse
ZT Christine Ramian

ZT Christine Ramian

Werdegang
1967-1970 Zahntechnikerlehre im Labor Wührer, München
1970-1974 Zahntechnikerin im kieferorthopädischen Fachlabor Ascher, München
1974-1992 Zahntechnikerin in der kieferorthopädischen Praxis von Frau Prof. Dr. Ingrid Rudzki
seit 1992 selbstständig im eigenen Labor
1996-1997 im Vorstand der Gesellschaft für Kieferorthopädische Zahntechnik e.V. in Halle/Saale tätig
1997-2010 1. Vorsitzende der Gesellschaft für Kieferorthopädische Zahntechnik e.V.
Referententätigkeit
Publikationen und internationale Referententätigkeit sowie bundesweite Kursleitung
Seit 2003 Redakteurin bei einer Fachzeitschrift
Kurse
Dr. Dirk Rehbein

Dr. Dirk Rehbein

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse
ZT Guido Reichhart

ZT Guido Reichhart

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse
ZTM Udo Ridder

ZTM Udo Ridder

Werdegang

Spezialisierung auf vollnavigierte Implantatprothetik

Betriebswirt des Handwerks

Referententätigkeit

Referent für das Fachgebiet Implantologie

Kurse
Prof. Dr. rer. pol. Gerhard F. Riegl

Prof. Dr. rer. pol. Gerhard F. Riegl

Werdegang

BWL-Dozent Hochschule Augsburg Schwerpunkt Marketing Management International

Gründer und wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Management im Gesundheitsdienst, Augsburg 

Seit 40 Jahren Pionier und Wegbereiter für professionelles zahnärztliches Marketing 

Bestsellerautor mit Studien-Werken zum Marketing der Zahnärzte 

Top-Speaker im Gesundheitsbereich und insbesondere bei Zahnärzten/Implantologen

Referententätigkeit
Kurse
ZT Michael Röhnisch

ZT Michael Röhnisch

Werdegang
1990 - 1992

Studium der Zahnmedizin an der Charité Berlin

1992

Ausbildung zum Zahntechniker
Tätigkeit in einem gewerblichen Labor
Arbeitsbereiche: Kronen und Brücken, Modellguss, Keramik, Kombinationstechnik, Implantologie

seit 2003

Mitarbeiter bei Dentaurum als Zahntechniker im Außendienst.

Referententätigkeit
Austellungen, Kurse und Demonstrationen in Deutschland und Österreich.
Kurse
Germano Rossi

Germano Rossi ,
Mdt.

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse
Prof. Dr. Ingrid Rudzki

Prof. Dr. Ingrid Rudzki

Werdegang
1961

Beginn des Studiums an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Approbation 1967, Promotion 1970, Habilitation 1977, apl. Professur 1982.

Kieferorthopädische Weiterbildungen (Ascher-München, Rosenstein-Chicago/USA, Hasund-Bergen/Norwegen).

1971-1972 Lehraufträge an der Medizinischen Hochschule Hannover, sowie an der Universität München 1976-1978

1974 - 1991 Weiterbildungsberechtigte Fachpraxis für Kieferorthopädie in München

Ruf auf den ordentlichen Lehrstuhl für Kieferorthopädie: 1980 Universität Göttingen, 1991 LMU München

Bis 2008

Direktorin der Poliklinik für Kieferorthopädie - Klinikum der Universität München

Vorstandsmitglied im Ausschuss für die zahnärztliche Prüfung und im Verein zur Förderung der wissenschaftlichen Zahnheilkunde in Bayern e.V. - Ehrenmitglied seit 2008

Mitglied im ICD, Gründungsmitglied DGLO 1997 - Ehrenmitglied seit 2006

Referententätigkeit
Kurse
S
Dr. DDS. Aladin Sabbagh

Dr. DDS. Aladin Sabbagh

Werdegang
1982 – 1987 Studium der Zahnmedizin an der Universität Damaskus
1987 Promotion mit einer Arbeit über "Orale Symptome der systematischen Erkrankungen", Doctor of Dental Surgery, D.D.S.
1989 Anerkennung als Facharzt für Oralchirurgie
1989 – 1993 Weiterbildungsassistent an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel, Klinik für Kieferorthopädie, anschließend in einer Weiterbildungspraxis in Nürnberg
1993 Anerkennung als Facharzt für Kieferorthopädie
seit 1993 Niedergelassener Kieferorthopäde in Erlangen
1996 Patentanmeldung "Sabbagh Universal Spring" (US Patent 5 944518, Deutsches Patent 19809324.1-09.), Dentaurum Lizenz
2005

