Home

 > Kurse

 > Presse-Service

 > Pressearchiv

2. Fachtag Implantologie

Begeisterte Teilnehmer an der Uni Lübeck

02.11.2009

2. Fachtag Implantologie

Nach dem großen Erfolg des 1. Fachtages Implantologie im Herbst 2008, fand genau ein Jahr später der 2. Fachtag Implantologie an der Universität zu Lübeck statt. Lübeck erwies sich wieder einmal als Besuchermagnet und so konnten sich die Veranstalter, die Universität zu Lübeck, Dentaurum Implants GmbH, das Dentallabor Mehlitz & Ridder und Resorba GmbH & Co. KG, über einen gefüllten Hörsaal freuen.

PD Dr. Samer Hakim begrüßte die Teilnehmer im Namen der Universität zu Lübeck und leitete über zum ersten Referenten, Dr. Helmut Steveling mit dem Thema „Die dreidimensionale Rekonstruktion des Alveolarfortsatzes“. In seinem praxisnahen Vortrag referierte Dr. Steveling u. a. über Weichgewebsmanagement in Abhängigkeit von der gewählten Implantatposition.

Oberfeldarzt Prof. Dr. Dr. Kai-Olaf Henkel vom Bundeswehrkrankenhaus in Hamburg sprach über die Einsatzmöglichkeiten und klinischen Ergebnisse von neu entwickelten synthetischen Blöcken, die als Alternative zum autogenen Knochenblock eingesetzt werden können. Der vollsynthetische NanoBone® Block stellt eine schnelle, sichere Lösung für den Knochenaufbau bei vertikalen und horizontalen Knochendefiziten dar. Er ist eine Weiterentwicklung des synthetischen Knochenaufbaumaterials NanoBone®. Seine wissenschaftlichen Ausführungen ergänzte Prof. Dr. Henkel durch viele Fälle, die den Umgang mit dem vollsynthetischen Block eindrucksvoll darstellten.

Sehr praxisnah war auch der Vortrag von Dr. Joachim Hoffmann aus Jena, Autor der DVD „Visual Library Implantologie“, erschienen im Quintessenz Verlag. Im ersten Teil seines Vortrages widmete sich Dr. Hoffmann der Basis einer erfolgreichen Implantattherapie - dem Knochenlager. Hierbei erläuterte er die Möglichkeiten und Grenzen der Socket Preservation und operativen Aufbautechniken bei einem insuffizienten Knochenlager. Danach ging er über zum Weichgewebsmanagement, welches in sehr vielen Fällen die Grundlage für eine ästhetische prothetische Versorgung darstellt. Weiterhin demonstrierte Dr. Hoffmann sichere prothetische Arbeitstechniken und beendete seinen Vortrag mit dem Thema "Ästhetische Komplikationen". Dr. Joachim Hoffmann begeisterte die Zuhörer durch sehr viele anwendungsorientierte Fallbeispiele, die nahezu alle multimedial dargestellt wurden.

Implantatplanung aus Sicht eines Zahntechnikermeisters mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Implantologie, war das Thema von ZTM Udo Ridder vom Dentallabor Mehlitz & Ridder aus Lübeck. Udo Ridder verdeutlichte an Fallbeispielen die erfolgreiche Zusammenarbeit von Zahntechniker, Zahnarzt und implantologisch tätigem Chirurgen. Hierbei wurden Themen wie die prothetische Planung über die Erstellung von Bohrschablonen für die Implantologie, sowie die provisorische Versorgung während der Einheilphase bis hin zur Fertigstellung der Arbeit angesprochen.

Den Schlussvortrag zum Thema Knochentransplantate in der Implantologie hielt PD Dr. Samer Hakim von der Universität Lübeck. Er präsentierte sehr komplexe Behandlungsfälle, die chirurgische Herausforderungen darstellen und nahezu nur im klinischen Bereich zu lösen sind.

Die Universität Lübeck bot, wie schon im Jahr zuvor, einen sehr ansprechenden Veranstaltungsrahmen, in dem sich die Teilnehmer wohl fühlten. In den Pausen bestand die Möglichkeit, sich näher über das Implantatsystem tioLogic® und dem vollsynthetischen NanoBone® Block von Dentaurum Implants, sowie das Wundversorgungsprogramm von Resorba zu informieren.

Die aktuellen, sehr praxisnahen Vortragsthemen begeisterten die Zuhörer. Zahlreiche Teilnehmer wünschen sich eine Fortführung dieser hochkarätigen Veranstaltungsreihe in Lübeck – einer ausgezeichneten Kombination aus Wissenschaft und Praxis. Dentaurum Implants kommt dieser Aufforderung gerne nach und wird gemeinsam mit der Universität Lübeck den 3. Fachtag Implantologie 2010 planen.


Ausführliche Informationen zu den Fachtagen 2010, sowie das neue Kursbuch der Dentaurum-Gruppe mit zahlreichen Fortbildungen, u. a. für den Bereich Implantologie, erhalten Sie bei:

DENTAURUM IMPLANTS GmbH
Centrum Dentale Communikation
Turnstr. 31, 75228 Ispringen
Fon 07231 / 803-470
Fax 07231 / 803-409
E-Mail: kurse@dentaurum.de
 Zurück
Diesen Artikel weiterempfehlen:  

Newsletter

Der Dentaurum-Newsletter informiert Sie über unsere Produkte sowie rund um das Thema Fortbildung.
Newsletter abonnieren
DENTAURUM weltweit

Worldwide
DENTAURUM GmbH & Co. KG

Address: Turnstraße 31, 75228 Ispringen, Deutschland

Phone: +49 7231 803-0, Fax: +49 7231 803-295

E-Mail: info@dentaurum.de

Diese Webseite verwendet Cookies für eine bestmögliche Bereitstellung unseres Angebots. Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung


zum Online-Shop

zur Bestellplattform

Verfügbare Produkte:

  • Modelldruck
  • Retainer 3D