Chat with us!
  • Orthodontie
  • Implantologie
  • Technologie dentaire orthodontique
  • Prothèse dentaire
  • Céramiques
  • Toutes
Cours
Événements
Webinaires
Webinaires à la demande
Salons & congrès
Titre du cours / description du cours Date Pays, Ville Orateur Frais Langue Points Occupation

La stratification dans tous ses etats

Vendredi:

stratification ceramo-titane

Les différents coffrets ceraMotion

Controle et retouches des armature bonder - 2 passages d´opaque

stratification & explication du role important des opacités / translucidités

 

Samedi:

micro-stratification sur zircone avec les céramiques en páte

Les differents coffrets ceraMotion one touch

Manipulation des ceramiques en pate

 

 

Nous contacter pour plus d’info au 01 64 11 26 26

Termin
15/09/2023 - 16/09/2023

Ort
France,

Sprache
français

Referent

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anfrage

15/09/2023 - 16/09/2023 France
français 10 Anfrage

Workshop zur Erstellung und Analyse digitaler Kiefermodelle

Kursbeschreibung:

Konventionelle Kiefermodelle aus Gips werden in der Zahnmedizin und speziell in der Kieferorthopädie immer mehr durch digitale 3D Kiefermodelle verdrängt. Dieser Umstellungsprozess steht mit zahlreichen Vorteilen sowie faszinierenden neuen Applikationsmöglichkeiten in der Diagnostik und Therapie in Verbindung. Voraussetzung hierfür sind ausreichend genaue und gut praktikable Systeme für das indirekte oder direkte (intraorale) Einscannen der Zahnbögen und angrenzenden Weichteile, welche in den letzten Jahren etabliert wurden.

Den Teilnehmern dieses Workshops geben wir einen Überblick über die indirekten und direkten Verfahren zur Erstellung digitaler Kiefermodelle, und demonstrieren die Möglichkeiten der digitalen Modellanalyse mit der Software OnyxCeph3TM. Durch diesen intensiven theoretischen und praktischen Kontakt mit der digitalen kieferorthopädischen Welt soll der Einstieg in die Digitalisierung in der klinischen Praxis erleichtert werden.

Kursinhalt

  • Einführung in die digitale Kieferorthopädie (derzeitiger Stand, Möglichkeiten etc.)
  • Theoretische Grundlagen der indirekten und direkten Erstellung digitaler Kiefermodelle
  • Praktisches Üben der digitalen Modellerstellung durch die Kursteilnehmer in Kleingruppen
  • Praktische Demonstration des kompletten digitalen Workflows bis zur 3D-Modellanaylse mit der Software OnyxCeph3TM
  • Praktische Durchführung digitaler Modellanalysen in OnyxCeph3TM in Kleingruppen

Termin
06/10/2023 - 06/10/2023

Ort
Deutschland, Ulm

Sprache
allemand

Referent

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

06/10/2023 - 06/10/2023 Deutschland
Ulm
allemand 8 10 S'inscrire

Workshop zur Digitalen in-office Alignerherstellung (Teil I)

In den letzten Jahren hat sich die digital gestützte Alignerplanung und -herstellung gegenüber dem konventionellen Vorgehen basierend auf Gipsmodellsetups durchgesetzt. Hauptgrund hierfür ist die deutliche Überlegenheit des digitalen Workflows bestehend aus Intraoralscan, digitaler Setuperstellung und 3D-Modelldruck im Vergleich zur zeitaufwändigen und unpräzisen manuellen Segmentierung und Umstellung einzelner Zähne auf dem Gipsmodell. Unter Verwendung der Software OnyxCeph3TM vermitteln wir Ihnen in diesem Workshop einen Überblick über den kompletten digitalen Workflow der in-office Alignerherstellung. Hierbei werden alle relevanten Prozessschritte von der digitalen Abformung und Modellvorbereitung bis hin zum digitalen Setup und 3D-Druck vermittelt. Da wir für jeden Kursteilnehmer einen digitalen Arbeitsplatz zur Verfügung stellen können, besteht ein besonderer Schwerpunkt des Kurses in der praktischen Umsetzung einschließlich der eigenständigen digitalen Setup- und Modellherstellung für zwei einfachere Patientenfälle in der Software OnyxCeph3TM.

Kursinhalte:

  • Import und Vorbereitung der digitalen Kiefermodelle
  • Segmentierung der einzelnen Zahnkronen aus dem digitalen Kiefermodell
  • Detaillierte Einführung in die Hauptfunktionen des OnyxCeph3TM Aligner-Moduls
  • Praktische Demonstrationen sowie eigenständige Übungen des kompletten digitalen Workflows bis hin zur Modelldruckvorbereitung
  • Eigenständige digitale Setup- und Modellerstellung für zwei einfachere Patientenfälle (ohne Attachmentplatzierung).

Inhalt eines auf diesem Workshop aufbauenden zweiten Workshops zur Digitalen in-office Alignerherstellung (Teil II) sind komplexere Alignerbehandlungen inkl. Verwendung von Attachments sowie die Kombination von Alignern mit anderen Apparaturen (sog. Hybridkonzepte).

Termin
06/10/2023 - 07/10/2023

Ort
Deutschland, Ulm

Sprache
allemand

Referent

Prof. Dr. Dr. Bernd Lapatki

Prof. Dr. Dr. Bernd Lapatki

Werdegang

Universitätsklinikum Ulm

Ärztlicher Direktor der Klinik für Kieferorthopädie und Orthodontie

Referententätigkeit
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

06/10/2023 - 07/10/2023 Deutschland
Ulm
Prof. Dr. Dr. Bernd Lapatki

Prof. Dr. Dr. Bernd Lapatki

Werdegang

Universitätsklinikum Ulm

Ärztlicher Direktor der Klinik für Kieferorthopädie und Orthodontie

Referententätigkeit
Kurse
allemand 17 10 S'inscrire

Biomeccaniche Complesse con Ancoraggio Scheletrico tomas® TADs

tomas® TADs: procedure cliniche dalle tecniche di inserimento tradizionali ai sistemi guidati e applicazione dei dispositivi ortodontici correlati.
Nell’esperienza clinica ortodontica determinate biomeccaniche possono essere semplificate applicando le TADs (Temporary Anchorage Devices).
L’inserimento delle miniscrew può essere eseguito sia con tecnica diretta che con pianificazione in 3D avvalendosi del digital workflow che permette l’inserimento guidato delle TADs nelle aree interradicolari edextraalvelori utilizzando una sistematica semplice e sicura.
Tale metodica verrà spiegata attraverso l’esposizione dei casi clinici trattati approfondendo le procedure di applicazione dei dispositivi ortodontici ad ancoraggio scheletrico.

Termin
07/10/2023 - 07/10/2023

Ort
Italy, Bologna

Sprache
italien

Referent

Dr. Andrea Eliseo

Dr. Andrea Eliseo

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

07/10/2023 - 07/10/2023 Italy
Bologna
Dr. Andrea Eliseo

Dr. Andrea Eliseo

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse
italien 10 S'inscrire

Kieferorthopädischer Grundkurs Teil I - Ihr professioneller Einstieg in die kieferorthopädische Zahntechnik - für Zahntechniker mit Grundkenntnissen

Dieser Kurs ist speziell für Zahntechniker mit Grundkenntnissen in der KFO und Erfahrung in der Herstellung einfacher Geräte konzipiert, die professionell in die KFO-Zahntechnik einsteigen wollen.


Die Teilnehmer werden in die Herstellung kieferorthopädischer Apparaturen zur Ausformung der Zahnbögen eingeführt. Sie lernen den professionellen Umgang mit Instrumenten und Materialien kennen und werden in das richtige Handling mit Zangen, das Biegen der Drahtelemente und die Kunststoffverarbeitung in der Streutechnik eingewiesen. Ziel des Kurses ist es, auf jeden Fall eine komplett ausgearbeitete Plattenapparatur herzustellen.

Termin
13/10/2023 - 14/10/2023

Ort
Deutschland, Hamburg

Sprache
allemand

Referent

ZT Jörg Meier

ZT Jörg Meier

Werdegang
1979 - 1983

Ausbildung zum Zahntechniker

1983

Technikerprüfung in Hamburg

1983 - 1986

Spezialisierung auf dem Gebiet der Kieferorthopädie und Prothetik im Praxislabor

1986 - 1987

Tätigkeit als KFO-Techniker in einer kieferorthopädischen Praxis

1987 - 1989

KFO-Techniker und Ausbildungsleiter in zwei Fachlaboratorien

1989 - 1992

Laborleiter eines kieferorthopädischen Laboratoriums

1992

Gründung des eigenen KFO-Fachlaboratoriums

Referententätigkeit

Referent für KFO bei Dentaurum

Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

13/10/2023 - 14/10/2023 Deutschland
Hamburg
ZT Jörg Meier

ZT Jörg Meier

Werdegang
1979 - 1983

Ausbildung zum Zahntechniker

1983

Technikerprüfung in Hamburg

1983 - 1986

Spezialisierung auf dem Gebiet der Kieferorthopädie und Prothetik im Praxislabor

1986 - 1987

Tätigkeit als KFO-Techniker in einer kieferorthopädischen Praxis

1987 - 1989

KFO-Techniker und Ausbildungsleiter in zwei Fachlaboratorien

1989 - 1992

Laborleiter eines kieferorthopädischen Laboratoriums

1992

Gründung des eigenen KFO-Fachlaboratoriums

Referententätigkeit

Referent für KFO bei Dentaurum

Kurse
allemand 0 S'inscrire

Klammermodellgusskurs für Fortgeschrittene - werden Sie zum Profi!

Praktische Durchführung des Klammermodellgusskurses: Der Referent zeigt Schritt für Schritt die Arbeitsschritte vom Klammer vermessen, OK-Basis-Anzeichnung bis zur Modellation. Sofern es die Zeit erlaubt, wird auf dem Unterkiefer-Duplikatmodell die Wachsmodellation hergestellt. Die gegossenen Objekte werden ausgebettet, abgestrahlt, ausgearbeitet, poliert und aufgepasst. Auch hier werden die einzelnen Arbeitsschritte detailliert vom Referenten gezeigt.

Termin
13/10/2023 - 14/10/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

ZT Stephan Weng

ZT Stephan Weng

Werdegang
seit 2000

Mitarbeiter bei B+D Zahntechnik in Petershagen

Schwerpunkte

-Modellgusstechnik und EMF-Teleskoptechnik

Referententätigkeit

seit 2007 Referent für die Dentaurum-Gruppe

Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

13/10/2023 - 14/10/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
ZT Stephan Weng

ZT Stephan Weng

Werdegang
seit 2000

Mitarbeiter bei B+D Zahntechnik in Petershagen

Schwerpunkte

-Modellgusstechnik und EMF-Teleskoptechnik

Referententätigkeit

seit 2007 Referent für die Dentaurum-Gruppe

Kurse
allemand 10 S'inscrire

Workshop zur Digitalen in-office Alignerherstellung (Teil II)

In den letzten Jahren wurde das Indikationsspektrum von Alignern durch spezifische Alignermodifikationen erweitert. In diesem zweiten Workshop zur digitalen in-office Alignerherstellung vermitteln wir Ihnen die materialtechnischen Grundlagen unterschiedlicher Alignermaterialien, die biomechanische Notwendigkeit der Verwendung von Attachments und anderer Modifikationen sowie die praktischen Grundlagen von Attachmentdesign, -platzierung und klinischer Handhabung. Ein weiterer Fokus liegt auf der sinnvollen Einteilung einer Alignertherapie in die einzelnen Behandlungsphasen bei anspruchsvolleren Alignerbehandlungen. Zudem wird thematisiert, bei welchen Fehlstellungen die Einbeziehung anderer Apparaturen (z. B. skelettale Verankerung bzw. partielle festsitzende Apparaturen) in die Gesamttherapie sinnvoll bzw. erforderlich ist.

Da für jeden Kursteilnehmer ein digitaler Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt werden kann, besteht ein besonderer Schwerpunkt des Kurses in der praktischen Umsetzung einschließlich der eigenständigen digitalen Setup- und Modellherstellung für zwei anspruchsvollere Alignerbehandlungen in der Software OnyxCeph3TM.

Kursinhalte:

  • Praktische Aspekte bei der Attachmentauswahl und -platzierung
  • Detaillierte Einführung in die Attachmentfunktionen des OnyxCeph3TM Aligner-Moduls
  • Praktische Demonstrationen sowie eigenständige Übungen des kompletten digitalen Workflows bis hin zur Modelldruckvorbereitung
  • Eigenständige digitale Setup- und Modellerstellung für zwei komplexere Patientenfälle (inklusive Attachmentauswahl und -platzierung).

Termin
13/10/2023 - 14/10/2023

Ort
Deutschland, Ulm

Sprache
allemand

Referent

Prof. Dr. Dr. Bernd Lapatki

Prof. Dr. Dr. Bernd Lapatki

Werdegang

Universitätsklinikum Ulm

Ärztlicher Direktor der Klinik für Kieferorthopädie und Orthodontie

Referententätigkeit
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

13/10/2023 - 14/10/2023 Deutschland
Ulm
Prof. Dr. Dr. Bernd Lapatki

Prof. Dr. Dr. Bernd Lapatki

Werdegang

Universitätsklinikum Ulm

Ärztlicher Direktor der Klinik für Kieferorthopädie und Orthodontie

Referententätigkeit
Kurse
allemand 17 5 S'inscrire

Twin-Block-Apparatur

Theoretischer Teil:

  • Geschichte
  • Funktion
  • Variation
  • Fehler

Praktischer Teil:

  • Vorbereiten der Arbeitsmodelle
  • Biegen der Drahtelemente
  • Streuen der Einzelgeräte im Fixator
  • Ausarbeiten und Polieren

Vergleich und Diskussion:

  • Twin-Block / Göttinger Prostab / Vorschub-Doppelplatte
  • Abrechnungsbeispiele
  • Diskussion und Anmerkung

Termin
14/10/2023 - 14/10/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

ZT Christian Born

ZT Christian Born

Werdegang
1993-1994

Zahntechniker im gewerblichen Labor (Arbeitsvorbereitung/Kunststoff)

1994-1997

Ausbildung zum Zahntechniker

1997

Weiterqualifikation zum KFO-Zahntechniker in der Meisterschule Berlin

1997-1999

Zahntechniker im gewerblichen Labor (Kunststoff/KFO)

1998

IHK Ausbilder-Eignungsprüfung

1999

KFO-Techniker im Praxislabor

seit 2000

Freiberuflicher KFO-Techniker

2010

Gründung einer Weiterbildungs-und Servicefirma für KFO Cultus Dentes

Referent für KFO-Technik in der Meisterschule für Zahntechnik Berlin Brandenburg

 

seit 2011

Referent für digitale KFO-Technik

2012

Gründung einer Fachlabors für KFO-Technik Cultus Dentes
Spezialisierung Löt- und Aligner Technik

Referententätigkeit

Referent für digitale KFO-Technik

Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

14/10/2023 - 14/10/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
ZT Christian Born

ZT Christian Born

Werdegang
1993-1994

Zahntechniker im gewerblichen Labor (Arbeitsvorbereitung/Kunststoff)

1994-1997

Ausbildung zum Zahntechniker

1997

Weiterqualifikation zum KFO-Zahntechniker in der Meisterschule Berlin

1997-1999

Zahntechniker im gewerblichen Labor (Kunststoff/KFO)

1998

IHK Ausbilder-Eignungsprüfung

1999

KFO-Techniker im Praxislabor

seit 2000

Freiberuflicher KFO-Techniker

2010

Gründung einer Weiterbildungs-und Servicefirma für KFO Cultus Dentes

Referent für KFO-Technik in der Meisterschule für Zahntechnik Berlin Brandenburg

 

seit 2011

Referent für digitale KFO-Technik

2012

Gründung einer Fachlabors für KFO-Technik Cultus Dentes
Spezialisierung Löt- und Aligner Technik

Referententätigkeit

Referent für digitale KFO-Technik

Kurse
allemand 9 10 S'inscrire

Anatomie und operative Techniken

  • Rekapitulation der implantologisch relevanten Hart- und Weichgewebsstrukturen in Theorie und Praxis.
  • Präimplantologische Überlegungen und Maßnahmen
  • Grundlagen, Techniken und Live-Demonstration
  • Ausführliche Hands-On-Übungen. Zwei Kursteilnehmer üben an einem OK / UK-Präparat:
    • Darstellen der wichtigen Nerven und Blutgefäße im Kieferbereich I Implantatinsertion
    • Schnitt- und Nahttechniken I Augmentationstechniken
    • Sinusbodenelevation offen / geschlossen I Blocktransplantation
    • Bone condensing, bone splitting, bone spreading I Piezosurgery

Termin
14/10/2023 - 14/10/2023

Ort
Deutschland, Jena

Sprache
allemand

Referent

Dr. Joachim Hoffmann

Dr. Joachim Hoffmann

Werdegang
Studium der Zahnmedizin an der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
1985 Staatsexamen, Diplom und Approbation
1990 Facharztprüfung
1992 Niederlassung in eigener Praxis in Jena
seit 1996 Kursleiter der Firma Tiolox Implants
2000 Beratungszahnarzt des Deutschen Zentrums für orale Implantologie (DZOI)
Mitgliedschaft BDZI, DGZI, MRI und DZOI
2005

Gründung des "Implantariums"
Fortbildungszentrum für Implantologie
und spezialisierte Zahnheilkunde in Jena

seit 2005

Vorsitzender der Gesellschaft für medizinisch-technische Zusammenarbeit, Entwicklungshilfe in Nepal

2006

Visual Library "Implantologie live"
Quintessenz Verlag Berlin

2012

Topografische Implantologie Band 1:

Die Sinuslift-OP. Das erste multimediale iBook für Implantologen 

2014

Der Implantatnavigator, Quintessenz Verlag

Referententätigkeit
Kurse im Bereich Implantologie
Kurse
  • Anatomie und operative Techniken - ein Implantationskurs an Humanpräparaten
  • Knochenregeneration - Methodik und Techniken
  • Sinuslift und atrophierter lateraler Oberkiefer
  • Blocktransplantate und atrophierter lateraler Unterkiefer
Dr. rer. nat. Gudrun Stoya

Dr. rer. nat. Gudrun Stoya

Werdegang
1978-1982

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Studiengang: Biologie/Körpererziehung
Abschluss: Diplompädagoge

1982-1986

Forschungsstudium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sektion Biologie, Wissenschaftsbereich Tierphysiologie

1988

Promotion (Dr. rer. nat.), Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sektion Biologie, Wissenschaftsbereich Tierphysiologie

1986-1992

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universitätskinderklinik "Jussuf Ibrahim" Jena, Arbeitsgruppen: Pädiatrische Endokrinologie /Forschungsschwerpunkte: Wachstumsfaktoren, Vitamin D-Metabolismus - Rachitisprophylaxe); Klinische Physiologie (Forschungsschwerpunkt: plötzlicher Kindstod - SIDS)

Seit 1992

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Anatomie I des Universitätsklinikums Jena, Forschungsschwerpunkt: Rolle von Zelladhäsionsproteinen bei der Morphogenese des Gehirns und bei der Odontogenese

Referententätigkeit

Präparier-, Histologiekurse und Vorlesungen für Studierende der Zahnmedizin

Referentin für das Fachgebiet Implantologie

Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

14/10/2023 - 14/10/2023 Deutschland
Jena
Dr. Joachim Hoffmann

Dr. Joachim Hoffmann

Werdegang
Studium der Zahnmedizin an der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
1985 Staatsexamen, Diplom und Approbation
1990 Facharztprüfung
1992 Niederlassung in eigener Praxis in Jena
seit 1996 Kursleiter der Firma Tiolox Implants
2000 Beratungszahnarzt des Deutschen Zentrums für orale Implantologie (DZOI)
Mitgliedschaft BDZI, DGZI, MRI und DZOI
2005

Gründung des "Implantariums"
Fortbildungszentrum für Implantologie
und spezialisierte Zahnheilkunde in Jena

seit 2005

Vorsitzender der Gesellschaft für medizinisch-technische Zusammenarbeit, Entwicklungshilfe in Nepal

