Home

 > Kurse

 > Presse-Service

 > Pressearchiv

3. Fachtag Implantologie an der Universität Lübeck

Hohe Praxisrelevanz und begeisterte Kursteilnehmer

25.10.2010

3. Fachtag Implantologie an der Universität Lübeck

Als ein „sehr guter Kurs mit Top-Referenten“ wurde der 3. Fachtag Implantalogie, der kürzlich an der Universität Lübeck stattfand, von Teilnehmern bewertet. Die Veranstaltung, die gemeinschaftlich von der Universität Lübeck, dem Dentallabor Mehlitz & Ridder (Lübeck), Dentaurum Implants (Ispringen), Resorba (Nürnberg) und C. Hafner (Pforzheim) durchgeführt wurde, stand dieses Mal unter dem zentralen Thema „Minimalinvasive Therapiekonzepte in der oralen Implantologie – Lösungsansätze und Verfahren.“ Die hohe Praxisrelevanz der Vorträge und die ausgezeichneten Referenten, verliehen dieser Veranstaltung auch beim dritten Mal ihren besonderen Charakter und führten dazu, dass das Interesse auch nach den ersten beiden Fachtagen in den Jahren 2008 und 2009 ungebrochen ist.

Nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Dr. Peter Sieg, Direktor der Klinik für Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universität Lübeck, stellte Oberarzt PD Dr. Dr. Samer G. Hakim seine Ergebnisse der derzeit an der Universität Lübeck laufenden Studie zum Thema „Implantatstabilität im Oberkiefer bei reduziertem Knochenangebot - Vergleich von dynamischen Messwerten und Periotest®“ vor. Nach über 200 untersuchten Implantaten stellt für ihn die dynamische Messung des Drehmoments bei der maschinellen Implantatinsertion eine praktikable, präzise und reproduzierbare Methode zur Evaluation der Primärstabilität dar und bietet eine zuverlässige intraoperative Kontrolle. Die Langzeitprognose der inserierten Implantate kann hiermit unmittelbar abgeleitet werden.

Die anschließende Fragestellung von PD Dr. Dr. Steffen Köhler aus Berlin „Wissen wir (immer), was wir tun?“ stieß bei den Teilnehmern auf großes Interesse, da sehr praxisnah und offen über Fehler und Irrtümer in der Implantologie berichtet und anschließend diskutiert wurde. Ebenfalls einen sehr hohen Praxisbezug hatten die Vorträge von Dr. med. Joachim Hoffmann aus Jena, der mit seinen multimedialen Falldarstellungen anhand hochwertiger OP-Filme seine Arbeitstechnik für alle Teilnehmer nachvollziehbar darstellen konnte. Seine Themen waren minimalinvasives Weichgewebshandling und atraumatische implantologische Operationstechniken, sowie Sinuslift. Hierbei ging er auf die Besonderheiten im lateralen Oberkiefer ein.

Am Nachmittag widmeten sich die Referenten vorwiegend dem derzeit aktuellen Schwerpunkt "Dreidimensionale Implantatplanung" mit dem Ziel, eine optimale Implantatposition zu erzielen. DGZI-Präsident Dr. med. dent. Friedhelm Heinemann aus Morsbach informierte, anhand von ihm durchgeführter Fälle, über seine Erfahrung mit der dreidimensionalen Planung als Basis für Präzision, Sicherheit sowie einem damit verbundenen minimalinvasiven Vorgehen. Sicherheit und Implantatposition waren auch zentrale Themen von Zahnarzt Heiko Grusche aus Pforzheim. In seinem Vortrag „Sicheres Implantieren leicht gemacht“ stellte er die Möglichkeiten des CeHa imPLANT®-Systems vor, das durch das Backward-Planning Sicherheit und vorhersagbare Ästhetik für implantatgetragenen Zahnersatz ermöglicht.

Wie schon in den beiden Jahren zuvor waren die Teilnehmer vom 3. Fachtag an der Universität Lübeck begeistert, was sich in der hervorragenden Bewertung von 1,3 Punkten (auf einer Benotungsskala von 1 - 5) sehr deutlich widerspiegelte.

In den Pausen und beim gemeinsamen Mittagessen wurde ausreichend Zeit geboten, um sich über das tioLogic®Implantatsystem und das neue Implantologie-Tray zur maschinellen Aufbereitung, das „tioLogic®easyClean“ von Dentaurum Implants zu informieren. Daneben gab es weitere Informationen zum Wundversorgungsprogramm der Firma Resorba und zum 3D-Planungssystem CeHa imPLANT®-System von C. Hafner.

Aufgrund der sehr positiven Resonanz, können sich interessierte Teilnehmer bereits heute schon für den 4. Fachtag Implantologie im Jahr 2011 an der Universität Lübeck vormerken lassen. Ausführliche Informationen zu diesem Lübecker Fachtag sowie zum druckfrischen Kursbuch 2011 der Dentaurum-Gruppe, u. a. mit zahlreichen Kursen im Bereich Implantologie, erhalten Sie bei:



Dentaurum Implants GmbH
Centrum Dentale Communikation
Turnstr. 31, 75228 Ispringen
Fon 07231 / 803-470
Fax 07231 / 803-409
E-Mail: kurse@dentaurum.de
 Zurück
Diesen Artikel weiterempfehlen:  

Newsletter

Der Dentaurum-Newsletter informiert Sie über unsere Produkte sowie rund um das Thema Fortbildung.
Newsletter abonnieren
DENTAURUM weltweit

Worldwide
DENTAURUM GmbH & Co. KG

Address: Turnstraße 31, 75228 Ispringen, Deutschland

Phone: +49 7231 803-0, Fax: +49 7231 803-295

E-Mail: info@dentaurum.de

Diese Webseite verwendet Cookies für eine bestmögliche Bereitstellung unseres Angebots. Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung


zum Online-Shop

zur Bestellplattform

Verfügbare Produkte:

  • Modelldruck
  • Retainer 3D