Home

 > Kurse

 > Presse-Service

 > Pressearchiv

Informativ und praxisnah:

Meisterschule Berlin auf Klassenfahrt bei Dentaurum

05.11.2015

Informativ und praxisnah:

Wie entstehen eigentlich die Produkte, die ein Zahntechniker für seinen täglichen Arbeitsalltag benötigt? Mit der Antwort auf diese spannende Frage hat das Ispringer Dentalunternehmen Dentaurum kürzlich eine weitere Besuchergruppe beeindruckt. Eine ausführliche Betriebsbesichtigung erhielten die Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrer der Meisterschule Berlin im Herbst 2015.

Ein Blick hinter die Kulissen
In der chemischen Fertigung wurde die Produktion der Einbettmassen und Wachse gezeigt. Die Herstellung der Legierungen im Strangguss-Verfahren konnten die Teilnehmer in der Gießerei besichtigen. Danach demonstrierte Chemotechniker Uwe Schmitt welche Messungen und Prüfungen notwendig sind, damit die Kunden immer die gleichbleibende optimale Produktqualität, die sie von Dentaurum gewohnt sind, erhalten. Gerne stand Uwe Schmitt für alle Fragen rund um zahntechnische Materialien zur Verfügung und gab Tipps bezüglich Verarbeitung und Lagerung von Einbettmassen. Eine kurze Demonstration von Orthocryl® LC, dem lichthärtenden Kunststoff von Dentaurum, rundete das Programm im Chemie-Labor ab.

Modernste Technologien
Anschließend wurde die kieferorthopädische Fertigung besichtigt, in der die Besucher unter anderem über die Herstellung orthodontischer Produkte, wie z.B. Brackets, Bänder und Dehnschrauben informiert wurden. Hier kommen modernste Technologien zum Einsatz: In der Laserabteilung wird z.B. vollautomatisch durch den Einsatz von Robotern geschweißt und beschriftet. Den Abschluss der ausgewählten Stationen bildete das Logistikzentrum, wo mehr als 8.500 Produkte gelagert und schnell und effektiv an Kunden auf der ganzen Welt verschickt werden. Am beeindruckendsten fanden die Teilnehmer die Tatsache, dass vom Eingang der Bestellung bis zur fertig verpackten Sendung nur ca. 10 Minuten vergehen.

Zeitreise im Dentalmuseum
Nach dem gemeinsamen Mittagessen hatten die Teilnehmer Gelegenheit, einen Blick auf das Dentalmuseum zu werfen. Die Schülerinnen, Schüler und Lehrer waren begeistert von den historischen Exponaten und den Bildern, die die Firmengeschichte von 1886 bis heute verdeutlichen.
Mit einem herzlichen Dankeschön und der Versicherung, dass man unheimlich viel gelernt hat und die Produkte von Dentaurum nun in einem ganz anderen Licht sieht, verabschiedete sich die Gruppe und begab sich auf die Heimreise in die Hauptstadt Berlin.



Weitere Informationen:
DENTAURUM
GmbH & Co. KG
Turnstr. 31
75228 Ispringen
Tel. +49 7231 / 803-0
Fax: +49 7231 / 803-295
E-Mail: info@dentaurum.de
 Zurück
Diesen Artikel weiterempfehlen:  

Newsletter

Der Dentaurum-Newsletter informiert Sie über unsere Produkte sowie rund um das Thema Fortbildung.
Newsletter abonnieren
DENTAURUM weltweit

Worldwide
DENTAURUM GmbH & Co. KG

Address: Turnstraße 31, 75228 Ispringen, Deutschland

Phone: +49 7231 803-0, Fax: +49 7231 803-295

E-Mail: info@dentaurum.de

Diese Webseite verwendet Cookies für eine bestmögliche Bereitstellung unseres Angebots. Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung


zum Online-Shop

zur Bestellplattform

Verfügbare Produkte:

  • Modelldruck
  • Retainer 3D