Home

 > Implantologie

 > Arbeitsbereiche

 > Chirurgie

 > Implantatinsertion

 > tioLogic © pOsition Rotierende Instr.

Gingivaschneider


Mit dem Gingivaschneider kann die Schleimhaut minimal-invasiv entfernt werden. Er ist mit einer farbcodierten Nut versehen, die den geplanten definitiven Implantatdurchmesser kennzeichnet. Der innengekühlte Gingivaschneider wird in die entsprechende Grundhülse eingebracht und durchtrennt die Schleimhaut bis auf den Knochen.


Tiefenbohrer


Der innengekühlte Tiefenbohrer bereitet implantatdurchmesserunabhängig die definierte Tiefe und Richtung des Implantatbetts auf. Für die Verwendung des tioLogic® pOsition Tiefenbohrers ist die zugehörige Innenhülse für die Tiefenbohrung zu verwenden. Diese wird in die entsprechende Grundhülse eingesteckt und führt den Tiefenbohrer mit dem Durchmesser 2.0 mm exakt. Entsprechend der geplanten Länge wird der jeweilige Tiefenbohrer ausgewählt und durch die entsprechende Innenhülse bis zum integrierten Tiefenstop inseriert. Dieser verhindert selbst bei ungünstigen Sichtverhältnissen ein Überschreiten der festgelegten Insertionslänge. Alle Tiefenbohrer haben eine Innenkühlung und einen Durchmesser von 2.0 mm. Sie sind mit der jeweiligen Länge laserbeschriftet.


Stufensenker


Der innengekühlte Stufensenker weitet das Implantatbett entsprechend der Implantatkontur auf. Für die Verwendung des tioLogic® pOsition Stufensenkers ist die zugehörige Innenhülse für die Stufensenkung zu verwenden. Diese wird in die entsprechende Grundhülse eingesteckt und führt den Stufensenker exakt. Entsprechend des geplanten Implantatdurchmessers und -länge wird der jeweilige Stufensenker ausgewählt und durch die entsprechende Innenhülse bis zum integrierten Tiefenstop inseriert. Dieser verhindert selbst bei ungünstigen Sichtverhältnissen ein Überschreiten der festgelegten Insertionslänge. Alle Stufensenker haben eine Innenkühlung und einen speziellen Hohlraum zum Sammeln von Knochenspänen. Sie sind mit dem jeweiligen Durchmesser und der Länge laserbeschriftet und mit einer durchmesserorientierten Farbmarkierung codiert.


Aufweiter


Mit dem innengekühlten Aufweiter wird der Feingewindeanteil des Implantatbetts auf den Durchmesser des Implantats vorbereitet. Der Aufweiter wird bis zum integrierten Tiefenstop durch die jeweilige Grundhülse geführt. Der Aufweiter ist mit dem jeweiligen Durchmesser laserbeschriftet und mit einer durchmesserorientierten Farbmarkierung codiert.


Gewindeschneider


Der Gewindeschneider entspricht im Durchmesser den zur Verfügung stehenden Implantatdurchmessern und ist mit der jeweiligen farbcodierten Nut versehen. Der Gewindeschneider hat keinen integrierten Tiefenstop und wird nicht über die Grundhülse geführt. An den Tiefenmarkierungen auf dem Gewindeschneider kann die erreichte Tiefe an der Oberkante der Grundhülse abgelesen werden. Entsprechende Tiefenmarkierungen auf dem Gewindeschneider signalisieren das Erreichen der festgelegten Implantatlänge.


Diese Seite weiterempfehlen:  

Newsletter

Der Dentaurum-Newsletter informiert Sie über unsere Produkte sowie rund um das Thema Fortbildung.
Newsletter abonnieren
DENTAURUM weltweit

Worldwide
DENTAURUM GmbH & Co. KG

Address: Turnstraße 31, 75228 Ispringen, Deutschland

Phone: +49 7231 803-0, Fax: +49 7231 803-295

E-Mail: info@dentaurum.de
DENTAURUM Social Media

FacebookYoutubePinterest