2006

Visual Library "Implantologie live"
Quintessenz Verlag Berlin

2012

Topografische Implantologie Band 1:

Die Sinuslift-OP. Das erste multimediale iBook für Implantologen 

2014

Der Implantatnavigator, Quintessenz Verlag

Referententätigkeit
Kurse im Bereich Implantologie
Kurse
  • Anatomie und operative Techniken - ein Implantationskurs an Humanpräparaten
  • Knochenregeneration - Methodik und Techniken
  • Sinuslift und atrophierter lateraler Oberkiefer
  • Blocktransplantate und atrophierter lateraler Unterkiefer
Dr. rer. nat. Gudrun Stoya

Dr. rer. nat. Gudrun Stoya

Werdegang
1978-1982

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Studiengang: Biologie/Körpererziehung
Abschluss: Diplompädagoge

1982-1986

Forschungsstudium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sektion Biologie, Wissenschaftsbereich Tierphysiologie

1988

Promotion (Dr. rer. nat.), Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sektion Biologie, Wissenschaftsbereich Tierphysiologie

1986-1992

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universitätskinderklinik "Jussuf Ibrahim" Jena, Arbeitsgruppen: Pädiatrische Endokrinologie /Forschungsschwerpunkte: Wachstumsfaktoren, Vitamin D-Metabolismus - Rachitisprophylaxe); Klinische Physiologie (Forschungsschwerpunkt: plötzlicher Kindstod - SIDS)

Seit 1992

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Anatomie I des Universitätsklinikums Jena, Forschungsschwerpunkt: Rolle von Zelladhäsionsproteinen bei der Morphogenese des Gehirns und bei der Odontogenese

Referententätigkeit

Präparier-, Histologiekurse und Vorlesungen für Studierende der Zahnmedizin

Referentin für das Fachgebiet Implantologie

Kurse
allemand 9 10 S'inscrire

BEMA - BEL der GKV

  • Wichtigste BEMA-Richtlinien
  • Leistungspositionen
  • Abrechnung der Erstberatung bis zum Abschluss der Behandlung, Beispiele
  • Alle Behandlungsarten von Frühbehandlung, KFO-KCH-Behandlung, frühe Behandlung, Verankerungen, Multibracket-Apparatur
  • Nachanträge, Verlängerungen, Therapieänderung, Hochrechnungen
  • Dokumentationen, Patientenbriefe, Gutachterverfahren
  • Außervertragliche Leistungen, Mehrkosten, Zusatzkosten – Was ist das? Beispiele
  • BEL II 2014
  • Behandlerwechsel – Übernahmen
  • Fragen und Diskussion

 

Termin
19/10/2023 - 19/10/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

Petra Schmidt

Petra Schmidt

Werdegang
1975 Ausbildung zur Zahnarzthelferin
bis 1980 Erfahrung in zahnärztlichen Praxen
1981 – 1983 Universität Tübingen und Universität Ulm , Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
1988 – 1992 Universität Ulm – Abteilung Kieferorthopädie
1992 – 1998 Ersthelferin in einer kieferorthopädischen Praxis
seit 1992 Abrechnungs-Verwaltungskraft in einer kieferorthopädischen Praxis
Referententätigkeit
Autorin für Kieferorthopädie im Zahnarztverlag
Verschiedene Weiterbildungen im Bereich Management und Marketing
Referentin für Abrechnung national
Praxisberatungen, Betreuungen, Inhouse Schulungen, Coaching, Kommunikationstraining, Konfliktberatung
OM-Beauftragte/TÜV, QM-Auditorin/TÜV, Einführung eines QM in der Praxis
 
seit 1994 Referentin für kieferorthopädische Abrechnung im ganzen Bundesgebiet, verschiedene Weiterbildungen, Praxisberatung und Kommunikationstraining
 
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

19/10/2023 - 19/10/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
Petra Schmidt

Petra Schmidt

Werdegang
1975 Ausbildung zur Zahnarzthelferin
bis 1980 Erfahrung in zahnärztlichen Praxen
1981 – 1983 Universität Tübingen und Universität Ulm , Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
1988 – 1992 Universität Ulm – Abteilung Kieferorthopädie
1992 – 1998 Ersthelferin in einer kieferorthopädischen Praxis
seit 1992 Abrechnungs-Verwaltungskraft in einer kieferorthopädischen Praxis
Referententätigkeit
Autorin für Kieferorthopädie im Zahnarztverlag
Verschiedene Weiterbildungen im Bereich Management und Marketing
Referentin für Abrechnung national
Praxisberatungen, Betreuungen, Inhouse Schulungen, Coaching, Kommunikationstraining, Konfliktberatung
OM-Beauftragte/TÜV, QM-Auditorin/TÜV, Einführung eines QM in der Praxis
 
seit 1994 Referentin für kieferorthopädische Abrechnung im ganzen Bundesgebiet, verschiedene Weiterbildungen, Praxisberatung und Kommunikationstraining
 
Kurse
allemand 8 10 S'inscrire

Laserschweiß-Grundkurs - Ihr Einstieg in die Lasertechnik

  • Metallkundliche Grundlagen des Laserschweißens
  • Vorbereitung und Vorgehensweise beim Laserschweißen
  • Einstellwerte für verschiedene Legierungsgruppen
  • Beispiele für Neuanfertigungen, Reparaturen und Erweiterungen
  • Praktische Demonstration des Laserschweißens (EM, CoCr, Ti, Kombi-Arbeiten) mit Tipps, Tricks und Kniffen aus der Praxis

Das Schweißen von mitgebrachten Arbeiten der Kursteilnehmer unter fachkundiger Anleitung (nach vorheriger Absprache mit dem Referent) ist möglich.


Hinweis: Dieser Kurs ist ohne Sicherheitsschulung.

Termin
20/10/2023 - 20/10/2023

Ort
Spain, Pedreguer – Alicante

Sprache
espagnol

Referent

 ZT François Hartmann - Dentaurum Zahntechnik

ZT François Hartmann - Dentaurum Zahntechnik

Werdegang
1983 Abitur
1986 – 1991 Ausbildung zum Zahntechniker, Tätigkeit im gewerblichen Labor
seit 1991 Mitarbeiter der Firma Dentaurum als Zahntechniker im prothetischen Anwendungslabor
Referententätigkeit

Zahntechnische Fachvorträge und Kurse im In- und Ausland.

Kurse
  • Kronen und Brücken – edelmetallfrei
  • Laserschweiß-Info-Nachmittag
  • Laserschweiß-Grundkurs
  • Laserworkshop
  • KFO-Laserschweißen

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

20/10/2023 - 20/10/2023 Spain
Pedreguer – Alicante
 ZT François Hartmann - Dentaurum Zahntechnik

ZT François Hartmann - Dentaurum Zahntechnik

Werdegang
1983 Abitur
1986 – 1991 Ausbildung zum Zahntechniker, Tätigkeit im gewerblichen Labor
seit 1991 Mitarbeiter der Firma Dentaurum als Zahntechniker im prothetischen Anwendungslabor
Referententätigkeit

Zahntechnische Fachvorträge und Kurse im In- und Ausland.

Kurse
  • Kronen und Brücken – edelmetallfrei
  • Laserschweiß-Info-Nachmittag
  • Laserschweiß-Grundkurs
  • Laserworkshop
  • KFO-Laserschweißen
espagnol 10 S'inscrire

Laserworkshop - Ihr Aufbautraining zum perfekten Laserschweißen

Sie haben schon Erfahrung im Laserschweißen, sind aber noch nicht der absolute Profi?
Dann werden Sie in diesem Laser-Workshop neue Möglichkeiten dieser hochmodernen Schweißtechnik kennenlernen. Sie erhalten Tipps und Tricks für Ihre praktische Arbeit und werden selbst Hand anlegen.

Termin
20/10/2023 - 20/10/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

20/10/2023 - 20/10/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
allemand 10 S'inscrire

GOZ, was - warum - wie

  • Wichtigste Richtlinien
  • Leistungspositionen
  • Wie steigere ich Positionen?
  • Begründungen für Ablehnungen
  • Gutachterverfahren – Kosten nach BGB
  • AVL‘s Zusatzleistungen – Mehrkosten
  • Abrechnungsbeispiele von Anfang bis Ende mit HKP´s, Labor, Zusatzvereinbarungen, etc.
  • Anschreiben, Vereinbarungen für Patienten – Pläne, Gutachten, etc.
  • Beantwortung aller Fragen zu Behandlungsfällen aus Ihrer Praxis

Termin
20/10/2023 - 20/10/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

Petra Schmidt

Petra Schmidt

Werdegang
1975 Ausbildung zur Zahnarzthelferin
bis 1980 Erfahrung in zahnärztlichen Praxen
1981 – 1983 Universität Tübingen und Universität Ulm , Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
1988 – 1992 Universität Ulm – Abteilung Kieferorthopädie
1992 – 1998 Ersthelferin in einer kieferorthopädischen Praxis
seit 1992 Abrechnungs-Verwaltungskraft in einer kieferorthopädischen Praxis
Referententätigkeit
Autorin für Kieferorthopädie im Zahnarztverlag
Verschiedene Weiterbildungen im Bereich Management und Marketing
Referentin für Abrechnung national
Praxisberatungen, Betreuungen, Inhouse Schulungen, Coaching, Kommunikationstraining, Konfliktberatung
OM-Beauftragte/TÜV, QM-Auditorin/TÜV, Einführung eines QM in der Praxis
 
seit 1994 Referentin für kieferorthopädische Abrechnung im ganzen Bundesgebiet, verschiedene Weiterbildungen, Praxisberatung und Kommunikationstraining
 
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

20/10/2023 - 20/10/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
Petra Schmidt

Petra Schmidt

Werdegang
1975 Ausbildung zur Zahnarzthelferin
bis 1980 Erfahrung in zahnärztlichen Praxen
1981 – 1983 Universität Tübingen und Universität Ulm , Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
1988 – 1992 Universität Ulm – Abteilung Kieferorthopädie
1992 – 1998 Ersthelferin in einer kieferorthopädischen Praxis
seit 1992 Abrechnungs-Verwaltungskraft in einer kieferorthopädischen Praxis
Referententätigkeit
Autorin für Kieferorthopädie im Zahnarztverlag
Verschiedene Weiterbildungen im Bereich Management und Marketing
Referentin für Abrechnung national
Praxisberatungen, Betreuungen, Inhouse Schulungen, Coaching, Kommunikationstraining, Konfliktberatung
OM-Beauftragte/TÜV, QM-Auditorin/TÜV, Einführung eines QM in der Praxis
 
seit 1994 Referentin für kieferorthopädische Abrechnung im ganzen Bundesgebiet, verschiedene Weiterbildungen, Praxisberatung und Kommunikationstraining
 
Kurse
allemand 8 10 S'inscrire

Kieferorthopädischer Grundkurs Teil II - für diejenigen, die (noch) mehr wissen wollen

Der Grundkurs II hat die Zuordnung der ausgeformten Kiefer in die gesicherte Okklusion zum Inhalt.
Nach der Auffrischung des Inhalts aus Teil I und kurzer Ausführung werden ein Aktivator nach Andresen Häupl, ein Bionator nach Balters und ein Elastisch Offener Aktivator nach Klammt besprochen. Von diesen Geräten werden gefertigt: ein Aktivator nach Andresen Häupl und ein Bionator nach Balters.
Der theoretische Teil führt in das Wesen der Funktionskieferorthopädie ein, der praktische Teil ist anspruchsvoll und verlangt intensive Mitarbeit.

Programm:

  • Theoretische Einführung in die Funktionskieferorthopädie
  • Geschichtlicher Hintergrund der Funktionskieferorthopädie
  • Biegen der Drahtelemente für einen Aktivator und einen Bionator
  • Vorbereitung für die Kunststoffverarbeitung
  • Streutechnik
  • Fertigstellung der Geräte

Termin
20/10/2023 - 21/10/2023

Ort
Deutschland, Freiberg (bei Dresden)

Sprache
allemand

Referent

ZT Monika Brinkmann

ZT Monika Brinkmann

Werdegang
1975 – 1978 Berufsausbildung zur Zahntechnikerin
1978 – 1992 Zahntechnikerin im kieferorthopädischen Fachlabor der Fachpoliklinik für Stomatologie
1981-1982

Ausbildung zur Fachzahntechnikerin für Kieferorthopädie

1992 – 1997 Leitende Zahntechnikerin im Kieferorthopädischen Zentrum Halle
1998 – 2000 Poliklinik für Kieferorthopädie der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg, Leiterin des KFO-Labors
1999 – 2000 Ausbildungseignungsprüfung an der Handwekskammer Halle
1998 – 2001 Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Kieferorthopädische Zahntechnik e.V.
seit 2000 in einem kieferorthopädischen Praxislabor tätig
seit 2018

Laborleiterin in einer kieferorthopädischen Praxis

Referententätigkeit

Referentin für kieferorthopädische Kurse bei der Dentaurum-Gruppe und anderen Einrichtungen

 

1998 – 2000 Praktische Unterweisung der Studenten in die Kieferorthopädische Zahntechnik an de Poliklinik für Kieferorthopädie der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg
 
seit 2004 Referentin für KFO-Kurse bei Dentaurum
 
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

20/10/2023 - 21/10/2023 Deutschland
Freiberg (bei Dresden)
ZT Monika Brinkmann

ZT Monika Brinkmann

Werdegang
1975 – 1978 Berufsausbildung zur Zahntechnikerin
1978 – 1992 Zahntechnikerin im kieferorthopädischen Fachlabor der Fachpoliklinik für Stomatologie
1981-1982

Ausbildung zur Fachzahntechnikerin für Kieferorthopädie

1992 – 1997 Leitende Zahntechnikerin im Kieferorthopädischen Zentrum Halle
1998 – 2000 Poliklinik für Kieferorthopädie der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg, Leiterin des KFO-Labors
1999 – 2000 Ausbildungseignungsprüfung an der Handwekskammer Halle
1998 – 2001 Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Kieferorthopädische Zahntechnik e.V.
seit 2000 in einem kieferorthopädischen Praxislabor tätig
seit 2018

Laborleiterin in einer kieferorthopädischen Praxis

Referententätigkeit

Referentin für kieferorthopädische Kurse bei der Dentaurum-Gruppe und anderen Einrichtungen

 

1998 – 2000 Praktische Unterweisung der Studenten in die Kieferorthopädische Zahntechnik an de Poliklinik für Kieferorthopädie der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg
 
seit 2004 Referentin für KFO-Kurse bei Dentaurum
 
Kurse
allemand 10 S'inscrire

Curso soldadura laser para orthodoncia

CURSO TEÓRICO Y PRÁCTICO DE SOLDADURAS LÁSER PARA ORTODONCIAS

Termin
20/10/2023 - 20/10/2023

Ort
Spain, Pedreguer – Alicante

Sprache
espagnol

Referent

 ZT François Hartmann - Dentaurum Zahntechnik

ZT François Hartmann - Dentaurum Zahntechnik

Werdegang
1983 Abitur
1986 – 1991 Ausbildung zum Zahntechniker, Tätigkeit im gewerblichen Labor
seit 1991 Mitarbeiter der Firma Dentaurum als Zahntechniker im prothetischen Anwendungslabor
Referententätigkeit

Zahntechnische Fachvorträge und Kurse im In- und Ausland.

Kurse
  • Kronen und Brücken – edelmetallfrei
  • Laserschweiß-Info-Nachmittag
  • Laserschweiß-Grundkurs
  • Laserworkshop
  • KFO-Laserschweißen

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

20/10/2023 - 20/10/2023 Spain
Pedreguer – Alicante
 ZT François Hartmann - Dentaurum Zahntechnik

ZT François Hartmann - Dentaurum Zahntechnik

Werdegang
1983 Abitur
1986 – 1991 Ausbildung zum Zahntechniker, Tätigkeit im gewerblichen Labor
seit 1991 Mitarbeiter der Firma Dentaurum als Zahntechniker im prothetischen Anwendungslabor
Referententätigkeit

Zahntechnische Fachvorträge und Kurse im In- und Ausland.

Kurse
  • Kronen und Brücken – edelmetallfrei
  • Laserschweiß-Info-Nachmittag
  • Laserschweiß-Grundkurs
  • Laserworkshop
  • KFO-Laserschweißen
espagnol 10 S'inscrire

Herstellung eines gnathologischen Set-Up

  • Vorbereitende Maßnahmen für die Modell-Herstellung
  • Herstellung von Duplikatmodellen
  • Trennen und Ausarbeiten von Einzelzahn- und Gruppensegmenten
  • Anfertigung von Set-Up-Modellen
  • Umsetzen der Set-Up Modelle in den Artikulator
  • Aufstellung eines gnathologischen idealen Set-Up, z.B. für die Herstellung eines Positioners oder als Zielmodell in der Lingualtechnik

Der Kurs dient sowohl als Vorbereitung auf den Kurs „indirekte Klebetechnik“, als auch für weiterführende Kurse in der Lingualtechnik.

 

Termin
20/10/2023 - 20/10/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

ZT Stephan Jopp

ZT Stephan Jopp

Werdegang
Laborleitung "Orthosynth - 19" - Kieferorthopädisches Fachlabor in Thüngersheim/Würzburg
Referententätigkeit
Seit 2006 Referent für das Fachgebiet Herbst Scharnier
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

20/10/2023 - 20/10/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
ZT Stephan Jopp

ZT Stephan Jopp

Werdegang
Laborleitung "Orthosynth - 19" - Kieferorthopädisches Fachlabor in Thüngersheim/Würzburg
Referententätigkeit
Seit 2006 Referent für das Fachgebiet Herbst Scharnier
Kurse
allemand 9 10 S'inscrire

Für Ihre Sicherheit: Lasersicherheitsschulung mit praktischen Übungen am Laser

  • Physikalisch-Technische Grundlagen der Laserschweißtechnik und zahntechnische Umsetzung
  • Einteilung der Laserklassen
  • Unfallverhütung und Laserschutz für Dentaurum- Laserschweißgeräte
  • Erläuterung der Sicherheitsfunktionen und Sicherheitseinrichtungen am Laserschweißgerät
  • Gefährdungsbeurteilung gemäß OStrV
  • Anwendungstechnische Grundlagen

Hinweis:
Im Anschluss an den theoretischen und praktischen Teil wird eine Lernerfolgskontrolle durchgeführt.

Termin
20/10/2023 - 20/10/2023

Ort
Deutschland, Hamburg

Sprache
allemand

Referent

ZTM Volker Wetzel

ZTM Volker Wetzel

Werdegang

Mitarbeiter der Dentaurum-Gruppe als Anwendungstechniker / Demonstrator

Referententätigkeit

Zahntechnische Fachvorträge und Kurse

Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Warteliste

20/10/2023 - 20/10/2023 Deutschland
Hamburg
ZTM Volker Wetzel

ZTM Volker Wetzel

Werdegang

Mitarbeiter der Dentaurum-Gruppe als Anwendungstechniker / Demonstrator

Referententätigkeit

Zahntechnische Fachvorträge und Kurse

Kurse
allemand 0 Warteliste

Kieferorthopädischer Grundkurs Teil I - Ihr professioneller Einstieg in die kieferorthopädische Zahntechnik - für Zahntechniker mit Grundkenntnissen

Dieser Kurs ist speziell für Zahntechniker mit Grundkenntnissen in der KFO und Erfahrung in der Herstellung einfacher Geräte konzipiert, die professionell in die KFO-Zahntechnik einsteigen wollen.


Die Teilnehmer werden in die Herstellung kieferorthopädischer Apparaturen zur Ausformung der Zahnbögen eingeführt. Sie lernen den professionellen Umgang mit Instrumenten und Materialien kennen und werden in das richtige Handling mit Zangen, das Biegen der Drahtelemente und die Kunststoffverarbeitung in der Streutechnik eingewiesen. Ziel des Kurses ist es, auf jeden Fall eine komplett ausgearbeitete Plattenapparatur herzustellen.

