Home

 > Zahntechnik

 > Produkte

 > remanium® Special

 > Vorteile

 > Historie

remanium® – 1935* bis heute.

Die Geschichte der CoCr-Legierung

Das Produktprogramm von Dentaurum hat sich in der über 125-jährigen Firmengeschichte vielfach verändert. Nicht vielen Dentalprodukten ist es geglückt, sich über Jahrzehnte hinweg erfolgreich an den Marktgegebenheiten zu orientieren. remanium® ist ein Markenprodukt, das sich fortlaufend weiterentwickelt und an den technischen Fortschritt in der Zahntechnik angepasst hat. Heute gehören die remanium® Legierungen zu den bekanntesten Dentalprodukten in der Zahntechnik und können auf eine lange Produktgeschichte zurückblicken.

2010

Die jüngste Technik zur computergestützten Herstellung von Zahnersatz basiert auf der Pulvermetallurgie. Im Gegensatz zum Fräsen wird nicht Material von einem massiven Rohling abgetragen, sondern aus Metallpulver lagenweise mit einem Laserstrahl schichtförmig aufgebaut. Diese Methode wird als Laserschmelzen (SLM) bezeichnet.

Einführung von Mikro-Pulver

2008

Dentaurum stellt sich auf den Paradigmenwechsel in den Herstellverfahren ein und bringt 2008 remanium® als Fräsrohling auf den Markt.

Einführung von Fräsrohlingen

2005

2005 wurde mit remanium® secura eine besonders einfach und sicher zu verarbeitende CoCr-Legierung vorgestellt. Ebenfalls 2005 wurde mit remanium® LFC eine Legierung in das Dentaurum-Lieferprogramm aufgenommen, die von der Wärmeausdehnung her den „Biolegierungen“ auf hochgoldhaltiger Basis entsprach und mit denselben Spezialkeramiken verblendbar war.

Einführung von remanium® secura und remanium® LCF

2003

Die Produktion der Kronen- und Brückenlegierungen wurde auf Strangguss umgestellt.

Neu zur Legierungspalette hinzu kam in diesem Jahr remanium® star, eine CoCr-Legierung mit besonders geringer Härte.

Umstellung der Produktion von Kronen- und Brücken-Legierungen auf Strangguss

2000

Die Modellgusslegierung remanium® GM 900 brachte für die Zahntechnik eine innovative Neuheit, denn die Titan- und kohlenstofffreie Modellgusslegierung zeichnete sich durch eine besonders gute Laserschweißbarkeit aus.

Einführung von remanium® GM 900

1995

Mit der Einführung des Medizinprodukte-Gesetzes im Jahr 1995 wurden für Dentallegierungen neue gesetzliche Vorschriften und Regelungen gültig, die in Analogie zum Arzneimittelgesetz standen. Sichtbares Zeichen der Erfüllung der neuen Anforderungen ist bis heute das CE-Zeichen. Alle Dentaurum- Legierungen sind seit 1.3.1995 mit diesem Konformitätsnachweis versehen.

Einführung der CE-Kennzeichnung

1985

Seit Anfang der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts wurden die Cobalt-Chrom-Modellgusslegierungen dann legierungsmäßig so modifiziert, dass sie als Kronen- und Brückenund Aufbrennlegierungen verwendet werden konnten.

Die Schmelzanlage wurde 1985 erweitert und ermöglichte den Produktionsbeginn der Stranggussherstellung unter Vakuum und Schutzgas.

Stranggussverfahren unter Vakuum und Schutzgas

1964

Einführung von remanium®

1950

Historische Filme remanit
Remanit Edelstahl 1950

Remanit Edelstahl 1950

Remanit Modellguss 1950

Remanit Modellguss 1950

1935

Die 1935 vorgestellte remanit Cobalt-Chrom- Legierung für Modellguss wies bereits grundsätzliche Eigenschaften und Legierungskomponenten auf, die bis heute bei hochwertigen Modellgusslegierungen unter dem Namen remanium® (seit 1964) anzutreffen sind.

Einführung remanit CoCr-Legierungen
Newsletter

Der Dentaurum-Newsletter informiert Sie über unsere Produkte sowie rund um das Thema Fortbildung.
Newsletter abonnieren
DENTAURUM weltweit

Worldwide
DENTAURUM GmbH & Co. KG

Address: Turnstraße 31, 75228 Ispringen, Deutschland

Phone: +49 7231 803-0, Fax: +49 7231 803-295

E-Mail: info@dentaurum.de
DENTAURUM Social Media

FacebookYoutubePinterest