Home

 > Kurse

 > Presse-Service

 > Pressearchiv

Privatleistungen in der KFO

Geniales Lösungskonzept für KFO-Praxen

27.01.2006

Privatleistungen in der KFO

Im vergangenen Jahr veranstaltete die Dentaurum-Gruppe im Fortbildungszentrum „Centrum Dentale Communikation“ in Ispringen, wie auch in Berlin und Leipzig, eine Seminarreihe zum Thema „Privatleistungen in der Kieferorthopädie“. Damit leistete der marktführende Hersteller kieferorthopädischer Produkte eine gezielte Unterstützung zur Bewältigung der ungeheuren Herausforderungen in der KFO.

Einerseits beeinträchtigen scharfe Einschnitte in der GKV-getragenen KFO die Therapie erheblich. Das hat schwerwiegende therapeutische Nachteile für Patienten. Andererseits reicht die BeMa-Kassen-KFO nicht mehr aus, um das Überleben der Praxen zu sichern. Jeder Behandlungsfall bedarf eines zusätz-lichen privaten Selbstzahlerleistungsvolumens von € 800.- bis € 1.500.-. Eine zusätzliche Schwierigkeit hatten sich die KFO-Praxen in der Vergangenheit selbst zuzuschreiben. Sie erbrachten hervorragende Leistungen auf höchstem Niveau zu BeMa-Sätzen. Dazu gehörten z. B. Keramikbrackets, thermoelastische Bögen, behandlungsbegleitende Prophylaxe oder die Bracketumfeldversiegelung. Stillschweigend wurden diese Leistungen erbracht, ohne sie gesondert zu liquidieren. Es gestaltet sich als äußerst schwierig, verwöhnte Patienten umzustellen. Kieferorthopäden fällt es schwer, das erforderliche Selbstzahlerleistungs-Konzept aufzubauen und es kommunikativ ihren Patienten zu vermitteln. Dieses heiße Eisen fasst der Referent Dipl.-oec. Hans-Dieter Klein an. Er ist seit vielen Jahren erfahrener Experte auf dem Gebiet der Initialisierung von Selbstzahlerleistungen und hat ein geniales Lösungskonzept für KFO-Praxen entwickelt - das kommunikative Therapiesicherungs-Prinzip. Seine zentrale, überraschende wie zugleich angenehme Botschaft: „In der KFO muss nichts verkauft werden, denn in der Medizin gilt das Verordnungs-Prinzip aus der Hand des Experten“.

Die Kursteilnehmer erfahren in schlüssiger, praxisnaher und überzeugender Weise, wie sie diese Aufgabe im künftigen Praxisalltag bewältigen können. Hier einige der vermittelten Tipps:

1. Praxisleitbild definieren
2. Erkenntnissätze
3. Individuelles Behandlungskonzept erstellen
4. Therapeutische Überzeugungskraft des Experten
5. Selbstsicherheit ausstrahlen
6. Private Zuzahlungen sind selbstverständlich
7. Konkrete Vereinbarungen treffen

Auch in diesem Jahr finden Kurse zu dieser interessanten Thematik statt: 
* Zweitägiger Workshop: 03.03. – 04.03.06 im CDC in Ispringen 
* Eintägige Kurse:
- 17.03.06 in Köln
- 30.06.06 in München
- 22.09.06 in Hamburg
- 01.12.06 im CDC in Ispringen

Investieren Sie in sich selbst – eine Investition die sich lohnt!



Weitere Informationen:
Anfragen und Anmeldungen nimmt gerne das CDC-Team der Dentaurum-Gruppe, Tel. 07231/803-470, E-Mail: kurse@dentaurum.de, entgegen.
 Zurück
Diesen Artikel weiterempfehlen:  

Newsletter

Der Dentaurum-Newsletter informiert Sie über unsere Produkte sowie rund um das Thema Fortbildung.
Newsletter abonnieren
DENTAURUM weltweit

Worldwide
DENTAURUM GmbH & Co. KG

Address: Turnstraße 31, 75228 Ispringen, Deutschland

Phone: +49 7231 803-0, Fax: +49 7231 803-295

E-Mail: info@dentaurum.de

Diese Webseite verwendet Cookies für eine bestmögliche Bereitstellung unseres Angebots. Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung


zum Online-Shop

zur Bestellplattform

Verfügbare Produkte:

  • Modelldruck
  • Retainer 3D