Termin
20/10/2023 - 21/10/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

ZT Martin Geller

ZT Martin Geller

Werdegang
1979 – 1983 Ausbildung zum Zahntechniker
1984 – 1985 Wehrdienst – ZT im BwZK Koblenz, Abteilung Zahnlabor
1985 – 1989 Zahntechniker im Praxislabor Dr. Jacobs in Düsseldorf
1989 – 1992 Zahntechniker im gewerblichen Labor mit Spezialisierung auf dem Gebiet der kieferorthopädischen Zahntechnik
1993 – 1997 Beiratsmitglied der "Gesellschaft für kieferorthopädische Zahntechnik e.V.
1992 - 2007

Selbstständiger KFO-Zahntechniker im eigenen Labor

Seit 2007

als KFO Zahntechniker in der Schweiz tätig

Referententätigkeit
Dozent an der Meisterschule Düsseldorf, Referent für kieferorthopädische Kurse an der Handwerkskammer Dresden und bei der Dentaurum-Gruppe, Kurse im In- und Ausland
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Warteliste

20/10/2023 - 21/10/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
ZT Martin Geller

ZT Martin Geller

Werdegang
1979 – 1983 Ausbildung zum Zahntechniker
1984 – 1985 Wehrdienst – ZT im BwZK Koblenz, Abteilung Zahnlabor
1985 – 1989 Zahntechniker im Praxislabor Dr. Jacobs in Düsseldorf
1989 – 1992 Zahntechniker im gewerblichen Labor mit Spezialisierung auf dem Gebiet der kieferorthopädischen Zahntechnik
1993 – 1997 Beiratsmitglied der "Gesellschaft für kieferorthopädische Zahntechnik e.V.
1992 - 2007

Selbstständiger KFO-Zahntechniker im eigenen Labor

Seit 2007

als KFO Zahntechniker in der Schweiz tätig

Referententätigkeit
Dozent an der Meisterschule Düsseldorf, Referent für kieferorthopädische Kurse an der Handwerkskammer Dresden und bei der Dentaurum-Gruppe, Kurse im In- und Ausland
Kurse
allemand 0 Warteliste

Metallverbindungen in der Kieferorthopädie: Laser – Schweißen und Punktschweißen

Nach der allgemeinen Einführung in die kieferorthopädische Fügetechnik, insbesondere in die Lasertechnik, werden kieferorthopädische Metallverbindungen an Fallbeispielen hergestellt.

Tipps und Tricks zum Laserschweißen und Punktschweißen in der Kieferorthopädie runden das Programm ab.

Termin
20/10/2023 - 20/10/2023

Ort
Deutschland, Leipzig

Sprache
allemand

Referent

ZT Michael Röhnisch

Werdegang
1990 - 1992

Studium der Zahnmedizin an der Charité Berlin

1992

Ausbildung zum Zahntechniker
Tätigkeit in einem gewerblichen Labor
Arbeitsbereiche: Kronen und Brücken, Modellguss, Keramik, Kombinationstechnik, Implantologie

seit 2003

Mitarbeiter bei Dentaurum als Zahntechniker im Außendienst.

Referententätigkeit
Austellungen, Kurse und Demonstrationen in Deutschland und Österreich.
Kurse
Modellgusskurs I Grundkurs
Modellgusskurs II Fortgeschrittenen-Geschiebemodellguss
Laserschweißgrundkurs

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Warteliste

20/10/2023 - 20/10/2023 Deutschland
Leipzig

ZT Michael Röhnisch

Werdegang
1990 - 1992

Studium der Zahnmedizin an der Charité Berlin

1992

Ausbildung zum Zahntechniker
Tätigkeit in einem gewerblichen Labor
Arbeitsbereiche: Kronen und Brücken, Modellguss, Keramik, Kombinationstechnik, Implantologie

seit 2003

Mitarbeiter bei Dentaurum als Zahntechniker im Außendienst.

Referententätigkeit
Austellungen, Kurse und Demonstrationen in Deutschland und Österreich.
Kurse
Modellgusskurs I Grundkurs
Modellgusskurs II Fortgeschrittenen-Geschiebemodellguss
Laserschweißgrundkurs
allemand 0 Warteliste

Normenkonforme Aufbereitung von Medizinprodukten in der kieferorthopädischen Praxis

Kursinhalt:

  • Umsetzungsempfehlung der neuen RKI für die Aufbereitung von Medizinprodukten laut KRIBKO / BfArM
  • Rechtliche Rahmenbedingen
  • Beschreibung der Hygieneprozesse von Reinigung, Desinfektion, Pflege und ggf. Sterilisation medizinischer Instrumente insbesondere der KFO-Instrumente.

Anschießend Umsetzung der vermittelten Lerninhalte in praktischen Übungen

  • Darstellung der korrekten Arbeitsabläufe bei der Aufbereitung von Medizinprodukten
  • Auswirkung der Hygieneanforderungen auf das Qualitätsmanagement-System

(Verantwortlichkeiten, Dokumentationspflicht, Prozess– und Arbeitsanweisungen, Material- und Checklisten)

Termin
20/10/2023 - 20/10/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

Andrea Birkhold

Andrea Birkhold

Werdegang

Referentin und Beraterin für Qualitäts- und Hygienemanagement

QM Expert, Ebringen

Referententätigkeit
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

20/10/2023 - 20/10/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
Andrea Birkhold

Andrea Birkhold

Werdegang

Referentin und Beraterin für Qualitäts- und Hygienemanagement

QM Expert, Ebringen

Referententätigkeit
Kurse
allemand 9 10 S'inscrire

In puncto: AVL, PKV, Begründungen, Patientenbriefen, Aufklärung etc.

  • AVL-Vereinbarungen
  • GOZ-Heil- und Kostenplan
  • Nichterstattung von GOZ-Leistungen
  • Umgang mit Versicherungen und Beihilfen
  • Begründungen – Steigerungen – Argumentation
  • Patientenbriefe
  • Patientenrecht – Aufklärung – Dokumentation
Sie kennen das:
Weigerung der Versicherungen zur Erstattung von erbrachten Leistungen; die Position GOZ ist nicht erstattungsfähig; Retainer ist nicht im Leistungskatalog enthalten; keine medizinische Notwendigkeit feststellbar etc.
 
Die Lösung:
  • Vermittlung zum Erstellen von AVL´s und HKP´s mit wichtigen Informationen zur Rechtsicherheit
  • Hilfe zur Formulierung von Begründungen für Steigerungen oder Ablehnungen
  • Informationspflicht des Patienten
  • Was muss ich dokumentieren, aufklären und mir unterschreiben lassen

 

Termin
21/10/2023 - 21/10/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

Petra Schmidt

Petra Schmidt

Werdegang
1975 Ausbildung zur Zahnarzthelferin
bis 1980 Erfahrung in zahnärztlichen Praxen
1981 – 1983 Universität Tübingen und Universität Ulm , Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
1988 – 1992 Universität Ulm – Abteilung Kieferorthopädie
1992 – 1998 Ersthelferin in einer kieferorthopädischen Praxis
seit 1992 Abrechnungs-Verwaltungskraft in einer kieferorthopädischen Praxis
Referententätigkeit
Autorin für Kieferorthopädie im Zahnarztverlag
Verschiedene Weiterbildungen im Bereich Management und Marketing
Referentin für Abrechnung national
Praxisberatungen, Betreuungen, Inhouse Schulungen, Coaching, Kommunikationstraining, Konfliktberatung
OM-Beauftragte/TÜV, QM-Auditorin/TÜV, Einführung eines QM in der Praxis
 
seit 1994 Referentin für kieferorthopädische Abrechnung im ganzen Bundesgebiet, verschiedene Weiterbildungen, Praxisberatung und Kommunikationstraining
 
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

21/10/2023 - 21/10/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
Petra Schmidt

Petra Schmidt

Werdegang
1975 Ausbildung zur Zahnarzthelferin
bis 1980 Erfahrung in zahnärztlichen Praxen
1981 – 1983 Universität Tübingen und Universität Ulm , Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
1988 – 1992 Universität Ulm – Abteilung Kieferorthopädie
1992 – 1998 Ersthelferin in einer kieferorthopädischen Praxis
seit 1992 Abrechnungs-Verwaltungskraft in einer kieferorthopädischen Praxis
Referententätigkeit
Autorin für Kieferorthopädie im Zahnarztverlag
Verschiedene Weiterbildungen im Bereich Management und Marketing
Referentin für Abrechnung national
Praxisberatungen, Betreuungen, Inhouse Schulungen, Coaching, Kommunikationstraining, Konfliktberatung
OM-Beauftragte/TÜV, QM-Auditorin/TÜV, Einführung eines QM in der Praxis
 
seit 1994 Referentin für kieferorthopädische Abrechnung im ganzen Bundesgebiet, verschiedene Weiterbildungen, Praxisberatung und Kommunikationstraining
 
Kurse
allemand 8 10 S'inscrire

Weichgewebshandling

  • Inzisionsplanung und Vaskularisation
  • Lappenbildung und Inzisionstechniken
  • Tipps zur Lappenmobilisierung
  • BGW-Transplantate
  • Schleimhauttransplantate
  • Kombinierte Transplantate
  • Transplantatentnahme
  • Therapiemaßnahmen bei Nahtdehiszenzen
  • Weichgewebsoptimierung
  • Hands-On-Übungen: Naht- und Fixierungstechniken mit Übungen am Tierpräparat

Termin
21/10/2023 - 21/10/2023

Ort
Deutschland, Lauf (bei Nürnberg)

Sprache
allemand

Referent

Dr. Joachim Hoffmann

Dr. Joachim Hoffmann

Werdegang
Studium der Zahnmedizin an der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
1985 Staatsexamen, Diplom und Approbation
1990 Facharztprüfung
1992 Niederlassung in eigener Praxis in Jena
seit 1996 Kursleiter der Firma Tiolox Implants
2000 Beratungszahnarzt des Deutschen Zentrums für orale Implantologie (DZOI)
Mitgliedschaft BDZI, DGZI, MRI und DZOI
2005

Gründung des "Implantariums"
Fortbildungszentrum für Implantologie
und spezialisierte Zahnheilkunde in Jena

seit 2005

Vorsitzender der Gesellschaft für medizinisch-technische Zusammenarbeit, Entwicklungshilfe in Nepal

2006

Visual Library "Implantologie live"
Quintessenz Verlag Berlin

2012

Topografische Implantologie Band 1:

Die Sinuslift-OP. Das erste multimediale iBook für Implantologen 

2014

Der Implantatnavigator, Quintessenz Verlag

Referententätigkeit
Kurse im Bereich Implantologie
Kurse
  • Anatomie und operative Techniken - ein Implantationskurs an Humanpräparaten
  • Knochenregeneration - Methodik und Techniken
  • Sinuslift und atrophierter lateraler Oberkiefer
  • Blocktransplantate und atrophierter lateraler Unterkiefer
Dr. Friedemann Petschelt

Dr. Friedemann Petschelt

Werdegang
Seit 1987

Niederlassung in oralchirurgischer Überweisungspraxis

Ausbilder im Bereich der Implantologie für Curricula und Masterstudiengänge

Arbeitsschwerpunkte; Implantologie, Parodontolgie und Prothetik

1999

Jahresbestenpreis der DGI

seit 2011

Vorsitzender der DGI Bayern

Zahlreiche Postgraduate USA Aufenthalte

Referententätigkeit

Zahlreiche Vorträge und Kurse im Bereich der zahnärztlichen Implantologie

Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Warteliste

21/10/2023 - 21/10/2023 Deutschland
Lauf (bei Nürnberg)
Dr. Joachim Hoffmann

Dr. Joachim Hoffmann

Werdegang
Studium der Zahnmedizin an der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
1985 Staatsexamen, Diplom und Approbation
1990 Facharztprüfung
1992 Niederlassung in eigener Praxis in Jena
seit 1996 Kursleiter der Firma Tiolox Implants
2000 Beratungszahnarzt des Deutschen Zentrums für orale Implantologie (DZOI)
Mitgliedschaft BDZI, DGZI, MRI und DZOI
2005

Gründung des "Implantariums"
Fortbildungszentrum für Implantologie
und spezialisierte Zahnheilkunde in Jena

seit 2005

Vorsitzender der Gesellschaft für medizinisch-technische Zusammenarbeit, Entwicklungshilfe in Nepal

2006

Visual Library "Implantologie live"
Quintessenz Verlag Berlin

2012

Topografische Implantologie Band 1:

Die Sinuslift-OP. Das erste multimediale iBook für Implantologen 

2014

Der Implantatnavigator, Quintessenz Verlag

Referententätigkeit
Kurse im Bereich Implantologie
Kurse
  • Anatomie und operative Techniken - ein Implantationskurs an Humanpräparaten
  • Knochenregeneration - Methodik und Techniken
  • Sinuslift und atrophierter lateraler Oberkiefer
  • Blocktransplantate und atrophierter lateraler Unterkiefer
Dr. Friedemann Petschelt

Dr. Friedemann Petschelt

Werdegang
Seit 1987

Niederlassung in oralchirurgischer Überweisungspraxis

Ausbilder im Bereich der Implantologie für Curricula und Masterstudiengänge

Arbeitsschwerpunkte; Implantologie, Parodontolgie und Prothetik

1999

Jahresbestenpreis der DGI

seit 2011

Vorsitzender der DGI Bayern

Zahlreiche Postgraduate USA Aufenthalte

Referententätigkeit

Zahlreiche Vorträge und Kurse im Bereich der zahnärztlichen Implantologie

Kurse
allemand 9 0 Warteliste

Das gelaserte Herbst-Scharnier

Schweißen statt Löten? Warum nicht! Lernen Sie die Vorzüge eines gelaserten Herbst-
Scharniers kennen. In diesem Kurs schweißen Sie selbst ein Herbst-Scharnier und setzen
über 200 Schweißpunkte.

Termin
21/10/2023 - 21/10/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

ZT Stephan Jopp

ZT Stephan Jopp

Werdegang
Laborleitung "Orthosynth - 19" - Kieferorthopädisches Fachlabor in Thüngersheim/Würzburg
Referententätigkeit
Seit 2006 Referent für das Fachgebiet Herbst Scharnier
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Warteliste

21/10/2023 - 21/10/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
ZT Stephan Jopp

ZT Stephan Jopp

Werdegang
Laborleitung "Orthosynth - 19" - Kieferorthopädisches Fachlabor in Thüngersheim/Würzburg
Referententätigkeit
Seit 2006 Referent für das Fachgebiet Herbst Scharnier
Kurse
allemand 9 0 Warteliste

Digitale Implantatprothetik – schnell, einfach, sicher


- Konventionelle versus digitale Abdrucknahme
- Vorstellung des digitalen Workflows
- Durch digitales Vorgehen Sitzungen, Zeit und Geld sparen
- Intra-operativer Live-Scan, Vorteile für Patient und Behandler
- Langzeitprovisorium schnell und einfach
- Hands-On-Übungen am Modell und intraoral

Termin
25/10/2023 - 25/10/2023

Ort
Deutschland, Lauf (bei Nürnberg)

Sprache
allemand

Referent

Dr. Johannes Petschelt

Dr. Johannes Petschelt ,
MSc

Werdegang

Ästhetisch-Rekonstruktive Zahnmedizin
Zahnarzt in der oralchirurgischen Überweiserpraxis Dres. Petschelt & Kollegen in Lauf a. d. Pegnitz

 

Referententätigkeit
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

25/10/2023 - 25/10/2023 Deutschland
Lauf (bei Nürnberg)
Dr. Johannes Petschelt

Dr. Johannes Petschelt ,
MSc

Werdegang

Ästhetisch-Rekonstruktive Zahnmedizin
Zahnarzt in der oralchirurgischen Überweiserpraxis Dres. Petschelt & Kollegen in Lauf a. d. Pegnitz

 

Referententätigkeit
Kurse
allemand 4 10 S'inscrire

Für Ihre Sicherheit: Lasersicherheitsschulung mit praktischen Übungen am Laser

  • Physikalisch-Technische Grundlagen der Laserschweißtechnik und zahntechnische Umsetzung
  • Einteilung der Laserklassen
  • Unfallverhütung und Laserschutz für Dentaurum- Laserschweißgeräte
  • Erläuterung der Sicherheitsfunktionen und Sicherheitseinrichtungen am Laserschweißgerät
  • Gefährdungsbeurteilung gemäß OStrV
  • Anwendungstechnische Grundlagen

Hinweis:
Im Anschluss an den theoretischen und praktischen Teil wird eine Lernerfolgskontrolle durchgeführt.

Termin
27/10/2023 - 27/10/2023

Ort
Deutschland, Leipzig

Sprache
allemand

Referent

ZT Michael Röhnisch

Werdegang
1990 - 1992

Studium der Zahnmedizin an der Charité Berlin

1992

Ausbildung zum Zahntechniker
Tätigkeit in einem gewerblichen Labor
Arbeitsbereiche: Kronen und Brücken, Modellguss, Keramik, Kombinationstechnik, Implantologie

seit 2003

Mitarbeiter bei Dentaurum als Zahntechniker im Außendienst.

Referententätigkeit
Austellungen, Kurse und Demonstrationen in Deutschland und Österreich.
Kurse
Modellgusskurs I Grundkurs
Modellgusskurs II Fortgeschrittenen-Geschiebemodellguss
Laserschweißgrundkurs

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

27/10/2023 - 27/10/2023 Deutschland
Leipzig

ZT Michael Röhnisch

Werdegang
1990 - 1992

Studium der Zahnmedizin an der Charité Berlin

1992

Ausbildung zum Zahntechniker
Tätigkeit in einem gewerblichen Labor
Arbeitsbereiche: Kronen und Brücken, Modellguss, Keramik, Kombinationstechnik, Implantologie

seit 2003

Mitarbeiter bei Dentaurum als Zahntechniker im Außendienst.

Referententätigkeit
Austellungen, Kurse und Demonstrationen in Deutschland und Österreich.
Kurse
Modellgusskurs I Grundkurs
Modellgusskurs II Fortgeschrittenen-Geschiebemodellguss
Laserschweißgrundkurs
allemand 5 S'inscrire

Skelettale Verankerung: Grundlagen & Basics

Der Kurs gibt „step-by step“ Einblick in die einzelnen labortechnischen und klinischen Arbeitsschritte der skelettalen Verankerung mittels Gaumenimplantaten. Konkret werden die Schritte von der Chirurgie bis zur Herstellung diverser Suprakonstruktionen einschließlich der klinischen Anwendung am Patienten vorgestellt und diskutiert.
Der Kurs richtet sich an kieferorthopädisch tätige Zahnärzte, Weiterbildungsassistenten der Kieferorthopädie und alle Interessierten, die ihr Wissen „up-daten“ oder vertiefen möchten. Er eignet sich auch optimal zur Vorbereitung auf die Fachzahnarztprüfung.

Termin
27/10/2023 - 27/10/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

27/10/2023 - 27/10/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
allemand 4 10 S'inscrire

Digitaler Workflow – Herstellung von digital geplanten kieferorthopädischen Apparaturen

Durch die Einführung des intraoralen Scans und des 3D-Drucks in der Kieferorthopädie
stehen neue und innovative Behandlungsansätze zur Verfügung.
Anhand eines 3D-Datensatzes können präzise geplante und individuell gestaltete
Apparaturen designt und anschließend ausgedruckt werden.
Die Kenntnisse hierfür werden in diesem praktischen Kurs vermittelt und mit
Patientenbeispielen veranschaulicht. Lernen Sie in diesem Kurs die Herstellung einer
digital designten GNE-Apparatur sowie die anschließende Ausarbeitung der Apparatur
kennen. Darüber hinaus wird der Workflow für die Konstruktion von weiteren
kieferorthopädischen Behandlungsgeräten intensiv erläutert. Ein besonderer Fokus des
Kurses liegt auf der eigenen Umsetzung des Demonstrierten. Hierfür steht für jeden
Teilnehmer ein eigener PC-Arbeitsplatz zur Verfügung.
Im Vorfeld des Kurses wird den Teilnehmern in einem Online-Seminar (Einführung in
die Software OnyxCeph3TM) angeboten, welches einen leichteren Einstieg in die
Software-Benutzung vor Ort gewährleisten soll.