Obmann des BDK - Bund Deutscher Kieferorthopäden in Mittelfranken

Ehrenprofessur (Brasil), sowie mehrere internationale Auszeichnungen, Boardmitglied der Fachzeitschrift "Arab Dental", VVA Health, Essen

 

Referententätigkeit
Referent an der europäischen Akademie der BLZK Nürnberg, Gastreferent an mehreren in- und ausländischen Universitäten (weitere Informationen auch unter www.sabbagh64.com)
seit 1991 über 500 nationale und internationale Seminare, Vorträge und Artikel zum Thema "Kiefergelenkdysfunktionen" (CMD), "Compliance - unabhängige Kieferorthopädie SUS² / tomas®-pins" sowie "Erwachsenenkieferorthopädie / trouble shooting"
 
Kurse
Said Jama Scharifi

Said Jama Scharifi

Werdegang
2000 - 2002

Studium Internationales Management
Internationales Institut für Management in Flensburg

seit 2002

Studium der Zahnmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover

2003

Naturwissenschaftliche Vorprüfung

2005

Zahnärztliche Vorprüfung

2007

Staatsexamen

2007-2011

Zahnärztliche Tätigkeit Praxis Dr. Wackerl in Dachau

2011

Zahnärztliche Tätigkeit Praxis Dr. Sontheimer in Issing

seit 2013

selbstständig in eigener Praxis
Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie

2013

Dissertation: Lippen-Kiefer-Gaumenspalten an der Technischen Universität München

Referententätigkeit
Kurse
Dr. med. Stefanie Schliwa

Dr. med. Stefanie Schliwa

Werdegang

Mitglied bei der Anatomischen Gesellschaft

Freiberufliche Autorin der Anatomie für " Xope: Die OP-Lehre. Online" des Deutschen Ärzteverlages

Präparierkurse für das Fachgebiet Implantologie / Mehrtägige Workshops der Regionalanästhesie und Anatomie

Koordination und Leitung der klinisch-makroskopischen Forschung

Planung und Leitung des "Kurses der Präparierübungen für Fortgeschrittene - Topografische Anatomie mit klinischen Bezügen"

Seit 2010

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Anatomisches Institut der Universität Bonn

Seit 2012

Promotion (Dr. med.), Universität zu Köln

Referententätigkeit
Kurse
Petra Schmidt

Petra Schmidt

Werdegang
1975 Ausbildung zur Zahnarzthelferin
bis 1980 Erfahrung in zahnärztlichen Praxen
1981 – 1983 Universität Tübingen und Universität Ulm , Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
1988 – 1992 Universität Ulm – Abteilung Kieferorthopädie
1992 – 1998 Ersthelferin in einer kieferorthopädischen Praxis
seit 1992 Praxismanagerin in einer kieferorthopädischen Gemeinschaftspraxis
Referententätigkeit
Autorin für Kieferorthopädie im Zahnarztverlag
Verschiedene Weiterbildungen im Bereich Management und Marketing
Referentin für Abrechnung national
Praxisberatungen, Betreuungen, Inhouse Schulungen, Coaching, Kommunikationstraining, Konfliktberatung
OM-Beauftragte/TÜV, QM-Auditorin/TÜV, Einführung eines QM in der Praxis
 
seit 1994 Referentin für kieferorthopädische Abrechnung im ganzen Bundesgebiet, verschiedene Weiterbildungen, Praxisberatung und Kommunikationstraining
 
Kurse
Dr. Sigmar Schnutenhaus

Dr. Sigmar Schnutenhaus ,
MSc

Werdegang

Eigene Praxis in Hilzingen
Tätigkeitsschwerpunkte: Parodontologie und Implantologie

