Home

 > Implantologie

 > Produkte

 > CITO mini® Implantatsystem

 > Komponenten Prothetik

 > Aufbaukomponenten

Die Kugelkopftechnik stellt eine schleimhautgetragene Versorgung dar. Mit Kugel köpfen besteht die Möglichkeit, eine bestehende Deckprothese als Interimsersatz oder mit Modellgussgerüst umzuarbeiten oder neu herzustellen. Aufgrund der Funktionsweise der CITO mini® Implantate ist eine prothetische Versorgung auf mindestens vier Implantatpfeilern im Unterkiefer bzw. sechs Implantatpfeilern im Oberkiefer zu empfehlen. Eine Divergenz von mehr als 20° zwischen den Implantaten ist nicht zulässig. Die Unterkante des Kugelkopfes sollte ca. 1.0 mm über Gingivaniveau liegen. Um eine optimale Retention zu erzielen, sollten die Kugelköpfe auf eine Höhe ausgerichtet sein. Der Kopfdurchmesser der Kugel beträgt 1.8 mm. Die Kugelköpfe und deren Komponenten dürfen nicht verändert werden. Die CITO mini® Matrizen stehen in drei verschiedenen Varianten zur Verfügung. Durch die Größe des Matrizengehäuses und den dazu passenden O-Ring für die jeweilige Matrize sind Divergenzausgleiche von bis zu 30° möglich.

 

O-Ring Matrize 1 CITO mini®


Angulationsausgleich: 0°-25°

Abzugskraft: ca. 3 N




O-Ring Matrize 2 CITO mini®


Angulationsausgleich: 0° - 15°

Abzugskraft: ca. 4 N




O-Ring Matrize 3 CITO mini®


Angulationsausgleich: 0°-5°

Abzugskraft:ca. 4 N




Diese Seite weiterempfehlen:  

Newsletter

Der Dentaurum-Newsletter informiert Sie über unsere Produkte sowie rund um das Thema Fortbildung.
Newsletter abonnieren
DENTAURUM weltweit

Worldwide
DENTAURUM GmbH & Co. KG

Address: Turnstraße 31, 75228 Ispringen, Deutschland

Phone: +49 7231 803-0, Fax: +49 7231 803-295

E-Mail: info@dentaurum.de
DENTAURUM Social Media

FacebookYoutubePinterest