  • Einführung in die 3D-Module von OnyxCeph3TM
  • Intensive Erläuterung und Training der Module TADmatch zur digitalen Planung von Mini-Implantaten und der Ortho Apps 3D zum Design von Bohrschablonen, GNEs, metallischen Apparaturen (T-Bogen, Distalslider)
  • Grundlagen des 3D-Drucks von Kunststoffen und Metallen
  • Zahntechnische Grundlagen des Schweißens / Lötens einer GNE-Schraube an ein gedrucktes GNE-Gerüst

Termin
27/10/2023 - 28/10/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

27/10/2023 - 28/10/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
allemand 18 10 S'inscrire

Time Travel Gebiss- & Zahnentwicklung

Die Gebiss- und Zahnentwicklung ist ein komplexes aber auch zugleich spannendes Thema. Abweichungen und komplexe funktionelle Störungen im Ablauf können zu Fehlbildungen, skelettalen und dentalen Wachstumsstörungen führen. Die Therapie konzentriert sich dann meist nicht mehr nur auf die Korrektur von einfachen Zahnfehlstellungen im Sinne der klassischen Orthodontie, sondern erfordert nicht selten die Einbeziehung von innovativen Behandlungsansätzen, modernen Arbeitstechniken und interdisziplinärer Kooperationen mit anderen Fachgebieten.

„Zuhören“, „Palpation“, „Sehen“ und „Verstehen“ sind grundlegende Pfeiler einer ausgewogenen Diagnostik und treten angesichts einer ständig zunehmenden Technologisierung nicht selten in den Hintergrund.

Der Kurs geht zunächst in kompakter Form und in chronologischer Abfolge auf die einzelnen Phasen der physiologischen Gebiss- und Zahnentwicklung ein und greift aus dem Gesamtspektrum vielfältiger Dysgnathien Schwerpunkte heraus. Es werden anhand von zahlreichen Beispielen klinische Parameter und Merkmale zur Früherkennung und Prävention von Dysgnathien besprochen, Planungs- und therapeutische Möglichkeiten aufgezeigt, aber auch betrachtet, wo die Grenzen konservativer Maßnahmen liegen.

Termin
28/10/2023 - 28/10/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

28/10/2023 - 28/10/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
allemand 8 10 S'inscrire

Weichgewebshandling

  • Inzisionsplanung und Vaskularisation
  • Lappenbildung und Inzisionstechniken
  • Tipps zur Lappenmobilisierung
  • BGW-Transplantate
  • Schleimhauttransplantate
  • Kombinierte Transplantate
  • Transplantatentnahme
  • Therapiemaßnahmen bei Nahtdehiszenzen
  • Weichgewebsoptimierung
  • Hands-On-Übungen: Naht- und Fixierungstechniken mit Übungen am Tierpräparat

Termin
04/11/2023 - 04/11/2023

Ort
Deutschland, Jena

Sprache
allemand

Referent

Dr. Joachim Hoffmann

Dr. Joachim Hoffmann

Werdegang
Studium der Zahnmedizin an der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
1985 Staatsexamen, Diplom und Approbation
1990 Facharztprüfung
1992 Niederlassung in eigener Praxis in Jena
seit 1996 Kursleiter der Firma Tiolox Implants
2000 Beratungszahnarzt des Deutschen Zentrums für orale Implantologie (DZOI)
Mitgliedschaft BDZI, DGZI, MRI und DZOI
2005

Gründung des "Implantariums"
Fortbildungszentrum für Implantologie
und spezialisierte Zahnheilkunde in Jena

seit 2005

Vorsitzender der Gesellschaft für medizinisch-technische Zusammenarbeit, Entwicklungshilfe in Nepal

2006

Visual Library "Implantologie live"
Quintessenz Verlag Berlin

2012

Topografische Implantologie Band 1:

Die Sinuslift-OP. Das erste multimediale iBook für Implantologen 

2014

Der Implantatnavigator, Quintessenz Verlag

Referententätigkeit
Kurse im Bereich Implantologie
Kurse
  • Anatomie und operative Techniken - ein Implantationskurs an Humanpräparaten
  • Knochenregeneration - Methodik und Techniken
  • Sinuslift und atrophierter lateraler Oberkiefer
  • Blocktransplantate und atrophierter lateraler Unterkiefer

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

04/11/2023 - 04/11/2023 Deutschland
Jena
Dr. Joachim Hoffmann

Dr. Joachim Hoffmann

Werdegang
Studium der Zahnmedizin an der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
1985 Staatsexamen, Diplom und Approbation
1990 Facharztprüfung
1992 Niederlassung in eigener Praxis in Jena
seit 1996 Kursleiter der Firma Tiolox Implants
2000 Beratungszahnarzt des Deutschen Zentrums für orale Implantologie (DZOI)
Mitgliedschaft BDZI, DGZI, MRI und DZOI
2005

Gründung des "Implantariums"
Fortbildungszentrum für Implantologie
und spezialisierte Zahnheilkunde in Jena

seit 2005

Vorsitzender der Gesellschaft für medizinisch-technische Zusammenarbeit, Entwicklungshilfe in Nepal

2006

Visual Library "Implantologie live"
Quintessenz Verlag Berlin

2012

Topografische Implantologie Band 1:

Die Sinuslift-OP. Das erste multimediale iBook für Implantologen 

2014

Der Implantatnavigator, Quintessenz Verlag

Referententätigkeit
Kurse im Bereich Implantologie
Kurse
  • Anatomie und operative Techniken - ein Implantationskurs an Humanpräparaten
  • Knochenregeneration - Methodik und Techniken
  • Sinuslift und atrophierter lateraler Oberkiefer
  • Blocktransplantate und atrophierter lateraler Unterkiefer
allemand 9 10 S'inscrire

Minischrauben in der Kieferorthopädie - das Komplettpaket.

  • Aufklärung: "Wie sage ich es dem Patienten?" - Rhetorische Kniffe und Fallen
  • Röntgendiagnostik
  • Anästhesie: Verschiedene Anästhesie-techniken/Biofeedback
  • Insertion: Insertionsorte und Risiken - Vermeiden von Wurzelverletzungen
  • Mechaniken: Distalisierung/Lückenschluss/Molarenaufrichtung
  • Fallbeispiele
  • Praktische Übungen am Typodonten:
    Insertionsübung am Spezialtypodonten - Anbringen von Mechaniken
  • Organisation: Hygiene, Versicherung, Dokumentation, Abrechnung

Termin
10/11/2023 - 10/11/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

Dr. med. dent. Thomas Ziebura

Dr. med. dent. Thomas Ziebura

Werdegang
2005

zahnärztliche Approbation an der Universität Münster

seit 2005

wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Poliklinik für Kieferorthopädie in Münster

2007

Promotion

2008

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

2009

Oberarzt an der Poliklinik für Kieferorthopädie in Münster

2010

zertifiziertes Mitglied des German Board of Orthodontics

diverse Vorträge im Auftrag der Zahnärtzekammer Westfalen-Lippe

Co-Referent im Skills Lab Pro Lingual Orthodontics unter Leitung von Prof. Hohoff

Referententätigkeit

Vortragsreihe zu orthodontischen Minischrauben

Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

10/11/2023 - 10/11/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
Dr. med. dent. Thomas Ziebura

Dr. med. dent. Thomas Ziebura

Werdegang
2005

zahnärztliche Approbation an der Universität Münster

seit 2005

wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Poliklinik für Kieferorthopädie in Münster

2007

Promotion

2008

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

2009

Oberarzt an der Poliklinik für Kieferorthopädie in Münster

2010

zertifiziertes Mitglied des German Board of Orthodontics

diverse Vorträge im Auftrag der Zahnärtzekammer Westfalen-Lippe

Co-Referent im Skills Lab Pro Lingual Orthodontics unter Leitung von Prof. Hohoff

Referententätigkeit

Vortragsreihe zu orthodontischen Minischrauben

Kurse
allemand 9 10 S'inscrire

Typodontkurs IV - Spezial Biegekurs

  • Finishing-Biegungen bei Straight-Wire-Behandlungen (Artistics, tip-back, toe-in, Offsets, Derotation, Intrusion, Gable, Torque, Sweep etc.), Zangenhaltung, Prinzipien der Loopkonstruktion...
  • Aufrichtung gekippter Molaren (Cantilever, Geo-Klasse VI-Aufrichtefeder)
  • Auxiliaries: Headgear, TPB, Lingualbogen, Lipbumper
  • Bull-Loop, R-Loop
  • 2-Segmentmechanik: Intrusion

Termin
10/11/2023 - 11/11/2023

Ort
Deutschland, Dresden

Sprache
allemand

Referent

Dr. med. dent. Oliver M. Bacher

Werdegang
1977 – 1982 Studium der Zahnheilkunde an der Universität Freiburg im Breisgau
1982 Dissertation über "Zytotoxität von Zahnpasten" bei Prof. Klaiber
1982 – 1983 Stabsarzt bei der Bundeswehr in Hamburg
1984 – 1987 Facharztausbildung (Kieferorthopädie) in Heidelberg
1985 – 1989 Mehrere Auslandsaufenthalte in USA an Universitäten und in Praxen
seit 1987 eigene Praxis
Referententätigkeit
seit 1990 Fortbildungskurse bei Dentaurum
 
Kurse
  • Typodont Kurs I - Gerade Bogentechnik I
  • Typodont Kurs II - Gerade Bogentechnik II
  • Typodont Kurs III - Spezialfälle im Rahmen der Non-Extraktionstherapie
  • Typodont Kurs IV - Spezial-Biegekurs
  • Extraorale Kräfte + Palatinale-Linguale Bogensysteme

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Warteliste

10/11/2023 - 11/11/2023 Deutschland
Dresden

Dr. med. dent. Oliver M. Bacher

Werdegang
1977 – 1982 Studium der Zahnheilkunde an der Universität Freiburg im Breisgau
1982 Dissertation über "Zytotoxität von Zahnpasten" bei Prof. Klaiber
1982 – 1983 Stabsarzt bei der Bundeswehr in Hamburg
1984 – 1987 Facharztausbildung (Kieferorthopädie) in Heidelberg
1985 – 1989 Mehrere Auslandsaufenthalte in USA an Universitäten und in Praxen
seit 1987 eigene Praxis
Referententätigkeit
seit 1990 Fortbildungskurse bei Dentaurum
 
Kurse
  • Typodont Kurs I - Gerade Bogentechnik I
  • Typodont Kurs II - Gerade Bogentechnik II
  • Typodont Kurs III - Spezialfälle im Rahmen der Non-Extraktionstherapie
  • Typodont Kurs IV - Spezial-Biegekurs
  • Extraorale Kräfte + Palatinale-Linguale Bogensysteme
allemand 17 0 Warteliste

Für Ihre Sicherheit: Lasersicherheitsschulung mit praktischen Übungen am Laser

  • Physikalisch-Technische Grundlagen der Laserschweißtechnik und zahntechnische Umsetzung
  • Einteilung der Laserklassen
  • Unfallverhütung und Laserschutz für Dentaurum- Laserschweißgeräte
  • Erläuterung der Sicherheitsfunktionen und Sicherheitseinrichtungen am Laserschweißgerät
  • Gefährdungsbeurteilung gemäß OStrV
  • Anwendungstechnische Grundlagen

Hinweis:
Im Anschluss an den theoretischen und praktischen Teil wird eine Lernerfolgskontrolle durchgeführt.

Termin
10/11/2023 - 10/11/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

Uwe Weissmann

Uwe Weissmann

Werdegang

Technischer Betriebswirt

Stellvertretender Abteilungsleiter Arbeitsvorbereitung und Sicherheitsfachkraft der Dentaurum-Gruppe Gesundheitsmanagement

Referententätigkeit
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Warteliste

10/11/2023 - 10/11/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
Uwe Weissmann

Uwe Weissmann

Werdegang

Technischer Betriebswirt

Stellvertretender Abteilungsleiter Arbeitsvorbereitung und Sicherheitsfachkraft der Dentaurum-Gruppe Gesundheitsmanagement

Referententätigkeit
Kurse
allemand 0 Warteliste

Der Funktionsregler nach Fränkel

In diesem praxisnahen Kurs erlernen Sie in Theorie und Praxis alles, was Sie rund um die Herstellung und den Aufbau einer Fränkel-Apparatur wissen müssen.

  • Kieferorthopädische Einführung / Wirkungsweise der Fränkel-Apparatur
  • Bestandteile der Fränkel-Apparatur
    · Herstellen des Wachsfutters
    · Biegen sämtlicher Drahtelemente auf dem Oberkiefer- und Unterkiefermodell
    · Herstellen der Kunststoffschilder

 

Termin
10/11/2023 - 11/11/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

ZTM Klaus Fischer

ZTM Klaus Fischer

Werdegang
1985 – 1989 Ausbildung zum Zahntechniker im Labor Schöne-Straub in Frankenthal
1990 – 2001 Laborleiter in verschiedenen Praxislaboren
seit 2001 Zahntechnikermeister
Eigenes Labor in Freinsheim
seit 2001 Mitglied der Gesellschaft für kieferorthopädische Zahntechnik e.V.
Referententätigkeit
seit 1999 Referent für KFO in der Meisterschule Soltner
 
seit 2002 Referent für KFO bei Dentaurum
Referent an der Berufsschule Ludwigshafen
 
Kurse
Dr. med. dent. Wolfgang Scholz

Dr. med. dent. Wolfgang Scholz

Werdegang
1978 – 1981 Ausbildung zum Zahntechniker
1981 – 1986 Studium der Zahnheilkunde an der Phillips-Universität Marburg
1987 – 1988 Weiterbildungsassistent in der kieferorthopädischen Praxis Dr. Inge Stummer, Hanau
1988 Promotionsprüfung vor dem Fachbereich Humanmedizin der Phillips-Universität Marburg
1988 – 1990 Weiterbildungsassistent in der Abteilung Kieferorthopädie des Klinikums der Justus-Liebig-Universität Gießen, Prof. H. Pancherz
seit 1990 Niederlassung als Zahnarzt für Kieferorthopädie in Reinheim/Odenwald
Referententätigkeit
Lehrauftrag als Fachlehrer für Zahnarzthelferinnen in Darmstadt.
Berufung in den Ausschuss Aufstiegsfortbildung Zahnarzthelferinnen / Fortbildung Zahnarzthelferinnen durch die Landeszahnärztekammer Hessen.
Regelmäßige Mitarbeit bei der Durchführung der berufsbegleitende Aufstiegsfortbildung zur ZMF Baustein 3 "Mitarbeit bei der KFO-Behandlung"
Seminare: "Abrechnung kieferorthopädischer Leistungen nach BEMA und GOZ"
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

10/11/2023 - 11/11/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
ZTM Klaus Fischer

ZTM Klaus Fischer

Werdegang
1985 – 1989 Ausbildung zum Zahntechniker im Labor Schöne-Straub in Frankenthal
1990 – 2001 Laborleiter in verschiedenen Praxislaboren
seit 2001 Zahntechnikermeister
Eigenes Labor in Freinsheim
seit 2001 Mitglied der Gesellschaft für kieferorthopädische Zahntechnik e.V.
Referententätigkeit
seit 1999 Referent für KFO in der Meisterschule Soltner
 
seit 2002 Referent für KFO bei Dentaurum
Referent an der Berufsschule Ludwigshafen
 
Kurse
Dr. med. dent. Wolfgang Scholz

Dr. med. dent. Wolfgang Scholz

Werdegang
1978 – 1981 Ausbildung zum Zahntechniker
1981 – 1986 Studium der Zahnheilkunde an der Phillips-Universität Marburg
1987 – 1988 Weiterbildungsassistent in der kieferorthopädischen Praxis Dr. Inge Stummer, Hanau
1988 Promotionsprüfung vor dem Fachbereich Humanmedizin der Phillips-Universität Marburg
1988 – 1990 Weiterbildungsassistent in der Abteilung Kieferorthopädie des Klinikums der Justus-Liebig-Universität Gießen, Prof. H. Pancherz
seit 1990 Niederlassung als Zahnarzt für Kieferorthopädie in Reinheim/Odenwald
Referententätigkeit
Lehrauftrag als Fachlehrer für Zahnarzthelferinnen in Darmstadt.
Berufung in den Ausschuss Aufstiegsfortbildung Zahnarzthelferinnen / Fortbildung Zahnarzthelferinnen durch die Landeszahnärztekammer Hessen.
Regelmäßige Mitarbeit bei der Durchführung der berufsbegleitende Aufstiegsfortbildung zur ZMF Baustein 3 "Mitarbeit bei der KFO-Behandlung"
Seminare: "Abrechnung kieferorthopädischer Leistungen nach BEMA und GOZ"
Kurse
allemand 17 10 S'inscrire

Trouble shooting KFO Behandlung

  • Biomechanische Grundlagen
  • Praktische Übungen:
    • Steps biegen mit Loop-, Bird beak- und Step-Biegezange
    • Sweeps - Biegungen zur Tiefbisskorrektur
    • Loops
    • Utility-Bögen
    • Expansionsbögen bei frontalen Engständen
    • Palatinalbügel anpassen, aktivieren und korrigieren
    • Torque-Biegungen und Hilfsmittel
    • Vorteile des segmentierten Nivellieren

Termin
11/11/2023 - 11/11/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

Dr. med. dent. Thomas Ziebura

Dr. med. dent. Thomas Ziebura

Werdegang
2005

zahnärztliche Approbation an der Universität Münster

seit 2005

wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Poliklinik für Kieferorthopädie in Münster

2007

Promotion

2008

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

2009

Oberarzt an der Poliklinik für Kieferorthopädie in Münster

2010

zertifiziertes Mitglied des German Board of Orthodontics

diverse Vorträge im Auftrag der Zahnärtzekammer Westfalen-Lippe

Co-Referent im Skills Lab Pro Lingual Orthodontics unter Leitung von Prof. Hohoff

Referententätigkeit

Vortragsreihe zu orthodontischen Minischrauben

Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

11/11/2023 - 11/11/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
Dr. med. dent. Thomas Ziebura

Dr. med. dent. Thomas Ziebura

Werdegang
2005

zahnärztliche Approbation an der Universität Münster

seit 2005

wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Poliklinik für Kieferorthopädie in Münster

2007

Promotion

2008

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

2009

Oberarzt an der Poliklinik für Kieferorthopädie in Münster

2010

zertifiziertes Mitglied des German Board of Orthodontics

diverse Vorträge im Auftrag der Zahnärtzekammer Westfalen-Lippe

Co-Referent im Skills Lab Pro Lingual Orthodontics unter Leitung von Prof. Hohoff

Referententätigkeit

Vortragsreihe zu orthodontischen Minischrauben

Kurse
allemand 9 10 S'inscrire

Anatomie und operative Techniken

  • Rekapitulation der implantologisch relevanten Hart- und Weichgewebsstrukturen in Theorie und Praxis.
  • Präimplantologische Überlegungen und Maßnahmen
  • Grundlagen, Techniken und Live-Demonstration
  • Ausführliche Hands-On-Übungen. Zwei Kursteilnehmer üben an einem OK / UK-Präparat:
    • Darstellen der wichtigen Nerven und Blutgefäße im Kieferbereich I Implantatinsertion
    • Schnitt- und Nahttechniken I Augmentationstechniken
    • Sinusbodenelevation offen / geschlossen I Blocktransplantation
    • Bone condensing, bone splitting, bone spreading I Piezosurgery

Termin
11/11/2023 - 11/11/2023

Ort
Deutschland, Erlangen

Sprache
allemand

Referent

Prof. Dr. rer. nat. Dr. habil. med. Lars  Bräuer

Prof. Dr. rer. nat. Dr. habil. med. Lars Bräuer

Werdegang

Studium der Biochemie und medizinischen Mikrobiologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Promotion zum Dr. rer. nat. mit Forschungsaufenthalten in nationalen und internationalen Laboratorien

Fachanatom der Anatomischen Gesellschaft

Habilitation im Fach Anatomie

Forschungsschwerpunkt "Oberflächenaktive Proteine"