Mitglied in der DGZ, DGP, NAgP, BDiZ, DGI und DGZI

2005 Abschluss des postgradualen Masterstudiengangs "Master of Science für Implantologie"
2009 Abschluss des postgradualen Masterstudiengangs "Master of Science für Parodontologie"
Referententätigkeit
Referent für das Fachgebiet Implantologie
Kurse
Dr. med. dent. Wolfgang Scholz

Dr. med. dent. Wolfgang Scholz

Werdegang
1978 – 1981 Ausbildung zum Zahntechniker
1981 – 1986 Studium der Zahnheilkunde an der Phillips-Universität Marburg
1987 – 1988 Weiterbildungsassistent in der kieferorthopädischen Praxis Dr. Inge Stummer, Hanau
1988 Promotionsprüfung vor dem Fachbereich Humanmedizin der Phillips-Universität Marburg
1988 – 1990 Weiterbildungsassistent in der Abteilung Kieferorthopädie des Klinikums der Justus-Liebig-Universität Gießen, Prof. H. Pancherz
seit 1990 Niederlassung als Zahnarzt für Kieferorthopädie in Reinheim/Odenwald
Referententätigkeit
Lehrauftrag als Fachlehrer für Zahnarzthelferinnen in Darmstadt.
Berufung in den Ausschuss Aufstiegsfortbildung Zahnarzthelferinnen / Fortbildung Zahnarzthelferinnen durch die Landeszahnärztekammer Hessen.
Regelmäßige Mitarbeit bei der Durchführung der berufsbegleitende Aufstiegsfortbildung zur ZMF Baustein 3 "Mitarbeit bei der KFO-Behandlung"
Seminare: "Abrechnung kieferorthopädischer Leistungen nach BEMA und GOZ"
Kurse
Dr. med. dent. Daniel Schulz

Dr. med. dent. Daniel Schulz

Werdegang
1996-2001

Studium der Zahnheilkunde in Hamburg

2001-2004

Assistenzstellen in Hamburg

2003

Promotion

2004

Praxisneugründung in Henstedt-Ulzburg
und implantologisch tätig

Mitgliedschaft der SHGZMK und DGZI

Referententätigkeit
Vorträge und Veröffentlichungen im Bereich Implantologie, Vollkeramik und digitale Volumentomographie
Kurse
Dr. Jochen Scopp

Dr. Jochen Scopp

Werdegang
Studium der Zahnmedizin an der Zahnklinik der Charité Berlin
Assistent in der Abteilung für prothetische Zahnheilkunde der Charité Berlin
1985 Facharzt
1985 – 1990 Oberarzt in poliklinischer Einrichtung in Berlin
seit 1990 Eigene Praxis in Berlin
Behandlungsschwerpunkte Implantologie, Parodontologie, Prothetik und Prophylaxe
Mitglied in zahlreichen Fachgesellschaften
Referententätigkeit
Vortragstätigkeit und Kurse im Bereich Implantologie
Kurse
ZTM Anja Seifert

ZTM Anja Seifert

Werdegang
1988-1992

Zahntechnikerlehre

1994-1997

Zahntechnikermeisterausbildung

seit 1997

Selbstständig in der C1 Dentaltechnik GmbH, Chemnitz

Referententätigkeit
Seit 2003 Vorträge zu den Themen Okklusion, Implantologie und Prothetik aus der Sicht des Zahntechnikers
Kurse
Dipl.med. Wolfgang Siegert

Dipl.med. Wolfgang Siegert

Werdegang
1971 - 1976

Studium der Zahnmedizin in Leipzig
1976 - 1980

Ausbildung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie am Kieferorthopädischen Institut des Heinrich-Braun-Krankenhauses, Zwickau (Leiter: Prof.Dr. Fränkel)
1980 - 1989

Leiter der kieferorthopädischen Abteilung der Jugendzahnklinik in Lichtenstein/Sachsen
seit 1980

in eigener Praxis in Bochum tätig
Referententätigkeit

 