Mitglied diverser Fachgesellschaften und Editorial Boards

Referententätigkeit

Koordinator und Leiter verschiedener Weiterbildungsveranstaltungen

Kurse
Prof. Dr. med. dent. Friedhelm Heinemann

Prof. Dr. med. dent. Friedhelm Heinemann

Werdegang
Studium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
1987 Approbation und Promotion
1988 Fortbildung in Implantologie und Beginn der implantologischen Tätigkeit
1990 Niederlassung in Gemeinschaftspraxis mit Dr. Rolf Vollmer in Wissen an der Sieg
Abschluss verschiedener Postgraduiertenprüfungen auf dem Gebiet Implantologie Active Member der DGZI, Fellow und Diplomate des ICOI und Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie des BDIZ
Sachverständiger für privatzahnärztliche Leistungen der Bezirkszahnärztekammer Koblenz
Externer Mitarbeiter der Poliklinik für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde der Universität Greifswald. Mitgliedschaft BDZI, DGZI, DGZPW, FDI, ICOI
2004-2010 Präsident der DGZI
Referententätigkeit
Vortragstätigkeit, Kurse und Veröffentlichungen auf den Gebieten Implantologie, augmentative Chirurgie und Implantatprothetik
Kurse

 

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

11/11/2023 - 11/11/2023 Deutschland
Erlangen
Prof. Dr. rer. nat. Dr. habil. med. Lars  Bräuer

Prof. Dr. rer. nat. Dr. habil. med. Lars Bräuer

Werdegang

Studium der Biochemie und medizinischen Mikrobiologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Promotion zum Dr. rer. nat. mit Forschungsaufenthalten in nationalen und internationalen Laboratorien

Fachanatom der Anatomischen Gesellschaft

Habilitation im Fach Anatomie

Forschungsschwerpunkt "Oberflächenaktive Proteine"

Mitglied diverser Fachgesellschaften und Editorial Boards

Referententätigkeit

Koordinator und Leiter verschiedener Weiterbildungsveranstaltungen

Kurse
Prof. Dr. med. dent. Friedhelm Heinemann

Prof. Dr. med. dent. Friedhelm Heinemann

Werdegang
Studium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
1987 Approbation und Promotion
1988 Fortbildung in Implantologie und Beginn der implantologischen Tätigkeit
1990 Niederlassung in Gemeinschaftspraxis mit Dr. Rolf Vollmer in Wissen an der Sieg
Abschluss verschiedener Postgraduiertenprüfungen auf dem Gebiet Implantologie Active Member der DGZI, Fellow und Diplomate des ICOI und Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie des BDIZ
Sachverständiger für privatzahnärztliche Leistungen der Bezirkszahnärztekammer Koblenz
Externer Mitarbeiter der Poliklinik für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde der Universität Greifswald. Mitgliedschaft BDZI, DGZI, DGZPW, FDI, ICOI
2004-2010 Präsident der DGZI
Referententätigkeit
Vortragstätigkeit, Kurse und Veröffentlichungen auf den Gebieten Implantologie, augmentative Chirurgie und Implantatprothetik
Kurse

 

allemand 9 10 S'inscrire

Digitalisierung des Praxisablaufs - von der Administration bis zur Behandlung

Sie lernen im theoretischen Teil des Kurses alle digitalen Vorgänge einer kieferorthopädischen
Praxis kennen. Sowohl die Tätigkeiten der Administration als auch die
Kommunikation mit dem Patienten werden beleuchtet.
Intraoralscan, 3D-Druck und kieferorthopädische Planung sind Bestandteile des
praktischen Teils. Anschließend wird auf die Abrechnung der Leistungen eingegangen.
Die kleine Gruppengröße fördert den kollegialen Austausch mit der Referentin und
den anderen Kursteilnehmern und Sie erhalten wertvolle direkt umsetzbare Tipps für
Ihre Praxis.

Termin
17/11/2023 - 17/11/2023

Ort
Deutschland, München

Sprache
allemand

Referent

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

17/11/2023 - 17/11/2023 Deutschland
München
allemand 10 S'inscrire

Trios Workshop - Möglichkeiten und Grenzen digitaler Scanner

Freuen Sie sich auf einen spannenden Workshop und lernen Sie die Vorteile des digitalen Scannens kennen:

  • Erfahrungsberichte
    • aus dem Alltag und direkt von Patienten I Vorgehensweise mit Neupatienten
  • Darstellung der Möglichkeiten und Grenzen
  • Vorstellung des digitalen Workflows
    • Anforderungen und Anwendungstipps beim Scannen
    • Hands-on-Übungen I Einsetzen digitaler Abformung als Werbemöglichkeit
  • Mehrwert für die Praxis dargestellt am Return of Investment

Termin
17/11/2023 - 17/11/2023

Ort
Deutschland, Rellingen

Sprache
allemand

Referent

Dr. Stephanie Oltmanns

Dr. Stephanie Oltmanns

Oliver Semmler

Oliver Semmler ,
Vertriebsleiter digital

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse

Digitale Abformung - state of the art?

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

17/11/2023 - 17/11/2023 Deutschland
Rellingen
Dr. Stephanie Oltmanns

Dr. Stephanie Oltmanns

Oliver Semmler

Oliver Semmler ,
Vertriebsleiter digital

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse

Digitale Abformung - state of the art?

allemand 5 10 S'inscrire

Kieferorthopädischer Grundkurs Teil I - Ihr professioneller Einstieg in die kieferorthopädische Zahntechnik - für Zahntechniker mit Grundkenntnissen

Dieser Kurs ist speziell für Zahntechniker mit Grundkenntnissen in der KFO und Erfahrung in der Herstellung einfacher Geräte konzipiert, die professionell in die KFO-Zahntechnik einsteigen wollen.


Die Teilnehmer werden in die Herstellung kieferorthopädischer Apparaturen zur Ausformung der Zahnbögen eingeführt. Sie lernen den professionellen Umgang mit Instrumenten und Materialien kennen und werden in das richtige Handling mit Zangen, das Biegen der Drahtelemente und die Kunststoffverarbeitung in der Streutechnik eingewiesen. Ziel des Kurses ist es, auf jeden Fall eine komplett ausgearbeitete Plattenapparatur herzustellen.

Termin
17/11/2023 - 18/11/2023

Ort
Deutschland, München

Sprache
allemand

Referent

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Warteliste

17/11/2023 - 18/11/2023 Deutschland
München
allemand 0 Warteliste

Der interdisziplinäre Charakter von kieferorthopädischen Interventionen in fünf Therapiephasen: im Kleinkind und Kindesalter, beim Jugendlichen und Erwachsenen sowie beim immer älter werdenden Patienten.

Das heute zur Verfügung stehende, immer umfangreicher werdende kieferorthopädische Wissen zu unbeeinflussten und beeinflussten Veränderungen im Kauorgan, ermöglicht mit Hilfe von interdisziplinärer Kooperation in allen fünf Lebensabschnitten des Patienten, das Ziel einer KFO-Behandlung zu erreichen: „ein individuelles Optimum für Funktion, Morphologie und Ästhetik im gesamten stomatognathen System, das einer langfristigen Benutzung auch standhält und somit den Patienten zufrieden stellt“.


Hierzu zeichnen verantwortlich: umfassende Kenntnisse über die Gesichts- und Gebissentwicklung, deren zeitgerechte Begleitung seit jeher ein Hauptanliegen der Kieferorthopädie war und ist, ebenso wie gesunde Zähne und entzündungsfreies Parodont, muskulär eine harmonische Balance und eine, dem individuellen Gesichtstyp entsprechende, skelettale Harmonie, unter Berücksichtigung unterschiedlicher Ethnien. Nur so lässt sich „zur rechten Zeit, das Richtige zu tun“. Exemplarisch werden hierzu die häufigsten Überweisungsfragen mit
klinischen Beispielen vorgestellt:


Ex-NonEx Entscheidungen bei Engstand- und Lückenproblemen, morpho-funktionelle Kriterien für die Gewebsreaktion bei jeder Zahnbewegung, lokale dentale Veränderungen im Front- und Seitenzahnbereich versus einer Gesamtversorgung der Zahnreihen und Okklusion, insbesondere bezüglich Aufrichtung und Angulierung von Einzelzähnen, rein kieferorthopädische oder chirurgische Korrektur von skelettalen Disharmonien.

Termin
17/11/2023 - 18/11/2023

Ort
Deutschland, Herne

Sprache
allemand

Referent

Prof. Dr. Ingrid Rudzki

Prof. Dr. Ingrid Rudzki

Werdegang
1961

Beginn des Studiums an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Approbation 1967, Promotion 1970, Habilitation 1977, apl. Professur 1982.

Kieferorthopädische Weiterbildungen (Ascher-München, Rosenstein-Chicago/USA, Hasund-Bergen/Norwegen).

1971-1972 Lehraufträge an der Medizinischen Hochschule Hannover, sowie an der Universität München 1976-1978

1974 - 1991 Weiterbildungsberechtigte Fachpraxis für Kieferorthopädie in München

Ruf auf den Lehrstuhl für Kieferorthopädie: 1980 Universität Göttingen, 1991 LMU München

Seither Direktorin der Poliklinik für Kieferorthopädie

2. Vorsitzende des Ausschusses für die zahnärztliche Prüfung

Vorsitzende des Vereins zur Förderung der wissenschaftlichen Zahnheilkunde in Bayern e.V.

Referententätigkeit
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

17/11/2023 - 18/11/2023 Deutschland
Herne
Prof. Dr. Ingrid Rudzki

Prof. Dr. Ingrid Rudzki

Werdegang
1961

Beginn des Studiums an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Approbation 1967, Promotion 1970, Habilitation 1977, apl. Professur 1982.

Kieferorthopädische Weiterbildungen (Ascher-München, Rosenstein-Chicago/USA, Hasund-Bergen/Norwegen).

1971-1972 Lehraufträge an der Medizinischen Hochschule Hannover, sowie an der Universität München 1976-1978

1974 - 1991 Weiterbildungsberechtigte Fachpraxis für Kieferorthopädie in München

Ruf auf den Lehrstuhl für Kieferorthopädie: 1980 Universität Göttingen, 1991 LMU München

Seither Direktorin der Poliklinik für Kieferorthopädie

2. Vorsitzende des Ausschusses für die zahnärztliche Prüfung

Vorsitzende des Vereins zur Förderung der wissenschaftlichen Zahnheilkunde in Bayern e.V.

Referententätigkeit
Kurse
allemand 17 10 S'inscrire

Implantologischer Wissenstransfer

Implantologie praxisnah erleben.

Sie möchten sich praxisnah und intensiv im Bereich der Implantologie weiterbilden?

Dr. Dirk Rehbein stellt anhand von Patienenfällen Tipps und Tricks im implantologischen Praxisalltag vor:

- Fallvorstellung

- Live OP und prothetische Planung

- Diskussion mitgebrachter Fälle

Termin
17/11/2023 - 17/11/2023

Ort
Deutschland, Leipheim

Sprache
allemand

Referent

Dr. Dirk Rehbein

Dr. Dirk Rehbein

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

17/11/2023 - 17/11/2023 Deutschland
Leipheim
Dr. Dirk Rehbein

Dr. Dirk Rehbein

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse
allemand 6 10 S'inscrire

Kieferorthopädischer Grundkurs Teil II - für diejenigen, die (noch) mehr wissen wollen

Der Grundkurs II hat die Zuordnung der ausgeformten Kiefer in die gesicherte Okklusion zum Inhalt.
Nach der Auffrischung des Inhalts aus Teil I und kurzer Ausführung werden ein Aktivator nach Andresen Häupl, ein Bionator nach Balters und ein Elastisch Offener Aktivator nach Klammt besprochen. Von diesen Geräten werden gefertigt: ein Aktivator nach Andresen Häupl und ein Bionator nach Balters.
Der theoretische Teil führt in das Wesen der Funktionskieferorthopädie ein, der praktische Teil ist anspruchsvoll und verlangt intensive Mitarbeit.

Programm:

  • Theoretische Einführung in die Funktionskieferorthopädie
  • Geschichtlicher Hintergrund der Funktionskieferorthopädie
  • Biegen der Drahtelemente für einen Aktivator und einen Bionator
  • Vorbereitung für die Kunststoffverarbeitung
  • Streutechnik
  • Fertigstellung der Geräte

Termin
17/11/2023 - 18/11/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

ZT Martin Geller

ZT Martin Geller

Werdegang
1979 – 1983 Ausbildung zum Zahntechniker
1984 – 1985 Wehrdienst – ZT im BwZK Koblenz, Abteilung Zahnlabor
1985 – 1989 Zahntechniker im Praxislabor Dr. Jacobs in Düsseldorf
1989 – 1992 Zahntechniker im gewerblichen Labor mit Spezialisierung auf dem Gebiet der kieferorthopädischen Zahntechnik
1993 – 1997 Beiratsmitglied der "Gesellschaft für kieferorthopädische Zahntechnik e.V.
1992 - 2007

Selbstständiger KFO-Zahntechniker im eigenen Labor

Seit 2007

als KFO Zahntechniker in der Schweiz tätig

Referententätigkeit
Dozent an der Meisterschule Düsseldorf, Referent für kieferorthopädische Kurse an der Handwerkskammer Dresden und bei der Dentaurum-Gruppe, Kurse im In- und Ausland
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

17/11/2023 - 18/11/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
ZT Martin Geller

ZT Martin Geller

Werdegang
1979 – 1983 Ausbildung zum Zahntechniker
1984 – 1985 Wehrdienst – ZT im BwZK Koblenz, Abteilung Zahnlabor
1985 – 1989 Zahntechniker im Praxislabor Dr. Jacobs in Düsseldorf
1989 – 1992 Zahntechniker im gewerblichen Labor mit Spezialisierung auf dem Gebiet der kieferorthopädischen Zahntechnik
1993 – 1997 Beiratsmitglied der "Gesellschaft für kieferorthopädische Zahntechnik e.V.
1992 - 2007

Selbstständiger KFO-Zahntechniker im eigenen Labor

Seit 2007

als KFO Zahntechniker in der Schweiz tätig

Referententätigkeit
Dozent an der Meisterschule Düsseldorf, Referent für kieferorthopädische Kurse an der Handwerkskammer Dresden und bei der Dentaurum-Gruppe, Kurse im In- und Ausland
Kurse
allemand 10 S'inscrire

Kieferorthopädischer Grundkurs Teil II - für diejenigen, die (noch) mehr wissen wollen

Der Grundkurs II hat die Zuordnung der ausgeformten Kiefer in die gesicherte Okklusion zum Inhalt.
Nach der Auffrischung des Inhalts aus Teil I und kurzer Ausführung werden ein Aktivator nach Andresen Häupl, ein Bionator nach Balters und ein Elastisch Offener Aktivator nach Klammt besprochen. Von diesen Geräten werden gefertigt: ein Aktivator nach Andresen Häupl und ein Bionator nach Balters.
Der theoretische Teil führt in das Wesen der Funktionskieferorthopädie ein, der praktische Teil ist anspruchsvoll und verlangt intensive Mitarbeit.

Programm:

  • Theoretische Einführung in die Funktionskieferorthopädie
  • Geschichtlicher Hintergrund der Funktionskieferorthopädie
  • Biegen der Drahtelemente für einen Aktivator und einen Bionator
  • Vorbereitung für die Kunststoffverarbeitung
  • Streutechnik
  • Fertigstellung der Geräte

Termin
24/11/2023 - 25/11/2023

Ort
Deutschland, Hamburg

Sprache
allemand

Referent

ZT Jörg Meier

ZT Jörg Meier

Werdegang
1979 - 1983

Ausbildung zum Zahntechniker

1983

Technikerprüfung in Hamburg

1983 - 1986

Spezialisierung auf dem Gebiet der Kieferorthopädie und Prothetik im Praxislabor

1986 - 1987

Tätigkeit als KFO-Techniker in einer kieferorthopädischen Praxis

1987 - 1989

KFO-Techniker und Ausbildungsleiter in zwei Fachlaboratorien

1989 - 1992

Laborleiter eines kieferorthopädischen Laboratoriums

1992

Gründung des eigenen KFO-Fachlaboratoriums

Referententätigkeit

Referent für KFO bei Dentaurum

Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

24/11/2023 - 25/11/2023 Deutschland
Hamburg
ZT Jörg Meier

ZT Jörg Meier

Werdegang
1979 - 1983

Ausbildung zum Zahntechniker

1983

Technikerprüfung in Hamburg

1983 - 1986

Spezialisierung auf dem Gebiet der Kieferorthopädie und Prothetik im Praxislabor

1986 - 1987

Tätigkeit als KFO-Techniker in einer kieferorthopädischen Praxis

1987 - 1989

KFO-Techniker und Ausbildungsleiter in zwei Fachlaboratorien

1989 - 1992

Laborleiter eines kieferorthopädischen Laboratoriums

1992

Gründung des eigenen KFO-Fachlaboratoriums

Referententätigkeit

Referent für KFO bei Dentaurum

Kurse
allemand 10 S'inscrire

Biomechanik. Prinzipien und Anwendung

  • Prinzipien des Bioengineering und deren klinische Auswirkung
  • Wirkungsweise moderner Drahtbögen

Termin
24/11/2023 - 24/11/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

Dr. med. dent. Oliver M. Bacher

Werdegang
1977 – 1982 Studium der Zahnheilkunde an der Universität Freiburg im Breisgau
1982 Dissertation über "Zytotoxität von Zahnpasten" bei Prof. Klaiber
1982 – 1983 Stabsarzt bei der Bundeswehr in Hamburg
1984 – 1987 Facharztausbildung (Kieferorthopädie) in Heidelberg
1985 – 1989 Mehrere Auslandsaufenthalte in USA an Universitäten und in Praxen
seit 1987 eigene Praxis
Referententätigkeit
seit 1990 Fortbildungskurse bei Dentaurum
 
Kurse
  • Typodont Kurs I - Gerade Bogentechnik I
  • Typodont Kurs II - Gerade Bogentechnik II
  • Typodont Kurs III - Spezialfälle im Rahmen der Non-Extraktionstherapie
  • Typodont Kurs IV - Spezial-Biegekurs
  • Extraorale Kräfte + Palatinale-Linguale Bogensysteme

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

24/11/2023 - 24/11/2023 Deutschland
CDC, Ispringen

Dr. med. dent. Oliver M. Bacher

Werdegang
1977 – 1982 Studium der Zahnheilkunde an der Universität Freiburg im Breisgau
1982 Dissertation über "Zytotoxität von Zahnpasten" bei Prof. Klaiber
1982 – 1983 Stabsarzt bei der Bundeswehr in Hamburg
1984 – 1987 Facharztausbildung (Kieferorthopädie) in Heidelberg
1985 – 1989 Mehrere Auslandsaufenthalte in USA an Universitäten und in Praxen
seit 1987 eigene Praxis
Referententätigkeit
seit 1990 Fortbildungskurse bei Dentaurum
 
Kurse
  • Typodont Kurs I - Gerade Bogentechnik I
  • Typodont Kurs II - Gerade Bogentechnik II
  • Typodont Kurs III - Spezialfälle im Rahmen der Non-Extraktionstherapie
  • Typodont Kurs IV - Spezial-Biegekurs
  • Extraorale Kräfte + Palatinale-Linguale Bogensysteme
allemand 9 10 S'inscrire

Miniscrew: Biomeccaniche complesse e sistematiche Palatali

Il controllo dell’ancoraggio Ortodontico assume sempre più rilevanza con l’incremento di terapie ortodontiche nel paziente adulto.
Con l’incremento e la semplificazione delle tecniche di impianti e mini impianti si è assistito ad una velocizzazione e miglioramento anche della terapia Ortodontica.
L’applicazione e l’uso di Miniscrew, come ancoraggio, consente di ridurre o eliminare complicanze spesso presenti in corso di terapia con ancoraggio dentale, con una importante riduzione di richiesta di collaborazione al paziente.
I relatori nel corso si soffermano sull’utilizzo clinico e variegato delle miniscrews, sull’evoluzione che hanno subito in questi ultimi venti anni e sul protocollo da seguire per il loro corretto utilizzo nella pratica quotidiana.
Inoltre presentano una ricca carrellata di casi clinici trattati e documentati con TC 3D con terapia ortodontica tradizionale e con allineatori estetici e inserimento di miniscrews per l’ottenimento di un preciso Movimento Dentale.
Il corso si completa di una parte pratica su manichini per consentire ai discenti la conoscenza corretta della tecnica di inserimento clinico della miniscrew sul suo paziente incompleta autonomia e sicurezza.

Termin
24/11/2023 - 25/11/2023

Ort
Italy, Rom

Sprache
italien

Referent

Dr. Andrea Eliseo

Dr. Andrea Eliseo

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse
Dr. Gianluigi Fiorillo

Dr. Gianluigi Fiorillo

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

24/11/2023 - 25/11/2023 Italy
Rom
Dr. Andrea Eliseo

Dr. Andrea Eliseo

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse
Dr. Gianluigi Fiorillo

Dr. Gianluigi Fiorillo

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse
italien 10 S'inscrire

Anatomie und operative Techniken

  • Rekapitulation der implantologisch relevanten Hart- und Weichgewebsstrukturen in Theorie und Praxis.
  • Präimplantologische Überlegungen und Maßnahmen
  • Grundlagen, Techniken und Live-Demonstration
  • Ausführliche Hands-On-Übungen. Zwei Kursteilnehmer üben an einem OK / UK-Präparat:
    • Darstellen der wichtigen Nerven und Blutgefäße im Kieferbereich I Implantatinsertion
    • Schnitt- und Nahttechniken I Augmentationstechniken
    • Sinusbodenelevation offen / geschlossen I Blocktransplantation
    • Bone condensing, bone splitting, bone spreading I Piezosurgery

Termin
25/11/2023 - 25/11/2023

Ort
Deutschland, Bonn

Sprache
allemand

Referent

Prof. Dr. med. dent. Friedhelm Heinemann

Prof. Dr. med. dent. Friedhelm Heinemann

Werdegang
Studium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
1987 Approbation und Promotion
1988 Fortbildung in Implantologie und Beginn der implantologischen Tätigkeit
1990 Niederlassung in Gemeinschaftspraxis mit Dr. Rolf Vollmer in Wissen an der Sieg
Abschluss verschiedener Postgraduiertenprüfungen auf dem Gebiet Implantologie Active Member der DGZI, Fellow und Diplomate des ICOI und Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie des BDIZ
Sachverständiger für privatzahnärztliche Leistungen der Bezirkszahnärztekammer Koblenz
Externer Mitarbeiter der Poliklinik für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde der Universität Greifswald. Mitgliedschaft BDZI, DGZI, DGZPW, FDI, ICOI
2004-2010 Präsident der DGZI
Referententätigkeit
Vortragstätigkeit, Kurse und Veröffentlichungen auf den Gebieten Implantologie, augmentative Chirurgie und Implantatprothetik
Kurse

 

Dr. med. Stefanie Schliwa

Dr. med. Stefanie Schliwa

Werdegang

Mitglied bei der Anatomischen Gesellschaft

Freiberufliche Autorin der Anatomie für " Xope: Die OP-Lehre. Online" des Deutschen Ärzteverlages

Präparierkurse für das Fachgebiet Implantologie / Mehrtägige Workshops der Regionalanästhesie und Anatomie

Koordination und Leitung der klinisch-makroskopischen Forschung

Planung und Leitung des "Kurses der Präparierübungen für Fortgeschrittene - Topografische Anatomie mit klinischen Bezügen"

Seit 2010

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Anatomisches Institut der Universität Bonn

Seit 2012

Promotion (Dr. med.), Universität zu Köln

Referententätigkeit
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

25/11/2023 - 25/11/2023 Deutschland
Bonn
Prof. Dr. med. dent. Friedhelm Heinemann

Prof. Dr. med. dent. Friedhelm Heinemann

Werdegang
Studium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
1987 Approbation und Promotion
1988 Fortbildung in Implantologie und Beginn der implantologischen Tätigkeit
1990 Niederlassung in Gemeinschaftspraxis mit Dr. Rolf Vollmer in Wissen an der Sieg
Abschluss verschiedener Postgraduiertenprüfungen auf dem Gebiet Implantologie Active Member der DGZI, Fellow und Diplomate des ICOI und Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie des BDIZ
Sachverständiger für privatzahnärztliche Leistungen der Bezirkszahnärztekammer Koblenz
Externer Mitarbeiter der Poliklinik für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde der Universität Greifswald. Mitgliedschaft BDZI, DGZI, DGZPW, FDI, ICOI
2004-2010 Präsident der DGZI
Referententätigkeit
Vortragstätigkeit, Kurse und Veröffentlichungen auf den Gebieten Implantologie, augmentative Chirurgie und Implantatprothetik
Kurse

 

Dr. med. Stefanie Schliwa

Dr. med. Stefanie Schliwa

Werdegang

Mitglied bei der Anatomischen Gesellschaft

Freiberufliche Autorin der Anatomie für " Xope: Die OP-Lehre. Online" des Deutschen Ärzteverlages

Präparierkurse für das Fachgebiet Implantologie / Mehrtägige Workshops der Regionalanästhesie und Anatomie

Koordination und Leitung der klinisch-makroskopischen Forschung

Planung und Leitung des "Kurses der Präparierübungen für Fortgeschrittene - Topografische Anatomie mit klinischen Bezügen"

Seit 2010

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Anatomisches Institut der Universität Bonn

Seit 2012

Promotion (Dr. med.), Universität zu Köln

Referententätigkeit
Kurse
allemand 9 10 S'inscrire

Kieferorthopädischer Grundkurs Teil II - für diejenigen, die (noch) mehr wissen wollen

Der Grundkurs II hat die Zuordnung der ausgeformten Kiefer in die gesicherte Okklusion zum Inhalt.
Nach der Auffrischung des Inhalts aus Teil I und kurzer Ausführung werden ein Aktivator nach Andresen Häupl, ein Bionator nach Balters und ein Elastisch Offener Aktivator nach Klammt besprochen. Von diesen Geräten werden gefertigt: ein Aktivator nach Andresen Häupl und ein Bionator nach Balters.
Der theoretische Teil führt in das Wesen der Funktionskieferorthopädie ein, der praktische Teil ist anspruchsvoll und verlangt intensive Mitarbeit.

Programm:

  • Theoretische Einführung in die Funktionskieferorthopädie
  • Geschichtlicher Hintergrund der Funktionskieferorthopädie
  • Biegen der Drahtelemente für einen Aktivator und einen Bionator
  • Vorbereitung für die Kunststoffverarbeitung
  • Streutechnik
  • Fertigstellung der Geräte

Termin
01/12/2023 - 02/12/2023

Ort
Deutschland, München

Sprache
allemand

Referent

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

01/12/2023 - 02/12/2023 Deutschland
München
allemand 10 S'inscrire

Anatomie und operative Techniken

  • Rekapitulation der implantologisch relevanten Hart- und Weichgewebsstrukturen in Theorie und Praxis.
  • Präimplantologische Überlegungen und Maßnahmen
  • Grundlagen, Techniken und Live-Demonstration
  • Ausführliche Hands-On-Übungen. Zwei Kursteilnehmer üben an einem OK / UK-Präparat:
    • Darstellen der wichtigen Nerven und Blutgefäße im Kieferbereich I Implantatinsertion
    • Schnitt- und Nahttechniken I Augmentationstechniken
    • Sinusbodenelevation offen / geschlossen I Blocktransplantation
    • Bone condensing, bone splitting, bone spreading I Piezosurgery

Termin
02/12/2023 - 02/12/2023

Ort
Deutschland, Berlin

Sprache
allemand

Referent

Prof. Dr. rer. nat. Renate Graf

Prof. Dr. rer. nat. Renate Graf

Werdegang
1972-1977

Studium der Biologie an der Freien Universität Berlin mit Diplomabschluß

1977

Wissenschaftliche Assistentin im Institut für Anatomie der Universität Tübingen

1982

Promotion - seit dem Tätigkeit am Institut für Anatomie der FU. Nach der Fusion 2004 Charité-Universitätsmedizin Berlin. Drittmittel-Forschungsschwerpunkt Humanplazenta.

1987

Habilitation am Institut für Anatomie der Freien Universität Berlin, seitdem Lehre (Präparierkurse und Vorlesungen) überwiegend für Studierende der Zahnmedizin.

seit 1991

Apl.-Professorin

1996-2004

Leiterin der makroskopischen Anatomie am Institut für Anatomie der FU.

seit 2005

Vorsitzende des Prüfungsausschusses für die naturwissenschaftliche und zahnärztliche Vorprüfung.

Referententätigkeit

Kurse im Bereich Implantologie

Kurse
  • Implantationskurs an Humanpräparaten
Prof. Dr. med. dent. Friedhelm Heinemann

Prof. Dr. med. dent. Friedhelm Heinemann

Werdegang
Studium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
1987 Approbation und Promotion
1988 Fortbildung in Implantologie und Beginn der implantologischen Tätigkeit
1990 Niederlassung in Gemeinschaftspraxis mit Dr. Rolf Vollmer in Wissen an der Sieg
Abschluss verschiedener Postgraduiertenprüfungen auf dem Gebiet Implantologie Active Member der DGZI, Fellow und Diplomate des ICOI und Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie des BDIZ
Sachverständiger für privatzahnärztliche Leistungen der Bezirkszahnärztekammer Koblenz
Externer Mitarbeiter der Poliklinik für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde der Universität Greifswald. Mitgliedschaft BDZI, DGZI, DGZPW, FDI, ICOI
2004-2010 Präsident der DGZI
Referententätigkeit
Vortragstätigkeit, Kurse und Veröffentlichungen auf den Gebieten Implantologie, augmentative Chirurgie und Implantatprothetik
Kurse

 

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

02/12/2023 - 02/12/2023 Deutschland
Berlin
Prof. Dr. rer. nat. Renate Graf

Prof. Dr. rer. nat. Renate Graf

Werdegang
1972-1977

Studium der Biologie an der Freien Universität Berlin mit Diplomabschluß

1977

Wissenschaftliche Assistentin im Institut für Anatomie der Universität Tübingen

1982

Promotion - seit dem Tätigkeit am Institut für Anatomie der FU. Nach der Fusion 2004 Charité-Universitätsmedizin Berlin. Drittmittel-Forschungsschwerpunkt Humanplazenta.

1987

Habilitation am Institut für Anatomie der Freien Universität Berlin, seitdem Lehre (Präparierkurse und Vorlesungen) überwiegend für Studierende der Zahnmedizin.

seit 1991

Apl.-Professorin

1996-2004

Leiterin der makroskopischen Anatomie am Institut für Anatomie der FU.

seit 2005

Vorsitzende des Prüfungsausschusses für die naturwissenschaftliche und zahnärztliche Vorprüfung.

Referententätigkeit

Kurse im Bereich Implantologie

Kurse
  • Implantationskurs an Humanpräparaten
Prof. Dr. med. dent. Friedhelm Heinemann

Prof. Dr. med. dent. Friedhelm Heinemann

Werdegang
Studium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
1987 Approbation und Promotion
1988 Fortbildung in Implantologie und Beginn der implantologischen Tätigkeit
1990 Niederlassung in Gemeinschaftspraxis mit Dr. Rolf Vollmer in Wissen an der Sieg
Abschluss verschiedener Postgraduiertenprüfungen auf dem Gebiet Implantologie Active Member der DGZI, Fellow und Diplomate des ICOI und Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie des BDIZ
Sachverständiger für privatzahnärztliche Leistungen der Bezirkszahnärztekammer Koblenz
Externer Mitarbeiter der Poliklinik für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde der Universität Greifswald. Mitgliedschaft BDZI, DGZI, DGZPW, FDI, ICOI
2004-2010 Präsident der DGZI
Referententätigkeit
Vortragstätigkeit, Kurse und Veröffentlichungen auf den Gebieten Implantologie, augmentative Chirurgie und Implantatprothetik
Kurse

 

allemand 9 10 S'inscrire

Clinical Applications of Miniscrews in Orthodontics

Lectures part:

  • tomas® pins - not just a pin, it's a system
  • How to be more successful with tomas® pin insertion?
  • Digital miniscrew insertion guides using OnyxCeph software
  • Antero-posterior space closure mechanics with miniscrews
  • Vertical correction mechanics with miniscrews
  • Maxillary molars distalization/ mesialization using amda®
  • Transverse correction using hybrid hyrax® (MARPE=Mini-screw Assisted Rapid Palatal Expansion): pin-first / pin-last approach

  •  

Content of practice:

  • tomas® insertion in bone blocks
  • Palatal tomas® insertion using contra-angle on typodont
  • Molar tomas®-uprighting spring
  • Bonding L-shaped wire from cross head tomas® pin to palatal surface of maxillary first molar (indirect anchorage)
  • Placing impression caps on tomas® pins
  • Opening and closing the amda® spring (not adapting the full amda®)

Now is your chance to meet this renowned speaker live in person and visit the Dentaurum Center of Dental Communikation in Ispringen, Germany.

Termin
07/12/2023 - 08/12/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
anglais

Referent

Gebühr
700 € TVA non comprise

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

07/12/2023 - 08/12/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
700 € TVA non comprise anglais 10 S'inscrire

Management und Therapie verlagerter Zähne - insbesondere Eckzähne

Nach Einführung und Diagnose wird die Planung und Durchführung der individuell nötigen chirurgischen Freilegung für die effektivste orthodontische Einstellung und das beste Parodontalergebnis demonstriert. Kooperation zwischen den verschiedenen Fachgebieten der Zahnmedizin als Voraussetzung für ein möglichst ideales Behandlungsresultat. Korrelation der jeweiligen Position des Zahnes und der einzusetzenden Biomechanik.

Termin
08/12/2023 - 09/12/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

PD Dr. med. dent. Nezar Watted

PD Dr. med. dent. Nezar Watted ,
D.M.D, D.D.S.

Werdegang
Privatdozent an der Universitätsklinik und Polikliniken für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten der Bayerischen Julius Maximilians-Universität Würzburg.
Hauptarbeitsgebiete sind Ästhetik in der Kieferorthopädie, kombiniert kieferorthopädische Therapie parodontal geschädigter Gebisse sowie Funktionskieferorthopädie.
Referententätigkeit
Kurse und Fachvorträge im In- und Ausland
Kurse

Gebühr
669,00 € TVA non comprise

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

08/12/2023 - 09/12/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
PD Dr. med. dent. Nezar Watted

PD Dr. med. dent. Nezar Watted ,
D.M.D, D.D.S.

Werdegang
Privatdozent an der Universitätsklinik und Polikliniken für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten der Bayerischen Julius Maximilians-Universität Würzburg.
Hauptarbeitsgebiete sind Ästhetik in der Kieferorthopädie, kombiniert kieferorthopädische Therapie parodontal geschädigter Gebisse sowie Funktionskieferorthopädie.
Referententätigkeit
Kurse und Fachvorträge im In- und Ausland
Kurse
669,00 € TVA non comprise allemand 13 10 S'inscrire

Grundwissen und Ausbildung der zahnmedizinischen Fachangestellten im Bereich Kieferorthopädie

Vorträge mit anschaulichem Diamaterial aus der Praxis und der Grundlagenforschung, Diskussionen und praktische Übungen zu folgenden Themen:

  • Beispiele kieferorthopädischer Behandlung
  • Fragestunde zur Klärung des Wissenstandes
  • Das Wachstum des Gesichts und Anatomie des Kauorgans
  • Dysgnathien: Erscheinungsform und Ursache
  • Kieferorthopädische Befunderhebung
  • Biologische und technische Grundlagen der KFO-Behandlung
  • Kieferorthopädische Behandlungsmöglichkeiten
  • Abformung mit Alginat
  • Herstellung von Modellen
  • Karies und Parodontitisprophylaxe in der Kieferorthopädie
  • Reinigen der supragingivalen Zahnoberflächen
  • Assistenz beim Separieren
  • Auswahl und Anprobe von Bändern
  • Assistenz beim Bracketkleben
  • Einligieren und Ausligieren von Bögen
  • Entfernen von Kunststoffresten mit rotierenden Instrumenten

Termin
15/12/2023 - 16/12/2023

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

Prof. Dr. Ralf J. Radlanski

Prof. Dr. Ralf J. Radlanski

Werdegang
1978 – 1983 Studium der Zahnheilkunde und Medizin in Göttingen und Minneapolis
(Minnesota, U.S.A.)
1983 Staatsexamen und Approbation
1983 – 1985 Wissenschaftliche Grundausbildung und Promotion im Zentrum Anatomie der Universität Göttingen
1989 Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Universität Göttingen für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, insbesondere Kieferorthopädie
Verleihung des Dr. med.habil., Erteilung der Venia legendi für Kieferorthopädie
1990 – 1992 Oberarzt der Abteilung Kieferorthopädie des Zentrums Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Göttingen
seit 1992 Professor und Direktor der Abteilung Experimentelle Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Zahnklinik des Universitätsklinikum Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin
seit 1992 Als Kieferorthopäde teilzeit in Gemeinschaftspraxis tätig
2002 Gastprofessur an der University of California at San Francisco
Auszeichung mit dem "Dental Ben" für die beste Vorlesung der Fakultät
Referententätigkeit

Internationale Kongress- und Referententätigkeit zur kieferorthopädischen Weiterbildung der Zahnärzte, Kieferorthopäden und kieferorthopädischen Fachangestellten in verschiedenen Fortbildungsinstituten.
Orginalpublikationen, Lehrbücher und Buchbeiträge zur praktischen Kieferorthopädie und zu den strukturbiologischen Grundlagen.
"Orale Struktur- und Entwicklungsbiologie", Quintessenz, Berlin 2011
"Das Gesicht. Klinischer Bildatlas" (zusammen mit Karl H. Wesker), Quintessenz, Berlin 2011
Co-Autor der Buchreihe "Dynamics of Orthodontics".

Kurse

Gebühr
599 € TVA non comprise

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

15/12/2023 - 16/12/2023 Deutschland
CDC, Ispringen
Prof. Dr. Ralf J. Radlanski

Prof. Dr. Ralf J. Radlanski

Werdegang
1978 – 1983 Studium der Zahnheilkunde und Medizin in Göttingen und Minneapolis
(Minnesota, U.S.A.)
1983 Staatsexamen und Approbation
1983 – 1985 Wissenschaftliche Grundausbildung und Promotion im Zentrum Anatomie der Universität Göttingen
1989 Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Universität Göttingen für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, insbesondere Kieferorthopädie
Verleihung des Dr. med.habil., Erteilung der Venia legendi für Kieferorthopädie
1990 – 1992 Oberarzt der Abteilung Kieferorthopädie des Zentrums Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Göttingen
seit 1992 Professor und Direktor der Abteilung Experimentelle Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Zahnklinik des Universitätsklinikum Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin
seit 1992 Als Kieferorthopäde teilzeit in Gemeinschaftspraxis tätig
2002 Gastprofessur an der University of California at San Francisco
Auszeichung mit dem "Dental Ben" für die beste Vorlesung der Fakultät
Referententätigkeit

Internationale Kongress- und Referententätigkeit zur kieferorthopädischen Weiterbildung der Zahnärzte, Kieferorthopäden und kieferorthopädischen Fachangestellten in verschiedenen Fortbildungsinstituten.
Orginalpublikationen, Lehrbücher und Buchbeiträge zur praktischen Kieferorthopädie und zu den strukturbiologischen Grundlagen.
"Orale Struktur- und Entwicklungsbiologie", Quintessenz, Berlin 2011
"Das Gesicht. Klinischer Bildatlas" (zusammen mit Karl H. Wesker), Quintessenz, Berlin 2011
Co-Autor der Buchreihe "Dynamics of Orthodontics".