Vortrag zum Thema Fränkel-Apparatur
Kurse
Prof. Dr. Jobst Sievers

Prof. Dr. Jobst Sievers

Werdegang

Direktor des Anatomischen Institutes der CAU

seit 2009

Prodekan der Medizinischen Fakultät der CAU

Referententätigkeit

Referent für das Fachgebiet Implantologie

Kurse
Dr. Manfred Sontheimer

Dr. Manfred Sontheimer

Werdegang
seit 1980 Niederlassung in Issing bei Landsberg
seit 1981 implantologisch tätig
Mitglied verschiedener implantologischer Gesellschaften
KZV-Gutachter
Entwicklung des chirurgischen Instrumentariums Tioset und des Membransystems Tiomesh
Referententätigkeit
Zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge
Internationaler Referent für das Fachgebiet Implantologie und Laserzahnheilkunde 
Kurse
ZT Jörg Stehr

ZT Jörg Stehr

Werdegang
1985 – 1989 Ausbildung zum Zahntechniker im Dental-Labor Schneider, Künzelsau
1989 – 1995 Zahntechniker in einer Gemeinschaftspraxis
1995 – 1996 Zahntechniker im zahntechnischen Labor der kieferchirurgischen Abteilung im Katharinenhospital in Stuttgart
seit 1996 Tätigkeit als KFO-Techniker in verschiedenen KFO-Praxen
seit 2008 Selbstständiger Zahntechniker für Kieferorthopädie
seit 1997 Mitglied im Beirat des Vorstandes der Gesellschaft für Kieferorthopädische Zahntechnik e.V. , regelmäßige Teilnahme an Seminaren und Veranstaltungen der "GK".
Referententätigkeit
Seit 2002 Referent für KFO-Kurse bei Dentaurum
Kurse
Prof. Dr. Dr. Christian Stoll

Prof. Dr. Dr. Christian Stoll

Werdegang

Chefarzt: Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie/ Plastische Operationen der Ruppiner Kliniken, Neuruppin

Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
Zusatzbezeichnung: Plastische Operationen

Fachzahnarzt für Oralchirurgie
Zusatzbezeichnung: Ärztliches Qualitätsmanagement

Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie
Zusatzbezeichnung: Medizinische Informatik

Referententätigkeit
Kurse
ZT Claudia Stößer

ZT Claudia Stößer

Werdegang
1972 – 1976 Ausbildung zur Zahntechnikerin
seit 1976 Beschäftigung in verschiedenen zahntechnischen Laboren mit dem Fachgebiet Modellgusstechnik
seit 1999 als KFO-Technikerin tätig.
Beiträge über KFO Creativ in Fachzeitschriften, u.a. Quintessenz-Verlag
seit April 2007

beschäftigt bei: Dr.med.dent. Barbara Greiner,  Kieferorthopädin in Speyer

Referententätigkeit
seit 2003 als Referentin für KFO-Kurse bei der Firma Dentaurum tätig
 
Kurse
Dr. rer. nat. Gudrun Stoya

Dr. rer. nat. Gudrun Stoya

Werdegang
1978-1982

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Studiengang: Biologie/Körpererziehung
Abschluss: Diplompädagoge

1982-1986

Forschungsstudium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sektion Biologie, Wissenschaftsbereich Tierphysiologie

1988

Promotion (Dr. rer. nat.), Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sektion Biologie, Wissenschaftsbereich Tierphysiologie

1986-1992

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universitätskinderklinik "Jussuf Ibrahim" Jena, Arbeitsgruppen: Pädiatrische Endokrinologie /Forschungsschwerpunkte: Wachstumsfaktoren, Vitamin D-Metabolismus - Rachitisprophylaxe); Klinische Physiologie (Forschungsschwerpunkt: plötzlicher Kindstod - SIDS)

Seit 1992

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Anatomie I des Universitätsklinikums Jena, Forschungsschwerpunkt: Rolle von Zelladhäsionsproteinen bei der Morphogenese des Gehirns und bei der Odontogenese