Kurse
599 € TVA non comprise allemand 10 S'inscrire

Termin
22/03/2024 - 23/03/2024

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

ZT Martin Geller

ZT Martin Geller

Werdegang
1979 – 1983 Ausbildung zum Zahntechniker
1984 – 1985 Wehrdienst – ZT im BwZK Koblenz, Abteilung Zahnlabor
1985 – 1989 Zahntechniker im Praxislabor Dr. Jacobs in Düsseldorf
1989 – 1992 Zahntechniker im gewerblichen Labor mit Spezialisierung auf dem Gebiet der kieferorthopädischen Zahntechnik
1993 – 1997 Beiratsmitglied der "Gesellschaft für kieferorthopädische Zahntechnik e.V.
1992 - 2007

Selbstständiger KFO-Zahntechniker im eigenen Labor

Seit 2007

als KFO Zahntechniker in der Schweiz tätig

Referententätigkeit
Dozent an der Meisterschule Düsseldorf, Referent für kieferorthopädische Kurse an der Handwerkskammer Dresden und bei der Dentaurum-Gruppe, Kurse im In- und Ausland
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

22/03/2024 - 23/03/2024 Deutschland
CDC, Ispringen
ZT Martin Geller

ZT Martin Geller

Werdegang
1979 – 1983 Ausbildung zum Zahntechniker
1984 – 1985 Wehrdienst – ZT im BwZK Koblenz, Abteilung Zahnlabor
1985 – 1989 Zahntechniker im Praxislabor Dr. Jacobs in Düsseldorf
1989 – 1992 Zahntechniker im gewerblichen Labor mit Spezialisierung auf dem Gebiet der kieferorthopädischen Zahntechnik
1993 – 1997 Beiratsmitglied der "Gesellschaft für kieferorthopädische Zahntechnik e.V.
1992 - 2007

Selbstständiger KFO-Zahntechniker im eigenen Labor

Seit 2007

als KFO Zahntechniker in der Schweiz tätig

Referententätigkeit
Dozent an der Meisterschule Düsseldorf, Referent für kieferorthopädische Kurse an der Handwerkskammer Dresden und bei der Dentaurum-Gruppe, Kurse im In- und Ausland
Kurse
allemand 10 S'inscrire

Termin
22/06/2024 - 22/06/2024

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

Dr. Mohammed Abu Dawud

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

22/06/2024 - 22/06/2024 Deutschland
CDC, Ispringen

Dr. Mohammed Abu Dawud

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse
allemand 10 S'inscrire

Termin
13/09/2024 - 14/09/2024

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

ZT Jörg Stehr

ZT Jörg Stehr

Werdegang
1985 – 1989 Ausbildung zum Zahntechniker im Dental-Labor Schneider, Künzelsau
1989 – 1995 Zahntechniker in einer Gemeinschaftspraxis
1995 – 1996 Zahntechniker im zahntechnischen Labor der kieferchirurgischen Abteilung im Katharinenhospital in Stuttgart
seit 1996 Tätigkeit als KFO-Techniker in verschiedenen KFO-Praxen
seit 2008 Selbstständiger Zahntechniker für Kieferorthopädie
seit 1997 Mitglied im Beirat des Vorstandes der Gesellschaft für Kieferorthopädische Zahntechnik e.V.
Referententätigkeit
Referent für KFO-Kurse bei Dentaurum
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

13/09/2024 - 14/09/2024 Deutschland
CDC, Ispringen
ZT Jörg Stehr

ZT Jörg Stehr

Werdegang
1985 – 1989 Ausbildung zum Zahntechniker im Dental-Labor Schneider, Künzelsau
1989 – 1995 Zahntechniker in einer Gemeinschaftspraxis
1995 – 1996 Zahntechniker im zahntechnischen Labor der kieferchirurgischen Abteilung im Katharinenhospital in Stuttgart
seit 1996 Tätigkeit als KFO-Techniker in verschiedenen KFO-Praxen
seit 2008 Selbstständiger Zahntechniker für Kieferorthopädie
seit 1997 Mitglied im Beirat des Vorstandes der Gesellschaft für Kieferorthopädische Zahntechnik e.V.
Referententätigkeit
Referent für KFO-Kurse bei Dentaurum
Kurse
allemand 10 S'inscrire

Die Herbst-Apparatur

Noch vor wenigen Jahren galt die Herbst-Apparatur als Behandlungsgerät für sehr eng gefasste kieferorthopädische Indikationen. Das Wissen um die Vielzahl an Wirkungen des Herbst-Scharniers ermöglicht uns heute, ein großes Behandlungsspektrum compliance-unabhängig mit einem einzigen Behandlungsmittel abzudecken. Öffnen Sie sich und Ihren Patienten die Tür zur Herbst-Apparatur.

 

  • Indikation und Wirkungsprinzip
  • Formen der Herbst-Apparatur und Variationsmöglichkeiten
  • Herstellung der Herbst-Apparatur
  • Vom Einsetzen bis zum Entfernen des Scharniers
  • Retention bei Herbst Patienten
  • Anwendung von A - Z mit zahlreichen Fallbeispielen
  • Grenzen der Herbst-Apparatur und Kontraindikationen
  • Abrechnung der Herbst-Apparatur
  • Patientenberatung
  • Praktischer Teil mit Einzementieren der Herbst-Apparatur und Nachaktivieren (Modelle und gegossene Herbst-Apparatur werden zur Verfügung gestellt)

 

Termin
15/11/2024 - 15/11/2024

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

Dr. Georg Zöller

Dr. Georg Zöller

Werdegang

Studium der Zahnmedizin an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Seit März 1998

Anerkennung als Kieferorthopäde

Seit September 1998

Eigene kieferorthopädische Gemeinschaftspraxis in  Kaiserslautern

Referententätigkeit
Kurse
Dr. Claudia Zöller

Dr. Claudia Zöller

Werdegang

Studium der Zahnmedizin an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Seit März 1998

Anerkennung als Kieferorthopädin

Seit September 1998

Eigene kieferorthopädische Gemeinschaftspraxis in Kaiserslautern

Referententätigkeit
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

15/11/2024 - 15/11/2024 Deutschland
CDC, Ispringen
Dr. Georg Zöller

Dr. Georg Zöller

Werdegang

Studium der Zahnmedizin an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Seit März 1998

Anerkennung als Kieferorthopäde

Seit September 1998

Eigene kieferorthopädische Gemeinschaftspraxis in  Kaiserslautern

Referententätigkeit
Kurse
Dr. Claudia Zöller

Dr. Claudia Zöller

Werdegang

Studium der Zahnmedizin an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Seit März 1998

Anerkennung als Kieferorthopädin

Seit September 1998

Eigene kieferorthopädische Gemeinschaftspraxis in Kaiserslautern

Referententätigkeit
Kurse
allemand 9 10 S'inscrire

Termin
22/11/2024 - 23/11/2024

Ort
Deutschland, CDC, Ispringen

Sprache
allemand

Referent

Dr. Mohammed Abu Dawud

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse

Belegung

Diesen Artikel weiterempfehlen:

S'inscrire

22/11/2024 - 23/11/2024 Deutschland
CDC, Ispringen

Dr. Mohammed Abu Dawud

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse
allemand 10 S'inscrire
Titre du cours / description du cours Date Orateur Frais Pays, Ville Langue

1. Fachtag Implantologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen

Renommierte Referenten bringen Sie auf den aktuellen Stand der Forschung zugeschnitten auf Ihren Arbeitsalltag. Wissenschaft wird hier mit Leidenschaft und Praxisbezug vermittelt. Die entspannte, persönliche Atmosphäre fördert den kollegialen Austausch und das Gespräch mit den Referenten. Alljährliche Bestnoten der Teilnehmer bestätigen den Erfolg des Fachtagkonzeptes.

 


Termin: 07/10/2023 - 12:00

Sprache: allemand
Gebühr: 195,00

Referent/en:

Verschiedene Referenten

 

Kurs empfehlen

 

07/10/2023 - 12:00
Verschiedene Referenten 195,00 Deutschland
Erlangen
allemand Anmelden

3rd INTERNATIONAL ORTHODONTIC WORKSHOP

Join us at this magical meeting place of east and west.

Dive into the orthodontic world and get hands-on practice on current state-of-the-art applications.The Orthodontic Workshop will be an engaging mixture of research, practice and lectures. Renowned and experienced speakers will give detailed lectures on orthodontic topics.

Throughout history, Istanbul has been the capital of three Empires. For this reason, it houses many historical monuments and places dating from Roman, Byzantine and Ottoman cultures.

Today  Istanbul  has  turned  into  an  easily  accessible  hub  between  east  and  west,  making  it  an  outstanding  modern  metropolitan site with an oriental flair to experience the field of orthodontics at its best!

Let ́s get together for an unforgettable Orthodontic Workshop.


Termin: 20/10/2023 - 12:00

Sprache: anglais
Gebühr: 980.00

Referent/en:

Dr. med. dent. Sebastian  Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Dr. med. dent. Sebastian Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Werdegang

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in den USA, Kanada und Deutschland

Lehrauftrag als Assistant Clinical Professor an der Case Western Reserve University in Cleveland, USA

Direktor der Klinik für skelettale Verankerung

 

Über 60 wissenschaftliche Vorträge. Autor mehrer wissenschaftlicher Publikationen und Mitherausgeber und Co-Autor des Lehrbuches "Mini-Implants in Orthodontics - Innovative Anchorage Concepts"

Mitglied des AJODO Editorial Review Board

Kieferorthopädische Fachpraxis in Cleveland, USA

Referententätigkeit
Kurse
PD Dr. med. dent. Nezar Watted

PD Dr. med. dent. Nezar Watted ,
D.M.D, D.D.S.

Werdegang
Privatdozent an der Universitätsklinik und Polikliniken für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten der Bayerischen Julius Maximilians-Universität Würzburg.
Hauptarbeitsgebiete sind Ästhetik in der Kieferorthopädie, kombiniert kieferorthopädische Therapie parodontal geschädigter Gebisse sowie Funktionskieferorthopädie.
Referententätigkeit
Kurse und Fachvorträge im In- und Ausland
Kurse

 

Kurs empfehlen

 

20/10/2023 - 12:00
Dr. med. dent. Sebastian  Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Dr. med. dent. Sebastian Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Werdegang

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in den USA, Kanada und Deutschland

Lehrauftrag als Assistant Clinical Professor an der Case Western Reserve University in Cleveland, USA

Direktor der Klinik für skelettale Verankerung

 

Über 60 wissenschaftliche Vorträge. Autor mehrer wissenschaftlicher Publikationen und Mitherausgeber und Co-Autor des Lehrbuches "Mini-Implants in Orthodontics - Innovative Anchorage Concepts"

Mitglied des AJODO Editorial Review Board

Kieferorthopädische Fachpraxis in Cleveland, USA

Referententätigkeit
Kurse
PD Dr. med. dent. Nezar Watted

PD Dr. med. dent. Nezar Watted ,
D.M.D, D.D.S.

Werdegang
Privatdozent an der Universitätsklinik und Polikliniken für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten der Bayerischen Julius Maximilians-Universität Würzburg.
Hauptarbeitsgebiete sind Ästhetik in der Kieferorthopädie, kombiniert kieferorthopädische Therapie parodontal geschädigter Gebisse sowie Funktionskieferorthopädie.
Referententätigkeit
Kurse und Fachvorträge im In- und Ausland
Kurse





980.00 Turkey
anglais Anmelden

Study Clubs Implantologie 2023

Dr. Daniel Schulz, international erfahrener Referent und Implantologe, begleitet und führt Sie durch die Study Clubs 2023. Praktische Fälle und Live-OPs sowie ausführliche Besprechung der Behandlungsmöglichkeiten mit Supervision am eigenen Patienten unterstreichen den hohen praktischen und praxisnahen Anteil dieser Study Clubs.


Termin: - Verschiedene Termine

Sprache: allemand
Gebühr:

Referent/en:

Dr. med. dent. Daniel Schulz

Dr. med. dent. Daniel Schulz

Werdegang
1996-2001

Studium der Zahnheilkunde in Hamburg

2001-2004

Assistenzstellen in Hamburg

2003

Promotion

2004

Praxisneugründung in Henstedt-Ulzburg
und implantologisch tätig

Mitgliedschaft der SHGZMK und DGZI

Referententätigkeit
Vorträge und Veröffentlichungen im Bereich Implantologie, Vollkeramik und digitale Volumentomographie
Kurse

 

Kurs empfehlen

 

-
Verschiedene Termine
Dr. med. dent. Daniel Schulz

Dr. med. dent. Daniel Schulz

Werdegang
1996-2001

Studium der Zahnheilkunde in Hamburg

2001-2004

Assistenzstellen in Hamburg

2003

Promotion

2004

Praxisneugründung in Henstedt-Ulzburg
und implantologisch tätig

Mitgliedschaft der SHGZMK und DGZI

Referententätigkeit
Vorträge und Veröffentlichungen im Bereich Implantologie, Vollkeramik und digitale Volumentomographie
Kurse

Deutschland
allemand Anmelden

tomas® TAD Conference 2023


Termin: 10/11/2023 - 12:00

Sprache: anglais
Gebühr: 1,495 $

Referent/en:

Dr. med. dent. Sebastian  Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Dr. med. dent. Sebastian Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Werdegang

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in den USA, Kanada und Deutschland

Lehrauftrag als Assistant Clinical Professor an der Case Western Reserve University in Cleveland, USA

Direktor der Klinik für skelettale Verankerung

 

Über 60 wissenschaftliche Vorträge. Autor mehrer wissenschaftlicher Publikationen und Mitherausgeber und Co-Autor des Lehrbuches "Mini-Implants in Orthodontics - Innovative Anchorage Concepts"

Mitglied des AJODO Editorial Review Board

Kieferorthopädische Fachpraxis in Cleveland, USA

Referententätigkeit
Kurse
Dr. Joseph S. Petrey

Dr. Joseph S. Petrey

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse

 

Kurs empfehlen

 

10/11/2023 - 12:00
Dr. med. dent. Sebastian  Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Dr. med. dent. Sebastian Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Werdegang

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in den USA, Kanada und Deutschland

Lehrauftrag als Assistant Clinical Professor an der Case Western Reserve University in Cleveland, USA

Direktor der Klinik für skelettale Verankerung

 

Über 60 wissenschaftliche Vorträge. Autor mehrer wissenschaftlicher Publikationen und Mitherausgeber und Co-Autor des Lehrbuches "Mini-Implants in Orthodontics - Innovative Anchorage Concepts"

Mitglied des AJODO Editorial Review Board

Kieferorthopädische Fachpraxis in Cleveland, USA

Referententätigkeit
Kurse
Dr. Joseph S. Petrey

Dr. Joseph S. Petrey

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse



1,495 $ USA
Las Vegas, NV
anglais Anmelden
Titre du cours / description du cours Date Orateur Frais Ville Langue

Clinical Questions from the 2023 tomas TAD Conference

The last Dentaurum webinar of the year is meant to circle back to the two days of intense learning from the
November 2023 tomas TAD Conference. This webinar is open to anyone that is interested, Dr. Baumgaertel will
address the clinical questions that developed during and after the tomas TAD Conference. Please join us for this informal “Q and A“ session with Dr. Baumgaertel.

Dr. Sebastian Baumgaertel will answer your questions at the end of the webinar.


Date: 01/12/2023 17:00 - 18:00 fuseau horaire

Langue: anglais
Gebühr:

Referent:

Dr. med. dent. Sebastian  Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Dr. med. dent. Sebastian Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Werdegang

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in den USA, Kanada und Deutschland

Lehrauftrag als Assistant Clinical Professor an der Case Western Reserve University in Cleveland, USA

Direktor der Klinik für skelettale Verankerung

 

Über 60 wissenschaftliche Vorträge. Autor mehrer wissenschaftlicher Publikationen und Mitherausgeber und Co-Autor des Lehrbuches "Mini-Implants in Orthodontics - Innovative Anchorage Concepts"

Mitglied des AJODO Editorial Review Board

Kieferorthopädische Fachpraxis in Cleveland, USA

Referententätigkeit
Kurse

Kurs empfehlen

 

Inscription
01/12/2023 17:00 - 18:00
HEC fuseau horaire
Dr. med. dent. Sebastian  Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Dr. med. dent. Sebastian Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Werdegang

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in den USA, Kanada und Deutschland

Lehrauftrag als Assistant Clinical Professor an der Case Western Reserve University in Cleveland, USA

Direktor der Klinik für skelettale Verankerung

 

Über 60 wissenschaftliche Vorträge. Autor mehrer wissenschaftlicher Publikationen und Mitherausgeber und Co-Autor des Lehrbuches "Mini-Implants in Orthodontics - Innovative Anchorage Concepts"

Mitglied des AJODO Editorial Review Board

Kieferorthopädische Fachpraxis in Cleveland, USA

Referententätigkeit
Kurse
anglais Inscription

Continuous Education for the Dental Assistant in Orthodontics

Orthodontic treatment and technology has changed significantly over the past 35 years. Subsequently, the work and necessary skills of the “Magic Tooth Fairy” orthodontic assistant have also changed. Join us for a full, one-day interactive live webinar with renowned German Prof. Radlanski as we delve into analysing complex orthodontic studies.

- Improve your skills working with patients
- Deepen your knowledge and understanding of orthodontics
- Learn about orthodontic appliances, diagnostics, digital orthodontics and post-treatment

Prof. Radlanski will be available to answer your questions throughout the course of the webinar.

 


Date: 23/06/2023 01:00 - 17:00 fuseau horaire

Langue: anglais
Gebühr: 300,00 € + T.V.A.

Referent:

Prof. Dr. Ralf J. Radlanski

Prof. Dr. Ralf J. Radlanski

Werdegang
1978 – 1983 Studium der Zahnheilkunde und Medizin in Göttingen und Minneapolis
(Minnesota, U.S.A.)
1983 Staatsexamen und Approbation
1983 – 1985 Wissenschaftliche Grundausbildung und Promotion im Zentrum Anatomie der Universität Göttingen
1989 Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Universität Göttingen für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, insbesondere Kieferorthopädie
Verleihung des Dr. med.habil., Erteilung der Venia legendi für Kieferorthopädie
1990 – 1992 Oberarzt der Abteilung Kieferorthopädie des Zentrums Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Göttingen
seit 1992 Professor und Direktor der Abteilung Experimentelle Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Zahnklinik des Universitätsklinikum Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin
seit 1992 Als Kieferorthopäde teilzeit in Gemeinschaftspraxis tätig
2002 Gastprofessur an der University of California at San Francisco
Auszeichung mit dem "Dental Ben" für die beste Vorlesung der Fakultät
Referententätigkeit

Internationale Kongress- und Referententätigkeit zur kieferorthopädischen Weiterbildung der Zahnärzte, Kieferorthopäden und kieferorthopädischen Fachangestellten in verschiedenen Fortbildungsinstituten.
Orginalpublikationen, Lehrbücher und Buchbeiträge zur praktischen Kieferorthopädie und zu den strukturbiologischen Grundlagen.
"Orale Struktur- und Entwicklungsbiologie", Quintessenz, Berlin 2011
"Das Gesicht. Klinischer Bildatlas" (zusammen mit Karl H. Wesker), Quintessenz, Berlin 2011
Co-Autor der Buchreihe "Dynamics of Orthodontics".

Kurse

Kurs empfehlen

 

Inscription
23/06/2023 01:00 - 17:00
HEC fuseau horaire
Prof. Dr. Ralf J. Radlanski

Prof. Dr. Ralf J. Radlanski

Werdegang
1978 – 1983 Studium der Zahnheilkunde und Medizin in Göttingen und Minneapolis
(Minnesota, U.S.A.)
1983 Staatsexamen und Approbation
1983 – 1985 Wissenschaftliche Grundausbildung und Promotion im Zentrum Anatomie der Universität Göttingen
1989 Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Universität Göttingen für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, insbesondere Kieferorthopädie
Verleihung des Dr. med.habil., Erteilung der Venia legendi für Kieferorthopädie
1990 – 1992 Oberarzt der Abteilung Kieferorthopädie des Zentrums Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Göttingen
seit 1992 Professor und Direktor der Abteilung Experimentelle Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Zahnklinik des Universitätsklinikum Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin
seit 1992 Als Kieferorthopäde teilzeit in Gemeinschaftspraxis tätig
2002 Gastprofessur an der University of California at San Francisco
Auszeichung mit dem "Dental Ben" für die beste Vorlesung der Fakultät
Referententätigkeit

Internationale Kongress- und Referententätigkeit zur kieferorthopädischen Weiterbildung der Zahnärzte, Kieferorthopäden und kieferorthopädischen Fachangestellten in verschiedenen Fortbildungsinstituten.
Orginalpublikationen, Lehrbücher und Buchbeiträge zur praktischen Kieferorthopädie und zu den strukturbiologischen Grundlagen.
"Orale Struktur- und Entwicklungsbiologie", Quintessenz, Berlin 2011
"Das Gesicht. Klinischer Bildatlas" (zusammen mit Karl H. Wesker), Quintessenz, Berlin 2011
Co-Autor der Buchreihe "Dynamics of Orthodontics".

Kurse
300,00 € + T.V.A. anglais Inscription

Continuous Education for the Dental Assistant in Orthodontics

Orthodontic treatment and technology has changed significantly over the past 35 years. Subsequently, the work and necessary skills
of the “Magic Tooth Fairy” orthodontic assistant have also changed. Join us for a full, one-day interactive live webinar with renowned
German Prof. Radlanski as we delve into analysing complex orthodontic studies.
 Improve your skills working with patients
 Deepen your knowledge and understanding of orthodontics
 Learn about orthodontic appliances, diagnostics, digital orthodontics and post-treatment
Prof. Radlanski will be available to answer your questions throughout the course of the webinar.


Date: 13/10/2023 09:00 - 17:00 fuseau horaire

Langue: anglais
Gebühr: 300 €

Referent: Prof. Dr. Dr. Ralf J. Radlanski:

Prof. Dr. Ralf J. Radlanski

Prof. Dr. Ralf J. Radlanski

Werdegang
1978 – 1983 Studium der Zahnheilkunde und Medizin in Göttingen und Minneapolis
(Minnesota, U.S.A.)
1983 Staatsexamen und Approbation
1983 – 1985 Wissenschaftliche Grundausbildung und Promotion im Zentrum Anatomie der Universität Göttingen
1989 Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Universität Göttingen für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, insbesondere Kieferorthopädie
Verleihung des Dr. med.habil., Erteilung der Venia legendi für Kieferorthopädie
1990 – 1992 Oberarzt der Abteilung Kieferorthopädie des Zentrums Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Göttingen
seit 1992 Professor und Direktor der Abteilung Experimentelle Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Zahnklinik des Universitätsklinikum Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin
seit 1992 Als Kieferorthopäde teilzeit in Gemeinschaftspraxis tätig
2002 Gastprofessur an der University of California at San Francisco
Auszeichung mit dem "Dental Ben" für die beste Vorlesung der Fakultät
Referententätigkeit

Internationale Kongress- und Referententätigkeit zur kieferorthopädischen Weiterbildung der Zahnärzte, Kieferorthopäden und kieferorthopädischen Fachangestellten in verschiedenen Fortbildungsinstituten.
Orginalpublikationen, Lehrbücher und Buchbeiträge zur praktischen Kieferorthopädie und zu den strukturbiologischen Grundlagen.
"Orale Struktur- und Entwicklungsbiologie", Quintessenz, Berlin 2011
"Das Gesicht. Klinischer Bildatlas" (zusammen mit Karl H. Wesker), Quintessenz, Berlin 2011
Co-Autor der Buchreihe "Dynamics of Orthodontics".

Kurse

Kurs empfehlen

 

Inscription
13/10/2023 09:00 - 17:00
HEC fuseau horaire
Prof. Dr. Ralf J. Radlanski

Prof. Dr. Ralf J. Radlanski

Werdegang
1978 – 1983 Studium der Zahnheilkunde und Medizin in Göttingen und Minneapolis
(Minnesota, U.S.A.)
1983 Staatsexamen und Approbation
1983 – 1985 Wissenschaftliche Grundausbildung und Promotion im Zentrum Anatomie der Universität Göttingen
1989 Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Universität Göttingen für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, insbesondere Kieferorthopädie
Verleihung des Dr. med.habil., Erteilung der Venia legendi für Kieferorthopädie
1990 – 1992 Oberarzt der Abteilung Kieferorthopädie des Zentrums Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Göttingen
seit 1992 Professor und Direktor der Abteilung Experimentelle Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Zahnklinik des Universitätsklinikum Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin
seit 1992 Als Kieferorthopäde teilzeit in Gemeinschaftspraxis tätig
2002 Gastprofessur an der University of California at San Francisco
Auszeichung mit dem "Dental Ben" für die beste Vorlesung der Fakultät
Referententätigkeit

Internationale Kongress- und Referententätigkeit zur kieferorthopädischen Weiterbildung der Zahnärzte, Kieferorthopäden und kieferorthopädischen Fachangestellten in verschiedenen Fortbildungsinstituten.
Orginalpublikationen, Lehrbücher und Buchbeiträge zur praktischen Kieferorthopädie und zu den strukturbiologischen Grundlagen.
"Orale Struktur- und Entwicklungsbiologie", Quintessenz, Berlin 2011
"Das Gesicht. Klinischer Bildatlas" (zusammen mit Karl H. Wesker), Quintessenz, Berlin 2011
Co-Autor der Buchreihe "Dynamics of Orthodontics".

Kurse
300 € anglais Inscription

MARPE with the tomas® Eyelet

Miniscrew-assisted-rapid-palatal-expansion (MARPE) is one of the most impactful innovations for progressive orthodontists introduced in recent years. Fully customizable, MARPE with the tomas® Eyelet offers unparalleled flexibility in design and application. Learn how to properly use this appliance to treat a wide range of complex cases requiring maxillary expansion.

Dr. Sebastian Baumgaertel will answer your questions at the end of the webinar.


Date: 13/10/2023 18:00 - 19:00 fuseau horaire

Langue: anglais
Gebühr:

Referent:

Dr. med. dent. Sebastian  Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Dr. med. dent. Sebastian Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Werdegang

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in den USA, Kanada und Deutschland

Lehrauftrag als Assistant Clinical Professor an der Case Western Reserve University in Cleveland, USA

Direktor der Klinik für skelettale Verankerung

 

Über 60 wissenschaftliche Vorträge. Autor mehrer wissenschaftlicher Publikationen und Mitherausgeber und Co-Autor des Lehrbuches "Mini-Implants in Orthodontics - Innovative Anchorage Concepts"

Mitglied des AJODO Editorial Review Board

Kieferorthopädische Fachpraxis in Cleveland, USA

Referententätigkeit
Kurse

Kurs empfehlen

 

Inscription
13/10/2023 18:00 - 19:00
MEZ fuseau horaire
Dr. med. dent. Sebastian  Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Dr. med. dent. Sebastian Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Werdegang

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in den USA, Kanada und Deutschland

Lehrauftrag als Assistant Clinical Professor an der Case Western Reserve University in Cleveland, USA

Direktor der Klinik für skelettale Verankerung

 

Über 60 wissenschaftliche Vorträge. Autor mehrer wissenschaftlicher Publikationen und Mitherausgeber und Co-Autor des Lehrbuches "Mini-Implants in Orthodontics - Innovative Anchorage Concepts"

Mitglied des AJODO Editorial Review Board

Kieferorthopädische Fachpraxis in Cleveland, USA

Referententätigkeit
Kurse
anglais Inscription

Soft Skills für die erfolgreiche Praxisgründung, Übernahme und Führung

Für einen erfolgreichen und zielorientierten Start in die Selbstständigkeit benötigen wir mehr, als nur die „Hardware”. In diesem Fortbildungsseminar werden wichtige Themen abgedeckt, um über die Jahre erfolgreich und zufrieden im Praxisalltag zu sein:
- Wo möchte ich mich am Gesundheitsmarkt positionieren?
- Wie soll die Außenwirkung meiner Praxis sein?
- Welche Patientengruppe möchte ich ansprechen?
- Wie soll mein Praxisalltag aussehen?
- Wie kann ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen bzw. halten?
Teilnehmerzahl maximal 15 Personen, da interaktiv gearbeitet wird.


Date: 08/09/2023 09:00 - 12:30 fuseau horaire

Langue: allemand
Gebühr: 149,00 €

Referent:

Sandra Campo

Sandra Campo

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse

Soft Skills für die erfolgreiche Praxisgründung, Übernahme und Führung

Kurs empfehlen

 

Inscription
08/09/2023 09:00 - 12:30
HEC fuseau horaire
Sandra Campo

Sandra Campo

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse

Soft Skills für die erfolgreiche Praxisgründung, Übernahme und Führung

149,00 € allemand Inscription

TAD Biomechanics

Join Dr. Baumgaertel with this webinar to learn his tried and tested biomechanics for TADs with a different head
configuration. The information that you will learn from this webinar will immediately apply to your daily practice!
Dr. Sebastian Baumgaertel will answer your questions at the end of the webinar.

 


Date: 15/09/2023 18:00 - 19:00 fuseau horaire

Langue: anglais
Gebühr:

Referent:

Dr. med. dent. Sebastian  Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Dr. med. dent. Sebastian Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Werdegang

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in den USA, Kanada und Deutschland

Lehrauftrag als Assistant Clinical Professor an der Case Western Reserve University in Cleveland, USA

Direktor der Klinik für skelettale Verankerung

 

Über 60 wissenschaftliche Vorträge. Autor mehrer wissenschaftlicher Publikationen und Mitherausgeber und Co-Autor des Lehrbuches "Mini-Implants in Orthodontics - Innovative Anchorage Concepts"

Mitglied des AJODO Editorial Review Board

Kieferorthopädische Fachpraxis in Cleveland, USA

Referententätigkeit
Kurse

Kurs empfehlen

 

Inscription
15/09/2023 18:00 - 19:00
HEC fuseau horaire
Dr. med. dent. Sebastian  Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Dr. med. dent. Sebastian Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Werdegang

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in den USA, Kanada und Deutschland

Lehrauftrag als Assistant Clinical Professor an der Case Western Reserve University in Cleveland, USA

Direktor der Klinik für skelettale Verankerung

 

Über 60 wissenschaftliche Vorträge. Autor mehrer wissenschaftlicher Publikationen und Mitherausgeber und Co-Autor des Lehrbuches "Mini-Implants in Orthodontics - Innovative Anchorage Concepts"

Mitglied des AJODO Editorial Review Board

Kieferorthopädische Fachpraxis in Cleveland, USA

Referententätigkeit
Kurse
anglais Inscription

TAD Fundamentals

In this webinar Dr. Baumgaertel will highlight the fundamentals you must know when using TADs. An interesting topic for beginners, this lecture will also serve as a great refresher for the more experienced TAD users. From TAD design and insertion, to anatomy, insertion sites and loading, you’ll get a bird’s eye view of what matters.

Dr. Sebastian Baumgaertel will answer your questions at the end of the webinar.


Date: 16/06/2023 18:00 - 19:00 fuseau horaire

Langue: anglais
Gebühr:

Referent:

Dr. med. dent. Sebastian  Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Dr. med. dent. Sebastian Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Werdegang

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in den USA, Kanada und Deutschland

Lehrauftrag als Assistant Clinical Professor an der Case Western Reserve University in Cleveland, USA

Direktor der Klinik für skelettale Verankerung

 

Über 60 wissenschaftliche Vorträge. Autor mehrer wissenschaftlicher Publikationen und Mitherausgeber und Co-Autor des Lehrbuches "Mini-Implants in Orthodontics - Innovative Anchorage Concepts"

Mitglied des AJODO Editorial Review Board

Kieferorthopädische Fachpraxis in Cleveland, USA

Referententätigkeit
Kurse

Kurs empfehlen

 

Inscription
16/06/2023 18:00 - 19:00
HEC fuseau horaire
Dr. med. dent. Sebastian  Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Dr. med. dent. Sebastian Baumgaertel, D.M.D., M.S.D., FRCD (C)

Werdegang

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in den USA, Kanada und Deutschland

Lehrauftrag als Assistant Clinical Professor an der Case Western Reserve University in Cleveland, USA

Direktor der Klinik für skelettale Verankerung

 

Über 60 wissenschaftliche Vorträge. Autor mehrer wissenschaftlicher Publikationen und Mitherausgeber und Co-Autor des Lehrbuches "Mini-Implants in Orthodontics - Innovative Anchorage Concepts"

Mitglied des AJODO Editorial Review Board

Kieferorthopädische Fachpraxis in Cleveland, USA

Referententätigkeit
Kurse
anglais Inscription

The Road to Miniscrews in Orthodontics

The road to Miniscrews in Orthodontics will be shown by giving examples in practice. Learn about the following facts from Dr. Fady, Ass. Professor of Orthodontics at Cairo University and Fellow of Royal College of Surgeons in Edinburgh UK, renowned Speaker in Orthodontics, using Miniscrews:

I. IMPORTANT FACTORS TO BE CONSIDERED SELECTING THE BEST MINISCREW FOR EVERY CLINICAL SITUATION:

1.    Varieties in tomas® and which one to choose
2.    Best miniscrew lengths for each clinical situation
3.    Best miniscrew diameter for each clinical situation
4.    How to select the best head design for each clinical situation
5.    Miniscrews with pre-designed abutments
6.    Miniscrew selection – is it easily stocked?
7.    Soft tissue collar.

II. MINISCREW – ASSISTED RAPID PALATAL EXPANSION (MARPE)= Hybrid Hyrax®

1.    PIN – FIRST APPROACH
Explanation of impression steps in order to show the usage of impression caps.
Laboratory tomas®-pin analogue.
2.    PIN – LAST APPROACH
Procedure explained step by step.

Dr. Fady, who is running his own private practice in Cairo (Perla Dental Clinic), will be available to answer your questions throughout the course of the webinar.


Date: 30/10/2023 09:00 - 11:30 CEST

Langue: anglais
Gebühr: 70 €

Dr. Fahim Hussein Fady:

Kurs empfehlen

 

Inscription
30/10/2023 09:00 - 11:30
MEZ CEST
70 € anglais Inscription
Titre du cours / description du cours Orateur Frais Langue

ceraMotion® One Touch / No Limits - Solutions avec les Céramiques en pâte 2D et 3D

Options des maquillage et stratification pour vos restaurations en zircone et disilicate de lithium

Points clés abordés dans cette présentation vous permettant de gérer sereinement la finition de vos éléments tout céramique :

- La sélection des matériaux zircone et Lithium disilicate
- Les indications pour les techniques de finition (maquillage ou stratification) en fonction du résultat escompté

Explications sur l’utilisation des pâtes céramiques ceraMotion® concernant :

- L’intégration des céramiques en pâtes dans vos solutions techniques
- la modification de la morphologie
- La gestion de la luminosité, de l’opacité et de la teinte
- La reproduction de la topographie et de la brillance de surface des dents naturelles
- L’adaptation des paramètres du programme de cuisson selon les besoins

A la fin de ce webinaire, Franck Chomet répondra à vos questions.

Nous traiterons vos données personnelles avec soin et en toute confidentialité en respectant les directives en matière de protection des données. Le transfert de ces données à des tiers se fait exclusivement sur la base des dispositions légales ou si cela est impérativement nécessaire pour atteindre la finalité de leur collecte. Pour plus d'informations sur la protection des données, veuillez consulter notre déclaration sur la protection des données. Lien : https://www.dentaurum.de/fra/datenschutz-31174.aspx


Date: -

Langue: français
Gebühr:

Referent:

Kurs empfehlen

 

Regardez l'enregistrement
français Regardez l'enregistrement

Finition avec les pâtes ceraMotion® One Touch

Dans ce webinaire, vous découvrirez les avantages de ceraMotion® One Touch / No Limits et Pink.

- Présentation des pâtes de finition
- Gamme de produits
- Applications potentielles en théorie et en pratique


Nous traiterons vos données personnelles avec soin et en toute confidentialité en respectant les directives en matière de protection des données. Le transfert de ces données à des tiers se fait exclusivement sur la base des dispositions légales ou si cela est impérativement nécessaire pour atteindre la finalité de leur collecte. Pour plus d'informations sur la protection des données, veuillez consulter notre déclaration sur la protection des données. Lien : https://www.dentaurum.de/fra/datenschutz-31174.aspx


Date: -

Langue: français
Gebühr:

Referent:

 ZT François Hartmann - Dentaurum Zahntechnik

ZT François Hartmann - Dentaurum Zahntechnik

Werdegang
1983 Abitur
1986 – 1991 Ausbildung zum Zahntechniker, Tätigkeit im gewerblichen Labor
seit 1991 Mitarbeiter der Firma Dentaurum als Zahntechniker im prothetischen Anwendungslabor
Referententätigkeit

Zahntechnische Fachvorträge und Kurse im In- und Ausland.

Kurse
  • Kronen und Brücken – edelmetallfrei
  • Laserschweiß-Info-Nachmittag
  • Laserschweiß-Grundkurs
  • Laserworkshop
  • KFO-Laserschweißen

Kurs empfehlen

 

Regardez l'enregistrement
 ZT François Hartmann - Dentaurum Zahntechnik

ZT François Hartmann - Dentaurum Zahntechnik

Werdegang
1983 Abitur
1986 – 1991 Ausbildung zum Zahntechniker, Tätigkeit im gewerblichen Labor
seit 1991 Mitarbeiter der Firma Dentaurum als Zahntechniker im prothetischen Anwendungslabor
Referententätigkeit

Zahntechnische Fachvorträge und Kurse im In- und Ausland.

Kurse
  • Kronen und Brücken – edelmetallfrei
  • Laserschweiß-Info-Nachmittag
  • Laserschweiß-Grundkurs
  • Laserworkshop
  • KFO-Laserschweißen
français Regardez l'enregistrement

Full-Hybrid Zirconia & One Touch Ceramic Paste": Innovation in Dental Aesthetics


Date: -

Langue:
Gebühr:

Referent:

Kurs empfehlen

 

Regardez l'enregistrement
Regardez l'enregistrement

Get to know our premium bracket discovery® smart – small and brilliant


Date: -

Langue: anglais
Gebühr:

Referent:

Kurs empfehlen

 

Regardez l'enregistrement
anglais Regardez l'enregistrement

Magic in a Jar - with ceraMotion®


Date: -

Langue: anglais
Gebühr:

Referent:

Kurs empfehlen

 

Regardez l'enregistrement
anglais Regardez l'enregistrement

Orthocryl®LC - light cure acrylic reaching further


Date: -

Langue: anglais
Gebühr:

Referent:

Kurs empfehlen

 

Regardez l'enregistrement
anglais Regardez l'enregistrement

Perfekter Einstieg in die semi-digitale CAD/Vest Technik


Date: -

Langue: allemand
Gebühr:

Referent:

ZT Hector Alvarez Lorenzo

ZT Hector Alvarez Lorenzo

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse

Kurs empfehlen

 

Regardez l'enregistrement
ZT Hector Alvarez Lorenzo

ZT Hector Alvarez Lorenzo

Werdegang
Referententätigkeit
Kurse
allemand Regardez l'enregistrement

Removable and fixed expansion appliances - introducing NEW hyrax®


Date: -

Langue: anglais
Gebühr:

Referent:

Kurs empfehlen

 

Regardez l'enregistrement
anglais Regardez l'enregistrement

The fully digital workflow - plannable security and flexibility from scanning to prosthetic restoration on titanium bases


Date: -

Langue: anglais
Gebühr:

Referent:

Kurs empfehlen

 

Regardez l'enregistrement
anglais Regardez l'enregistrement
Titre du cours / description du cours Date Pays, Ville

73rd CAO Annual Conference


Date: 27/09/2023 - 09/30/2023

Kurs empfehlen

 

Website de la foire
27/09/2023 - 09/30/2023
USA, Orlando Website de la foire

95. DGKFO Jahrestagung

Besuchen Sie uns am Stand C2B41


Date: 27/09/2023 - 09/30/2023

Kurs empfehlen

 

Website de la foire
27/09/2023 - 09/30/2023
Deutschland, Stuttgart Website de la foire

ANDI Abruzzo Dental Forum


Date: 29/09/2023 - 09/30/2023

Kurs empfehlen