Referententätigkeit

Präparier-, Histologiekurse und Vorlesungen für Studierende der Zahnmedizin

Referentin für das Fachgebiet Implantologie

Kurse
T
ZT Manuela Tessmann

ZT Manuela Tessmann

Werdegang
1991 – 1993 Ausbildung zur Zahntechnikerin
1993 – 1999 Zahntechnikerin in verschiedenen KFO-Praxen
seit 2000 selbstständig im eigenen Fachlabor für Kieferorthopädie
Referententätigkeit
Kurse im eigenen Fachlabor zum Thema Modellherstellung im Labor und Fränkel
Kurse
V
PD Dr. Dr. Meikel Vesper

PD Dr. Dr. Meikel Vesper

Werdegang
1981-1987

Studium der Medizin an der Phillips-Universität Marburg
Medizinische Promotion am Anatomischen Institut der Universität Marburg

1987-1990

Studium der Zahnmedizin an der Phillips-Universität Marburg und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1993

Zahnmedizinische Promotion unter der Anleitung von Prof. Krekeler mit dem Thema "Methodische Untersuchungen zur Darstellung von T4 und T8 Lymphozyten im Parodontium". Ausgezeichnet als beste Dissertation 1994 von der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie

Klinische Tätigkeiten:

seit 1991

Assistenzarzt in der Abteilung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf

1995

Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Zahnarzt, Oralchirurgie

seit 1997

Erwerb der Zusatzbezeichnung "Plastische Operationen"
Oberarzt in der Abteilung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Universitätskrankenhaus HH-Eppendorf

seit 1999

Leitender Oberarzt

2002

Ernennung zum Privatdozenten für das Fach Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Lehrbefugnis (Venia legendi) für das Fach Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

2005

Übernahme der Chefarztstelle der Klinik für Mund, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Klinikum Barnim GmbH, Werner Forßmann Krankenhaus in Eberswalde

Referententätigkeit
Über 30 Publikationen und mehr als 60 Vorträge
Drei weitere Preise, insbesondere für ästhetische Zahnmedizin
Kurse

 

 

Dr. med. dent. Christian Vocke

Dr. med. dent. Christian Vocke

Werdegang
1992

Approbation als Zahnarzt

1995

Promotion zum Dr. med. dent.
und wissenschaftliche Veröffentlichung

1994-1996

Assistenzzeit in oralchirurgischer Praxis

1997-1999

Ausbildung zum Oralchirurgen in oral-chirurgischer Praxis mit belegärztlicher Abteilung
Erlangung des Titels Oralchirurgie

2000-2001

Tätigkeit als angestellter Oralchirurg in MKG-Praxis

seit 2002

Tätigkeit in eigener Praxis

Referententätigkeit

Kurse im Bereich der Implantologie

Kurse
ZTM Gabriele Vögele

ZTM Gabriele Vögele

Werdegang

Mitarbeiterin der Dentaurum-Gruppe als Zahntechnikerin im Customer Support Prosthetics

Referententätigkeit

Zahntechnische Fachvorträge und Kurse im In- und Ausland

Kurse
W
PD Dr. med. dent. Nezar Watted

PD Dr. med. dent. Nezar Watted ,
D.M.D, D.D.S.

Werdegang
Privatdozent an der Universitätsklinik und Polikliniken für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten der Bayerischen Julius Maximilians-Universität Würzburg.
Hauptarbeitsgebiete sind Ästhetik in der Kieferorthopädie, kombiniert kieferorthopädische Therapie parodontal geschädigter Gebisse sowie Funktionskieferorthopädie.
Referententätigkeit
Kurse und Fachvorträge im In- und Ausland
Kurse
ZTM Gerd Weber

ZTM Gerd Weber

Werdegang
Eigenes Dentallabor in Norderstedt
Fortbildungsschwerpunkte:
Aufwachstechnik, Metallkeramik, Vollkeramik, Sintertechnik, Totalprothetik, Implantologie, Kombi- und Frästechnik, Ästhetik in der Zahnheilkunde
Veröffentlichungen zum Thema Verblendtechnik, Vollkeramik, Kombi, Farbkommunikation
Referententätigkeit
Kurse
Dr. med. dent. Frank Nicolas Weber

Dr. med. dent. Frank Nicolas Weber

Werdegang
1990 – 1995 Studium der Zahnheilkunde an der Ruprechts-Karls-Universität in Heidelberg
1995 Zahnärztliches Staatsexamen
1995 – 1996 Allgemeinzahnärztliche Tätigkeit
1997 Promotion zum Dr. med. dent.
1997 – 1999 Kieferorthopädische Weiterbildung
2000 Gebietsbezeichnung "Zahnarzt für Kieferorthopädie" und Niederlassung in eigener Praxis
Referententätigkeit
Kurse und Fachvorträge im In- und Ausland
Kurse
Prof. Dr. med. Thilo Wedel

Prof. Dr. med. Thilo Wedel

Werdegang

Zentrum für Klinische Anatomie

Anatomisches Institut Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Facharzt für Anatomie

Referententätigkeit

Kurse, Vorträge und Publikationen zu operativen sowie Referent für das Fachgebiet Implantologie

Kurse
ZTM Wolfgang Weisser

ZTM Wolfgang Weisser

Werdegang
1970-1975 Ausbildung zum Feinmechaniker/Elektroniker
1980-1982 Umschulung zum Zahntechniker
1983-1995 Wanderjahre und Fortbildung
1995-1996 Meisterschule Freiburg
1996-2000 Leiter der AWT- Ivoclar/Williams
1996 Gründung der GÄF-Zahntechnik
1996 USA–Ausbildung in Metallurgie
1997 Lichtenstein-Ausbildung in Vollkeramik
seit 2000 Geschäftsführender Gesellschafter der GÄF-Zahntechnik  GmbH
seit 2000 Berater und Fachredakteur "das dentallabor" VNM München
seit 2000 Leiter des CTB- Zirkel
seit 2001 Berater in verschiedenen Gremien
seit 2002 Meisterprüfungsausschuss HWK-Stuttgart
Referententätigkeit
1996 Trouble Shooting
 
seit 1997

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

 
seit 2001 Fotokurse
 
seit 2003

Digitale Fotografie im Makrobereich

 
Kurse
Uwe Weissmann

Uwe Weissmann

Werdegang

Technischer Betriebswirt

Stellvertretender Abteilungsleiter Arbeitsvorbereitung und Sicherheitsfachkraft der Dentaurum-Gruppe Gesundheitsmanagement

Referententätigkeit
Kurse
ZT Stephan Weng

ZT Stephan Weng

Werdegang
seit 2000

Mitarbeiter bei B+D Zahntechnik in Petershagen

Schwerpunkte

-Modellgusstechnik und EMF-Teleskoptechnik

Referententätigkeit

seit 2007 Referent für die Dentaurum-Gruppe

Kurse
ZTM Volker Wetzel

ZTM Volker Wetzel

Werdegang

Mitarbeiter der Dentaurum-Gruppe als Anwendungstechniker / Demonstrator

Referententätigkeit

Zahntechnische Fachvorträge und Kurse

Kurse
Dr. med. Imke Weyers

Dr. med. Imke Weyers

Werdegang
Seit 2011

Leitung der Prosektur in Anatomischen Institut der Universität zu Lübeck. ebenfalls Leitung und Organisation des Kurses der makroskopischen Anatomie (Präparierkurs)

Durchführung zahlreicher klinischer, meist operativer Kurse für folgende Fachbereiche: HNO, Plastische Chirurgie, Unfallchirurgie, Fußchirurgie, Neurologie, Gynäkologie

Mitgliedschaften: Internationale Akademie für Pathologie, Anatomische Gesellschaft

Referententätigkeit

Referentin für das Fachgebiet Implantologie

Kurse
ZT Ursula Wirtz

ZT Ursula Wirtz

Werdegang
1967 – 1971 Ausbildung zur Zahntechnikerin Labor Nickel, Stolberg
1972 – 1982 Kunststofftechnikerin (KFO-Technik) Labor Jacobs, Würselen
1982 – 1984 Technikerin im kieferorthopädischen Labor Graef, Würselen-Broichweiden
seit 1984 Zahntechnikerin (KFO) in der Klinik für Kieferorthopädie der Universität Aachen
Referententätigkeit
Vorträge, Veröffentlichungen und Buchbeitrag zur labortechnischen Herstellung von kieferorthopädischen Geräten
Kurse
Martin Withake

Martin Withake

Werdegang
1985 - 1989

Ausbildung zum Zahntechniker in Düsseldorf

1989 - 1992 Jungtechniker bei Ceradent in München Bogenhausen und Vermittlung von fundiertem Wissen in der Keramik erlangt
1992 - 1998

Selbständig mit dem Dentallabor Kegodent in Viersen

1998 - 2000

Keramiker bei Dentallabor Dieter Bölte in Düsseldorf

2000 - 2001

Auslandsaufenthalt in den USA als: "Educational Specialist" bei Georgia Dental Laboratory in Atlanta, GA

2001 - 2010

Gründer und Geschäftsführer IDlab & Consultants in Atlanta, GA mit der Spezialisierung auf "Kosmetik" und "Implantate"

2010 - 2012

Laborleiter im Labor Gerndt, Düsseldorf

2012 - 2014

Laborleiter in der HL Dentalclinic in Baden Baden 

2014 - heute

Doceram Medical Ceramics Produktmanagement und Nacera Markenbotschafter

Referententätigkeit
Kurse
Dr. Dr. Stephan Wolf

Dr. Dr. Stephan Wolf

Werdegang
1986

Staatsexamen Medizin, Promotion

1989

Staatsexamen Zahnmedizin, Promotion

1989-1992

Facharztausbildung MKG-Chirurgie am BWZKrHs Koblenz

1992-1995

Beendigung der Facharztausbildung und Tätigkeit als Oberarzt bei Prof.Dr.Dr. H.G. Bull mit Tätigkeitsschwerpunkt Dysgnathie-Chirurgie und rekonstruktive sowie ästhetisch-kosmetische Gesichts-Chirurgie

1995-1997

Angestellter Assistent in einer MKG-chir. Praxis

1997

Niederlassung in eigener MKG-chir. Praxis in Lahnstein

Referententätigkeit

Kurse im Bereich Implantologie

Kurse
Z
Dr. med. dent. Alexander Zeisig

Dr. med. dent. Alexander Zeisig

Werdegang

Studium der Zahnmedizin an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Seit 2002

eigene Praxis in Rommerskirchen

Referententätigkeit

Vorträge zum Thema Implantologie
Tätigkeitsschwerpunkt: Ästhetische Zahnmedizin und Implantate

Kurse
Dr. med. dent. Thomas Ziebura

Dr. med. dent. Thomas Ziebura

Werdegang
2005

zahnärztliche Approbation an der Universität Münster

seit 2005

wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Poliklinik für Kieferorthopädie in Münster

2007

Promotion

2008

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

2009

Oberarzt an der Poliklinik für Kieferorthopädie in Münster

2010

zertifiziertes Mitglied des German Board of Orthodontics

diverse Vorträge im Auftrag der Zahnärtzekammer Westfalen-Lippe

Co-Referent im Skills Lab Pro Lingual Orthodontics unter Leitung von Prof. Hohoff

Referententätigkeit

Vortragsreihe zu orthodontischen Minischrauben

Kurse
Dr. Georg Zöller

Dr. Georg Zöller

Werdegang

Studium der Zahnmedizin an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Seit März 1998

Anerkennung als Kieferorthopäde

Seit September 1998

Eigene kieferorthopädische Gemeinschaftspraxis in  Kaiserslautern

Referententätigkeit
Kurse
Dr. Claudia Zöller

Dr. Claudia Zöller

Werdegang

Studium der Zahnmedizin an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Seit März 1998

Anerkennung als Kieferorthopädin

Seit September 1998

Eigene kieferorthopädische Gemeinschaftspraxis in Kaiserslautern

Referententätigkeit
Kurse

Dentaurum. Quality. Worldwide. Unique.


zum Online-Shop

BESTELLPLATTFORM

Verfügbare Produkte:

  • prime4me® Aligner
  • prime4me® Modelldruck
  • prime4me® RETAIN3R